Forum: Wirtschaft
Maroder Hightech-Stahl: Panne verzögert Start neuer Kohlekraftwerke

Moderne Kohlekraftwerke dürften bei der Energiewende eine zentrale Rolle spielen. Doch nach SPIEGEL-Informationen verzögert sich der Bau neuer Anlagen in Deutschland. Grund sind Risse im Stahl von Druckkesseln. Diese könnten im schlimmsten Fall für Jahre von der Stromproduktion ausfallen.

Seite 1 von 14
Europa! 10.04.2011, 10:54
1. Es geht nicht um falschen Stahl

Kohlekraftwerke sind die Technologie des 19. Jahrhunderts. Solange das CO2 nicht eingefangen wird, ist jedes neue Kohlekraftwerk genauso eine Katastrophe wie ein AKW - bloß dass die Erde ein bisschen langsamer stirbt.
Es müssen endlich wirklich neue Technologien gefördert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolf68 10.04.2011, 10:56
2. Nichts Neues an der Fernostfront

"Wir sind sehr sicher, dass es jetzt klappen wird", sagte Helge Schulz, Sprecher der Herstellerfirma Hitachi Power Europe, dem SPIEGEL. Verursacht würden die Risse von einer Beize, mit der der Kessel gereinigt wurde."

Alles ist Sicher.
Natuerlich.

Aber warte mal, da war doch noch was...
Kessel?
Hitachi?

Ach ja:
http://www.bloomberg.com/news/2011-0...t-reactor.html

Aber ist ja egal.
Wenn Hitachi sagt, dass es sicher ist dann isses eben sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zulthak 10.04.2011, 11:02
3. .

Zitat von Europa!
Kohlekraftwerke sind die Technologie des 19. Jahrhunderts. Solange das CO2 nicht eingefangen wird, ist jedes neue Kohlekraftwerk genauso eine Katastrophe wie ein AKW - bloß dass die Erde ein bisschen langsamer stirbt. Es müssen endlich wirklich neue Technologien gefördert werden.
War ja klar das die dagegen Fraktion gleich dabei ist. Mein Gott, es geht nicht schneller. Erneuerbare Energien können halt noch nicht vollumfassend eingesetzt werden. Wenn Sie es anders haben wollen ziehen Sie in den Wald.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andyby1960 10.04.2011, 11:06
4. Kohlekraft eine Alternative?

Kaum das wir das AKW Unglück gerade verdaut habe, da meldet sich schon wieder die Kohle Mafia mit ihren sogenannten modernen Kohlekraftwerken. Was für ein Theater, klaro immer noch besser als Strahlung, mittlerweile mutiert die Berichterstattung des SPON zu einer dümmlichen Propaganda...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karsten112 10.04.2011, 11:08
5. Einfangen?

Zitat von Europa!
Kohlekraftwerke sind die Technologie des 19. Jahrhunderts. Solange das CO2 nicht eingefangen wird, ist jedes neue Kohlekraftwerk genauso eine Katastrophe wie ein AKW - bloß dass die Erde ein bisschen langsamer stirbt. Es müssen endlich wirklich neue Technologien gefördert werden.
Warum soll das CO² eingefangen werden?
CO² ist doch harmlos, sie atmen es jeden Tag ein und aus, genau wie die Natur es vorgesehen hat.

Regen sie sich lieber über den miesen Wirkungsgrad von Großkraftwerken auf und lassen sie hier den pseudoreligiösen Blödsinn sein..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andyby1960 10.04.2011, 11:10
6. Experte

Zitat von zulthak
War ja klar das die dagegen Fraktion gleich dabei ist. Mein Gott, es geht nicht schneller. Erneuerbare Energien können halt noch nicht vollumfassend eingesetzt werden. Wenn Sie es anders haben wollen ziehen Sie in den Wald.
Und schon wieder wird ohne eines Belegs behauptet, es geht nicht ohne Stinkeschleudern. Bitte belegen und nicht irgendwas behaupten ohne jede Grundlage. Wo sind die bEWEISE DAS ES NICHT GEHT? Kenn sie überhaupt die KOsten der Erzeugung bzw. die Bestandteile des Strompreises? Sehr wahrscheinlich nicht, nur hohles Gerede ohne Sachkenntnis...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moebius07 10.04.2011, 11:12
7. War ja klar

