Forum: Wirtschaft
Luftfahrtexperte über A380: "Fehleinschätzung gigantischen Ausmaßes"
AP

Was ist beim A380 falschgelaufen? Das Flugzeug sei von Anfang an falsch konzipiert gewesen, meint der Luftfahrtexperte Heinrich Großbongardt - geplant von testosterongesteuerten Managern.

Seite 6 von 6
bollocks1 14.02.2019, 20:58
50. Economy bei LH oder BA im 380...

Zitat von ilmoran
Von den ökonomischen Betrachtungen mal abgesehen kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum die A380 hier so gepriesen wird. Ich bin darin (BA, Eco) nicht schlechter aber eben auch keineswegs besser geflogen als in anderen Maschinen. Die für mich wichtige Beinfreiheit war nur marginal höher als der gefühlte Durchschnitt, besser bin ich also auch schon geflogen. Und auch sonst gab es nicht Herausragendes. Gut, aber keine Offenbarung.
...ist nun auch ein Klasse mieser als bei SQ oder Emirates.
Auch bei Business und First sind Welten dazwischen, allerdings waere dies Jammern auf hohem Niveau.
Von daher haben sie wohl Recht, zwischen Eco im A380 und 747 ist bei der LH/BA kein fuehlbarer Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seppfrieder 14.02.2019, 21:01
51. Lustig

Der frühere Boeing-Sprecher darf sich als Experte über die A 380 auslassen.
Das nennt sich dann Qualitätsjournalismus.;-)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bollocks1 14.02.2019, 21:20
52. Gab auch Stimmen...

Zitat von wahrsager26
Als der A380 publik wurde,eben da gab es bereits Stimmen,die genau das vorhersagten,was sich jetzt wieder bestätigt. Überlastete Drehscheiben und um die Maschine bedienen zu können,erhebliche Umbauten an den Terminals.Aber der Mensch verfügt oft nur über ein Kurzzeitgedächtnis: Ich erinnere an das Boeing Projekt SST und zeitgleich die Concorde.Die eine wurde gebaut,war nie wirtschaftlich ,die andere blieb auf dem Reißbrett! Danke
...die beim Bau der 747 deren baldiges Ende voraussahen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wassolldasdenn52 15.02.2019, 00:46
53. A380, der Riese ist immer noch attraktiv!

Einzig, was so nicht vorhersehbar war, waren die grossen US-Fluggesellschaften, die sich unter dem Druck von Boeing und der Staatsmacht nicht trauten, diesen Supervogel zu kaufen. Wenn man via flightradar24.com den weltweiten Flugverkehr beobachtet, dann fällt einem auf, dass nur europäische, asiatische, australische und "ölländische" Fluggesellschaften das Großraumflugzeug kauften. Dieser Einfluss konnte prinzipiell nicht erwartet werden. Dass gerade die Amis sich davon abhalten liessen, muss man schon fast als skandalös betrachten. Die wollen jedoch in aller Herren Länder verkaufen. Doch so unfair verhält man sich hier eben nicht, nicht wahr, Herr Trump! Aus diesem Grunde, kann man AIRBUS nun gerade viel Erfolg wünschen. Und, wenn die für die Zukunft prognostizierten steigenden Passagierzahlen stimmen, dann kann gerade der A380 in absehbarer Zeit schnell wieder attraktiver werden, als jemals angenommen. Daher Einmotten ja, aber nicht einstampfen! Damit läge AIRBUS genau richtig! Und, wenn doch die 747 als Frachter immer noch so erfolgreich ist, auch da ist immer mehr Fracht zu erwarten, dann hätte man den 380er als Frachtmaschine von Anfang an weiter verfolgen sollen. Wenn man jedoch die alten Manager anschaut, dann musste das ja schief gehen. Und gerade bei Mehdorn konnte es nicht schiefer als schief gehen. Das ist seine Aura!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.j.t 15.02.2019, 03:54
54. Monday morning Quarterback

Im Nachhinein sind wir alle schlauer. Trotzdem hat Airbus mit dem A380 alles richtig gemacht. Es gibt keine Motoren die ein so großes Flugzeug in einer Twin Konfiguration hätten antreiben können. Und einen Nachfolger für die 747 zu planen war legitim. Das Ergebnis ist ein ästhetisch wenig anspruchsvolles Flugzeug in dem ich als Passagier sehr gerne Fliege.
Die Entwicklung der Passagierluftfahrt und zu ängstliche Partner bei den Fluggesellschaften bzw Katastrophen-Kunden im nahen Osten haben das Projekt zum scheitern Gebracht. Flugzeug gelungen, Projekt tot. Pech gehabt. Weitermachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donnie1896 24.02.2019, 10:15
55. Die A380 ist ein Kunstwerk des Fliegens

Ich persönlich bin äußerster traurig darüber, dass die A380 eingestellt wird. Ich fliege gerne mit ihr, weil man in keinem anderen Flieger solch ein Komfort auf Langstrecke genießen kann. Es ist ein Wunderwerk wie sie trotz des Gewichtes abhebt und im Flug kaum zu hören oder zu spüren ist. Ich hätte mir gewünscht, dass man doch auf eine A380neo gesetzt hätte, denn an jedem Flughafen dieser Welt steigen die Passagierzahlen stetig und ich glaube mit einer neo Version hätte man gewiss mehr Möglichkeiten geschaffen die A380 am Leben zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6