Forum: Wirtschaft
Marionetten-Plagiat: Französische Theatertruppe will Coca-Cola verklagen
Coca-Cola

Eine französische Theatergruppe legt sich mit dem Großkonzern Coca Cola an: Die Straßentheatertruppe Royal de Luxe, die für ihre riesigen Marionettenfiguren international bekannt ist, will Anzeige gegen den Getränkemulti erstatten: Wegen eines Weihnachtsmann-Marionetten-Plagiats.

Seite 2 von 3
rodelaax 27.12.2012, 17:26
10. Auch ich

habe geglaubt, diese Figur wäre von Royal De Luxe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boeseHelene 27.12.2012, 18:06
11.

Zitat von sysop
Eine französische Theatergruppe legt sich mit dem Großkonzern Coca Cola an: Die Straßentheatertruppe Royal de Luxe, die für ihre riesigen Marionettenfiguren international bekannt ist, will Anzeige gegen den Getränkemulti erstatten: Wegen eines Weihnachtsmann-Marionetten-Plagiats.
wundert mich nicht vor Jahren verwendete CocaCola in der Werbung für die Light Version Puppen die verdammt nach Pullip bzw. Taeyang Dolls aussahen new coca cola light commercial | Flickr - Photo Sharing! Publicité Coca-Cola light marionettes 2011 Love it light - YouTube und so sehen die original Dolls aus http://farm4.static.flickr.com/3500/...4d9a9f7436.jpg http://2.bp.blogspot.com/-v4lAoY-603..._gallery_1.jpg

Ich denke nicht, dass Coca Cola damals Groove gefragt hat ob sie deren Design kopieren dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanzschule 27.12.2012, 18:18
12.

Zitat von sysop
Eine französische Theatergruppe legt sich mit dem Großkonzern Coca Cola an: Die Straßentheatertruppe Royal de Luxe, die für ihre riesigen Marionettenfiguren international bekannt ist, will Anzeige gegen den Getränkemulti erstatten: Wegen eines Weihnachtsmann-Marionetten-Plagiats.
noch viel offensichtlicher kann man ja wohl ein plagiat nicht sein?
erst frage ich ob ich darf , und anschließend sag ich och als reicher konzern kann ich auch ohne genehmigung.
ich habe auch gedacht das es die puppen der französischen theatergruppe sind.
ich drücke auch die daumen das cc verknackt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buhli1961 27.12.2012, 18:23
13. Plagiate zu produzieren ist kein chinesisches Privileg.

Auf diesem Markt sind die Amis gleich an zweiter Stelle zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nogreen 27.12.2012, 19:34
14.

Zitat von abryx
Na, wer da wohl die besser bezahlten Anwälte hat...?
es wurden ja schon einige große uskonzerne von einzelnen personen verklagt so ist es nicht
aber die klage ist lächerlich coca-cola hatte den weihnachtsmann erfunden also war wenn dann die theatergruppe die plagiateure

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rigo-de-hain 27.12.2012, 19:34
15. Sollte ich froh sein,

dass ich noch kein Geld bezahlen muss, wenn ich überhaupt Weinachten feier? Der Weihnachtsmann hat sich zu einem Allgemeingut entwickelt und gehört niemandem. Egal wie groß, fett, oder haarig er ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flo!! 27.12.2012, 19:46
16.

Manche Foristen scheinen nicht die allerhellsten zu sein, ist das möglich? Es geht nicht um den Weihnachtsmann, sondern um die Marionette. Etwas Gelesenes verstehen ist wohl wirklich zuviel verlangt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de-be 27.12.2012, 20:03
17.

Zitat von Flo!!
Manche Foristen scheinen nicht die allerhellsten zu sein, ist das möglich? Es geht nicht um den Weihnachtsmann, sondern um die Marionette. Etwas Gelesenes verstehen ist wohl wirklich zuviel verlangt.
Also ich muss ehrlich sagen, dass ich dem Artikel auch nicht entnehmen konnte, auf was sich diese Klage stützen soll.
Sie konnten das? Schön, dann erklären Sie doch mal, warum der Bau einer Marionette ein Plagiat sein soll. Und warum ist es - wenn schon, denn schon - dann kein Plagiat der Augsburger-Puppenkisten-Marionetten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benigno 27.12.2012, 20:28
18.

Ich habe den Coca-Cola-Spot gesehen und war überzeugt, die Puppe stamme von Royal de Luxe. Dieses Plagiat ist an Frechheit wirklich nicht zu überbieten! Da kann man den Künstlern nur viel Glück wünschen für den Prozess.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemmy01 27.12.2012, 21:03
19. Welche Grundlage?

Auf welcher Basis klagen die denn?

Verletzung Patent oder Gebrauchsmuster wohl nicht. Und die Verletzung eines Markenschutzrechts liegt schon gar nicht vor. Bestensfalls haben die ein Geschmacksmuster. Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit haben sie aber auch das nicht.

Bliebe in Deutschland noch ein wettbewerbswidriger Nachbau gemäß UWG. In Deutschland werden die aber sicher nicht klagen. Und ob es so etwas in Frankreich oder auf EU-Ebene gibt, weiß ich nicht.

Aus rechtlicher Sicht würde ich sagen: So gut wie aussichtslos. Aber darum geht es vermutlich gar nicht. Vermutlich spekuliert man darauf, dass Coca Cola keine schlechte Presse will und einen schnellen außergerichtlichen Vergleich sucht. Oder anders ausgedrückt: Auch den Künstlern geht es nur um die Kohle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3