Zitat von Europa!
Kohlekraftwerke sind die Technologie des 19. Jahrhunderts. Solange das CO2 nicht eingefangen wird, ist jedes neue Kohlekraftwerk genauso eine Katastrophe wie ein AKW - bloß dass die Erde ein bisschen langsamer stirbt. Es müssen endlich wirklich neue Technologien gefördert werden.
Zuerst keine AKW`s mehr, nun sind die Kohlekraftwerke an der Reihe. Frage der Zeit bis auch diese auf Druck der ängstlichen Gutmenschen abgeschaltetet werden.
Soll das CO2 unterirdisch gelagert werden, will das auch niemand.
Würde zudem ein Windrad vor der Haustür der selbsternannten Öko-Weisen gebaut werden soll, regt sich bei vielen dieser "Gegen Alles-Fraktion" paradoxerweise der Wiederstand. "Nicht vor meiner Tür".
Absurdistan mitten im Herzen Europas.
Fakt ist : Währe der erste Mensch auf Erden ein Grüner gewesen, würde die Menschheit heute noch mit Bärenfell von Baum zu Baum hüpfen und mit einem Feuerstein und Holz den CO2-Gehalt der Erde verpesten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homebuilder 10.04.2011, 11:13
8. homebuilder

Was an neuer Kohlekraftwerktechnologie im Laborversuch bejubelt wurde, erweist sich mittlerweile schon seit 18 Monaten in der Praxis als tückisch. Möglicherweiese werden Hitachi, Alstom und andere Kraftwerkbauer sogar daran pleite gehen. Alle Berechnungen die Nutzung der AKW Brückentechnologie zeitlich zu verkürzen sind somit Makulatur. Abgesehen davon,dass Diskussionen, die wie Glaubenskriege geführt werden, selten guten Rat hervorbringen, ist komplexe Technologie nicht auf bloßen öffentlichen oder politischen Druck verfügbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rurei 10.04.2011, 11:14
9. .

Zitat von Europa!
Kohlekraftwerke sind die Technologie des 19. Jahrhunderts. Solange das CO2 nicht eingefangen wird, ist jedes neue Kohlekraftwerk genauso eine Katastrophe wie ein AKW - bloß dass die Erde ein bisschen langsamer stirbt. Es müssen endlich wirklich neue Technologien gefördert werden.
27 geplante neue Kohlekraftwerke in Deutschland nach Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_g...in_Deutschland

Standort:
CO2 Ausstoß [Mio. t/a]:
.
Arneburg (Neubau)
9
Boxberg (Block R)
4,8
Datteln (Block 4)
8
Duisburg-Walsum (Block 10)
4,2
Hürth (Goldenberg, Pilotanlage IGCC)
CCS
Hamburg (Moorburg, Umbau/Erweiterung)
9,2
Neurath (BoA 2 und 3)
15
Brunsbüttel (Neubau neben dem KKW)
4,5
Brunsbüttel (Neubau neben dem KKW)
9
Dörpen (Neubau)
5,1
Düsseldorf (Lausward)
2,8
Emden (Neubau)
4,5
Hamm (Westfalen Block D + E)
9
Karlsruhe (Rheinhafen, Block 8)
4,6
Krefeld-Uerdingen, Chempark (Neubau)
4,2
Lubmin (neben dem ehemaligen KKW, Neubau)
9
Lünen (Erweiterung/Umbau)
4,2
Lünen, Stummhafen (Neubau)
4,6
Mainz (Ingelheimer Aue, Neubau)
4,6
Mannheim (GKM, Block 9)
4,6
Profen (Neubau)
5
Stade (neben dem KKW)
4,5
Stade (Neubau)
5,6
Stade (Neubau)
?
Großkrotzenburg (Staudinger, Block 6)
6,2
Wilhelmshaven (Neubau)
4,5
Wilhelmshaven (Erweiterung)
2,8

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14