Forum: Wirtschaft
Medienbericht: Vorwerk stellt Thermomix-Fertigung in Wuppertal ein
Rolf Vennenbernd/ DPA

In Europa sinkt die Nachfrage nach der Küchenmaschine Thermomix. Einem Bericht zufolge soll die Produktion am Standort Wuppertal Ende des Jahres auslaufen. Es werde mit zahlreichen Kündigungen gerechnet.

Seite 2 von 5
Thorongil 02.07.2019, 07:32
10. Jeder der einen haben will, dürfte einen haben.

Extrem überschätzter Mixer mit Koch- und Wiegefunktion. Irgendwann läuft einem der gehäckselte Karottensalat auch einfach aus den Ohren raus.

Sicherlich wartet Asien geradezu auf Horden von Thermomix-Vertretern die ihnen die Vorteile einer Maschine die nichts richtig kann (aber jetzt mit Internet) anpreisen und verkaufen.

Wokgemüse und Ramen sind nur dann richtig gut, wenn sie zu 4x4mm-Würfeln geschrotet wurden. *SCNR*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Axel Schön 02.07.2019, 07:35
11. Eine gute Nachricht

Die "Fast-Food-Maschine" in der heimischen Küche kommt auf´s Abstellgleis - endlich! Back to the roots - in Zeiten von Kochshows war der Thermomix schon lange ein Treppenwitz der Geschichte - irgendwas zwischen 50iger Jahre Technik-Gäubigkeit und Pseudo- "High-Tech".
Es wird Zeit, dass man sich auf die Einfachheit des Kochens zurück besinnt - aber vor allem auf die Sinnlichkeit des Kochens! Vielleicht sind wir da gerade auf dem richtigen Weg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmose 02.07.2019, 08:17
12.

Zitat von Auggie Smith
Und wo werden die Dinger dann in der Zukunft gebaut? Glaubt man denn bei Vorwerk, dass irgend jemand bereit ist, ein in China gefertigtes Gerät zu diesem Mond-/Phantasiepreis zu kaufen? Gut, okay, ich sehe es ein, es gibt ja auch genug Leute, die ein Apple iPhone für einen unverfrorenen Preis erwerben.
Muss wohl an der Uhrzeit liegen, dass Sie den Artikel nicht verstanden haben.
Ich zitiere mal die entsprechende Aussage für Sie:

"Zugleich versicherte der Vorwerk-Sprecher: "Größter Produktionsstandort bleibt weiterhin unser Thermomix-Stammwerk in Frankreich, wo die Geräte für die großen europäischen Märkte gefertigt werden.""

Ergänzung zum besseren Verständnis: Deutschland ist höchstwahrscheinlich Teil der erwähnten großen europäischen Märkte.

Gern geschehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r_saeckler 02.07.2019, 08:29
13. Nur Geduld! Dauert nicht mehr lang ...

Zitat von goldbrunnen17
Die sinkende Nachfrage liegt vielleicht auch am hohen Preis für den Thermomix. Etwas günstiger wäre gut, dann hätten wir vermutlich mittlerweile auch einen. zugegeben, das Teil ist toll, aber der Preis hat für uns einen Kauf bislang verhindert.
... dann gibt's nen "Thelmo Mix" aus China. Zum Drittel des derzeitigen Preises.
Es muss nur noch geklärt werden ob die Dinger dann hierzulande noch ein deutsches Firmenschild aufgepappt bekommen - dann sind sie im Laden 20 % teurer - oder ob sie unter chinesischem Label verkauft werden, dann entsprechend billiger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
butzibart13 02.07.2019, 08:35
14. Managementfehler

Sie müssten mit dem Gerät wesentlich billiger werden und eine längere Garantiezeit einrichten, denn die preisgünstigen Konkurrenzprodukte aus den Discountern sind nicht unbedingt viel schlechter. Ich habe vor vielen Jahren ein Gerät vermittelt bekommen, benutze ihn meist nur bei Zerkleinerungs- und dann Erhitzungsvorgängen, halte mich aber kaum an irgendwelche vorgegebenen Rezepte. Außerdem dürfte der Markt in Deutschland gesättigt sein und nach kurzer Zeit ein Nachfolgegerät zu kaufen, ist schlichtweg Nonsens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 02.07.2019, 08:45
15. tststs

Ach deshalb hatte gestern eine Online-Elektrobeilage eines Boulevardblättchens versucht die Vorzüge des TM über den grünen Klee hinaus zu loben. Inklusive des Rezepte-Abos für nur 39 jährlich.
Zitat aus der Beilage: Wir rechnen mal und legen zu Grunde: Ein Standardhaushalt der dreimal wöchentlich essen geht und die restlichen Abende deftig kocht...

