Forum: Wirtschaft
Lotsen, Piloten, Lokführer: Kleine Gruppe, großer Streik
Fraport

Die Streikmacht der Minderheit: Weil die Gewerkschaft der Flugsicherung 200 Leute streiken lässt, liegt ab dem Nachmittag der halbe Frankfurter Flughafen lahm. Das schürt alte Ängste. Droht Deutschland ein Streik-Chaos, weil immer mehr Splittergruppen für ihre Rechte kämpfen?

Seite 1 von 9
Tengoinfo 16.02.2012, 16:00
1. Von den Banken lernen

Zitat von sysop
Die Streikmacht der Minderheit: Weil die Gewerkschaft der Flugsicherung 200 Leute streiken lässt, liegt ab dem Nachmittag der halbe Frankfurter Flughafen lahm. Das schürt alte Ängste. Droht Deutschland ein Streik-Chaos, weil immer mehr Splittergruppen für ihre Rechte kämpfen?
Ist wohl einfach der Zeitgeist die Macht zu nuten die man hat und ich finde bei Menschen die einen realen Mehrwert schaffen es weitaus berechtigter als bei einer ganzen Branche die sich künstliche aufgeblasen hat um dann to big to fail zu sein. Über die Gehälter von Piloten, Lokführern und Lotsen lachen sich die Bänker auch in Zukunft tot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 16.02.2012, 16:07
2.

Zitat von sysop
Die Streikmacht der Minderheit: Weil die Gewerkschaft der Flugsicherung 200 Leute streiken lässt, liegt ab dem Nachmittag der halbe Frankfurter Flughafen lahm. Das schürt alte Ängste. Droht Deutschland ein Streik-Chaos, weil immer mehr Splittergruppen für ihre Rechte kämpfen?
Hallo,

ja und! Die gewerkschaft der ärzte hat es doch allen vorgemacht wie man es richtig macht. Da sind dann auch reale lohnsteigerungen drin und nicht solche die unter der inflation liegen und so den unternehmern am ende nur wieder ein mehr bringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Systemrelevanter 16.02.2012, 16:08
3. Fluglotsen

Fluglotsen und generell die Flugsicherung waren mal autonome Aufgaben des Staates, die durch Beamte ausgeführt wurden.

Warum wundert man sich jetzt, dass diese Gruppen plötzlich nach Marktgesetzen funktionieren? What goes around, comes around.

Bei einem Flugstreik trifft es wenigstens eher als bei einem S-Bahnstreik diejenigen, die mit ihrer neoliberalen Privatisierungsdoktrin dafür verantwortlich sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 16.02.2012, 16:10
4. Schon ärgerlich !

Zitat von sysop
Die Streikmacht der Minderheit: Weil die Gewerkschaft der Flugsicherung 200 Leute streiken lässt, liegt ab dem Nachmittag der halbe Frankfurter Flughafen lahm. Das schürt alte Ängste. Droht Deutschland ein Streik-Chaos, weil immer mehr Splittergruppen für ihre Rechte kämpfen?
wenn eine Gruppe Spezialisten Fraport lahm legt.Besser wären Zeitarbeiter,1 Euro Jobber,Langzeitpraktikanten die dafür ein warmes Essen bekommen.Gibt es vielleicht billige Inder ?
Was bekommt eigendlich die Führungsspitze bei Fraport ?
Bei allen Kosten die so anfallen sind wohl die Lohnkosten für 200 Leute
marginal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Titmouse 16.02.2012, 16:11
5. Peanuts

[QUOTE=sysop;9648625]Die Streikmacht der Minderheit: Weil die Gewerkschaft der Flugsicherung 200 Leute streiken lässt, liegt ab dem Nachmittag der halbe Frankfurter Flughafen lahm. Das schürt alte Ängste. Droht Deutschland ein Streik-Chaos, weil immer mehr Splittergruppen für ihre Rechte kämpfen? [QUOTE]

Kleine Gruppen = kleine Kosten. Die Lohnforderungen dieser Splittergruppe dürfte im Peanutsbereich sein für FRAPORT.
Umgelegt auf die betroffenen Passagiere ebenfalls in keinem Verhältnis zu dem zu erwartenden Ärger. Muss Fliegen unbedingt so billig sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulli7 16.02.2012, 16:17
6. Angela Merkel schwach gegen Margret Thatcher

In ihrer zweiten Legislaturperiode ging es Margret Thatcher vor allem darum, den Einfluss des Staates und der Gewerkschaften auf die Wirtschaft zurückzudrängen. Das war ihr gelungen.
Auch wenn es viele anders sehen:
Margret Thatcher hatte die Mini-Gewerkschaften in Großbritannien entmachtet und sich dadurch grosse Verdienste um die Wirtschaft und um die Arbeitsplätze erworben. Das würde ich mir auch von Angela Merkel wünschen.
Es darf nicht sein, dass 200 Angestellte den grossen Flughafen Frankfurt stilllegen und damit einen Schaden in Millionenhöhe verursachen.
Übrigens ein sehr guter Artikel !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 16.02.2012, 16:19
7. Wow, heute ganz neoliberal, SPON?

Statt Euch mit der Sache auseinander zu setzen wird einfach billige Hetze geschrieben "kann doch nicht sein".

Warum geht der Autor nicht in die FDP? Oder ist er dort das letzte Mitglied, das noch die Fahne hoch hält?

Dieser Artikel trieft ja geradezu vor Thatcherismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Why-not? 16.02.2012, 16:22
8. Egoismus und Gier

Wieder mal ein Beispiel dafür, wie Egoismus und Gier einer kleinen Spezialistentruppe die Allgemeinheit erpresst.
Diese sogenannten "Vorfeldlotsen" verdienen jetzt schon fürstlich. Ein Senior-Vorfeldlotse kommt auf ein Jahresgehalt von 86.700 Euro. Jetzt werden bis zu 70% Lohnsteigerung gefordert!!

I think I break together !!
Diese Gehaltssteigerungen von 70% sind so was von daneben, dass selbst der eigene Betriebsrat sich GEGEN diese Forderungen ausspricht.
Ein Stück aus dem Tollhaus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 16.02.2012, 16:24
9. GB ist marode durch und durch

Zitat von ulli7
Auch wenn es viele anders sehen: Margret Thatcher hatte die Mini-Gewerkschaften in Großbritannien entmachtet und sich dadurch grosse Verdienste um die Wirtschaft und um die Arbeitsplätze erworben.
Mit der Folge, dass in Großbritannien Bahnfahren zum letzten großen Abenteuer geworden ist: Hält die Schiene oder hält sie nicht?

Großbritannien hat heute praktisch keine Industrie mehr. Das ist der Erfolg von Thatcher. Und das wünschen Sie sich auch für uns? Großbritannien ist auf Gedeih und Verderb vom Finanzsektor abhängig.

Die müssen - um buchstäblich(!) jeden Preis - ihre Banken am Leben halten, denn wenn die auf der Insel die Grätsche machen, weil sie hoffnungslos überschuldet sind, dann verfünffacht sich die Höhe der britischen Staatsschulden über Nacht.

Die Arbeitslosenquote in GB ist erschreckend, das Sozialsystem nahezu inexistent.

Das alles wollen Sie auch für Deutschland? Das kann nicht ihr Ernst sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9