Forum: Wirtschaft
Massentierhaltung in Deutschland: Die Schweine-Industrie
DPA

Massentierhaltung wird in Deutschland zum Standard. Hiesige Unternehmen produzieren immer mehr Fleisch, die Ställe werden immer größer. Das zeigt der Fleischatlas 2016.

Seite 16 von 29
opinio... 13.01.2016, 16:01
150. Primaten der besonderen Art

Zitat von misterknowitall
Ob Schwein, Kuh, Pferd oder was auch immer, diese Tiere waren nie was anderes als Schlachtvieh. Dafür ist es gezeugt worden. Und das mit dem Lebewesen umbringen.....nun, wir vergessen gerne das wir auch nur Tiere sind, die sich ernähren müssen. Wir sind aber auch die einzige Tiere, die sich darüber Gedanken machen, ob sie ein anderes Tier essen sollen oder dürfen. Tiere selber ist das egal. Da wird gefressen, was vors Maul rennt.
Wir können Kunstfleisch im Gegensatz zu anderen Säugern. Vor einigen Jahren gab es das als teuersten Hamburger. Anscheinend gibt es stärkere Interessen gegen die Marktreife als für. Aus Massentierhaltung ist wahrscheinlich mehr Geld zu holen.

Beitrag melden
antilobby 13.01.2016, 16:02
151.

Zitat von kanics
Überhaupt muss man sich nicht anmaßen andere Lebewesen umzubringen, um sie aufzuessen.
Dann dürfen Sie auch kein Getreide und kein Gemüse essen, sind schließlich auch Lebewesen.
Und die Mikroben im Wasser, die Sie mit jeden Schluck aufnehmen und mit Magensäure grausam abtöten...

Beitrag melden
muenchen84 13.01.2016, 16:03
152. ein Skandal muss her, schnell

erst dann checken es die Konsumgeier, dass das alles Schotter ist was sie da essen.
Wenn alles billig sein soll, dann fangen wir doch mal beim Gehalt der Konsumgeier an!

Beitrag melden
tkedm 13.01.2016, 16:04
153.

Zitat von peter_freiburg
"ich esse nie Schwein" oder "die meisten Leute, die ich kenne" ist eben nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung. ... Die Kunst ist, nicht von sich selbst auf 80 Millionen zu schließen ... für einen statistisch repräsentativen Durchschnitt sollten sie schon mal so mindestens 300, besser 500 Leute befragen. :)
Schweinefleisch ist mit riesigem Abstand das meistverkaufte Fleisch.

"lachina" sitzt hier einem interessanten Irrtum auf. Grundsätzlich mache ich die gleichen Beobachtungen in meinem Umfeld und beim Warten an der Kasse. "Pures" rohes Schweinefleisch wird selten gekauft. Der Großteil am verkauften Schweinefleisch sind nämlich Wurstwaren.

Beitrag melden
Puma 13.01.2016, 16:08
154.

Zitat von cabeza_cuadrada
Schnitzel, Gulasch, Mettbrötchen, Haxe, Ribeye, Burger, Milch, Käse, Eier...... um nur einige Dinge zu nennen auf die ich niemals verzichten will und werde!
Hren Genuß will und wird Ihnen keiner nehmen. Sie sind nnoch relativ jung.
Frage:
wie alt wollen Sie werden und wie wollen Sie alt werden?
Wenn Ihnen etwas an einer richtigen Antwort liegt dann sprechen Sie mal mit einem Kardiologen oder Internisten.
Mit dem Gespräch sollten Sie nicht zu lange warten.
Ein ehrlich und gut gemeinter Rat.

Beitrag melden
7eggert 13.01.2016, 16:09
155.

Zitat von digital-transducer
Ja Herrjemine, dann sollen doch endlich die Tierhalter mehr Platz für die Tiere schaffen, und auch im Gegenzug mehr Geld dafür fürs Fleisch nehmen, das Thema geistert schon ewig durch die Presse, und nur langsam tut sich was.
In unserem System wird systematisch verhindert, daß der Verbraucher sich entscheiden kann, Fleisch von glücklichen Kühen besser zu bezahlen - außer er hängt gleich eine Null an den Preis an (was sich die Meisten nicht leisten werden). Mal eben beim Einkauf einen Blick auf die Mastbedingungen zu werfen ist unmöglich, soll auch nicht möglich sein.

Beitrag melden
pasteurella 13.01.2016, 16:09
156.

Zitat von odapiel
Ich wohne auf dem Dorf und halte 4 Legehennen, die noch im Garten auf Grünzeug- und Kerbtiersuche gehen dürfen. Sie legen im Schnitt 20-25 Eier die Woche, von denen ich die Hälfte an die Familie verschenke. Dreimal im Jahr ziehe ich ein Dutzend Masthähnchen groß, ganz gemütlich, in 8-10 Wochen statt in 6. Auch die laufen im Garten herum und picken.......
..und bestimmt haben Sie Ihre Geflügelhaltung auch beim Veterinäramt angezeigt und lassen Ihre Tiere regelmäßig (wie für alle Geflügelhaltungen, auch für Kleinsthaltungen vorgeschrieben) gegen die Newcastle Disease impfen....etwa nicht? Ach stimmt, an Regeln und Vorschriften müssen sich nur die profitgeilen Massentierhalter halten (was sie auch tatsächlich tun...auch wenn sich das die Mehrzahl der Foristen hier nicht vorstellen kann..oder will, passt ja gut ins Feindbild)

Für alle, die an Fakten interessiert sind: www.keckl.de

Beitrag melden
dexter_douglas 13.01.2016, 16:09
157. Das Ausland

Zitat von lachina
wer das alles essen soll. Ich esse nie Schwein, die meisten Leute, die ich kenne, auch nicht ( wenn auch leider Rind und Geflügel) und viele Kantinen und Schulen verzichten aus Rücksicht auf Muslime auch dfarauf. Also, wer isst so viel?
wir produzieren schon lange nicht mehr fuer den deutschen Haushalt sondern als Exportweltmeister natuerlich fuer das Ausland.

Deutschland ist ein reiner Durchlauferhitzer.
Fuer Nahrung, Geld, Gueter und Kultur.

Beitrag melden
peter_freiburg 13.01.2016, 16:13
158. witz lass nach

Zitat von antilobby
Dann dürfen Sie auch kein Getreide und kein Gemüse essen, sind schließlich auch Lebewesen. Und die Mikroben im Wasser, die Sie mit jeden Schluck aufnehmen und mit Magensäure grausam abtöten...
Der Witz hat sich langsam aber sicher abgenutzt...

Beitrag melden
rexsayer 13.01.2016, 16:21
159. Fleisch gestresster Tiere soll man nicht essen.

Das überträgt sich.
Somit bleiben nur noch die wenigen Tiere übrig die auf unseren Almen leben.
Und Wildschweine.
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fleisch.html

Beitrag melden
Seite 16 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!