Allerdings - ich habe den TM einmal in einem der billigen privaten TV-Kanäle in einer der billigen Kochshows in Aktion gesehen. Der kann ja auch nicht mehr als ich mit Töpfen und Pfannen hinbekomme zumal man regelmäßig zu dem TM hinlaufen muß wenn man den nächsten Gang der Mahlzeit zeitgerecht in TM-Förmchen da irgendwie einbauen muß. Mir erschloß sich ein irgendwie gearteter kaufenswerte Mehrwert nicht, bis auf die Tatsache das Vorwerk meint mittels Rezepte-Abo extra Kasse machen zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalsu 02.07.2019, 08:49
16.

Zitat von napoleonwilson
Das Leben dieses Unternehmens hängt am TM. Rd. 1Mrd. EUR Umsatz mit einem Produkt. Das birgt ein hohes Risiko.
Sie haben offenbar keine Ahnung was Vorwerk macht. Der Umsatz des TM macht ein Drittel des Gesamtumsatzes aus und die Umsätze gehen gerade mal in Europa zurück. Niemand wird gezungen irgend etwas zu kaufen - auch keine Küchenmaschine für 1.359€. Ich habe auch keinen TM, weil ich das nicht brauche. Ich kann nun mal kochen - und das mit den Gerätschaften die man in jeder Küche findet. Aber lassen Sie doch den Leuten einfach ihre Freude, sich ein Rührgerät mit Heizplatte zu kaufen. Andere fahren riesige Förster-Kübel in der Großstadt. Das kann doch jeder halten wie er möchte (und es sich leisten kann oder will).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fellmonster_betty 02.07.2019, 08:56
17. Tm?

Thermomix ist nichts für Köche und alle kreativen in der Küche. man braucht es einfach nicht. das eingesparte geld lieber in Supermesser und Qualitätskochgeschirr stecken. All dieses hält länger als lebenslang und tut seinen Dienst überall. man benötigt nur eine Kochstelle! Alle technikaffinen können damit fernen weiterdaddeln, wir Tafeln lieber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.zankapfel 02.07.2019, 09:06
18. Sachliche Diskussion...

Zitat von napoleonwilson
Gut das wir KEINEN TM nutzen. Ein Unternehmen das 4 stelluge Beträge nimmt und nur mit Stellenabbau antworten kann, werden wir nicht kaufen. Das Leben dieses Unternehmens hängt am TM. Rd. 1Mrd. EUR Umsatz mit einem Produkt. Das birgt ein hohes Risiko. Wenn man es wagt, den TM zu kritisieren, ist es wie bei Apple/Helene Fischer, es gibt sofort massive Anfeindungen der Fans . Eine sachliche Diskussion über Geräusch/Sinn ect ist nicht möglich.
.. habe ich zum Thema TM noch nie erlebt. Es ist wie eine Sekte: Menschen die so ein völlig überteuertes und m.M.n. überflüssiges Gerät gekauft haben, fallen sofort in eine fanatische Rechtfertigungsschleife, sobald man sie auf Sinn und Zweck des Gerätes und dessen Preisverhältnis anspricht.
Und richtig, Unternehmen die so mit Abwanderung und Arbeitsplatzverlust drohen, werden von mir seit jeher gemieden. Egal mit welchem Produkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brille000 02.07.2019, 09:22
19. Grundgesetz des Kapitalismus

Der Wert einer Ware wird bestimmt durch Angebot und Nachfrage. Ist die Nachfrage sehr gering, weil der Preis zu hoch ist, dann ist der Wert dieser Ware trotz des hohen Preises sehr, sehr klein. Ganz einfach, aber von den Managern dieses Unternehmens offensichtlich nicht erkannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5