Forum: Wirtschaft
Mega-Abwertung: Griechenland wehrt sich gegen Rating-Riesen

Der Rating-Riese Moody's äußert massive Zweifel an Griechenlands Zahlungsfähigkeit: Die US-Agentur stufte das Euro-Krisenland um gleich drei Stufen herab. Die Regierung in Athen*spricht von einer "völlig unberechtigten" Aktion - die Entscheidung ignoriere die jüngsten Sparmaßnahmen.

Seite 2 von 12
meslier 07.03.2011, 11:32
10. Je später um so schmerzhafter...

Zitat von sysop
Der Rating-Riese Moody's äußert massive Zweifel an Griechenlands Zahlungsfähigkeit: Die US-Agentur stufte das Euro-Krisenland um gleich drei Stufen herab. Die Regierung in Athen*spricht von einer "völlig unberechtigten" Aktion - die Entscheidung ignoriere die jüngsten Sparmaßnahmen.
Kein Weg führt daran vorbei - Griechenland muss umschulden, und Griechenland muss zumindest zeitweise aus dem Euro-Raum. Je später daspassiert um so teurer kommt uns das Griechenland-Abenteuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caheid 07.03.2011, 11:32
11. ...

Zitat von gerda 2
Die Entscheidung ignoriert vor allem, dass Deutschland praktisch eine Blanko-Garantie für die Schulden Griechenlands übernommen hat.
Wohl nicht ganz zu Unrecht, denn wenn Griechenland in die Insolvenz eiert, kaemen wohl auch deutsche Banken gar arg ins Taumeln. Dasselbe in Irland. Die Hilfe war so selbstlos also nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansulrich47 07.03.2011, 11:33
12. Geht in Ordnung,

denn das ist ganz simpel, Giechenland kann die Schulden nicht bezahlen und wird sie auch nicht zahlen. Wovon denn? Die tolle Mehrwertsteuer von über 20% macht alles Kontrolliertbare sehr teuer, auch für Touristen. Warum sollen die kommen? Mehr Touristen kommen nur über das Preisniveau.
Welche Produkte will Griechenland erzeugen, die es nicht anderswo auch gibt? Obst? Ouzo?
Sparen ist sinnvoll, aber einen Schnitt bei den Schulden kann Griechenland nicht vermeiden. Abwertung wie früher geht nicht, daher geht nur: Schulden zur Hälfte nicht mehr bedienen, für den Rest Zinsen zahlen, Mehrwertsteuer runter, um den Konsum wieder zu steigern und den Schwarzhandel rechtzeitig zu stoppen. Wenn der Schmuggel erst mal etabliert ist, ist das überhaupt nicht mehr in den Griff zu bekommen!
Wer die Anleihen hat, darf sie zum Teil abschreiben, das war bei Argentinien auch so (und wird wieder so).
Ireland is next!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meslier 07.03.2011, 11:35
13. ...keine Cents sondern Milliarden Euro`s

Zitat von c++
Herr Papandreou hat vor ziemlich genau einem Jahr gesagt, Griechenland werden keinen einzigen Cent vom deutschen Steuerzahler brauchen.
Wahrlich - hier geht es nicht um Cents.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
don_tango 07.03.2011, 11:36
14. ..

Zitat von c++
Herr Papandreou hat vor ziemlich genau einem Jahr gesagt, Griechenland werden keinen einzigen Cent vom deutschen Steuerzahler brauchen.
Und das haben Sie geglaubt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotbüchse 07.03.2011, 11:37
15. Umschulden

Zitat von mel80
Welcher Mensch mit gesundem Menschenverstand glaubt denn wirklich das GR seine Schulden zurückbezahlen kann? M.
Alle Schulden kann auch Deutschland nicht zurückzahlen. Es geht in dem Spiel eben nur darum, ob man zu vertretbaren Zinsen Umschulden kann. Dazu müssen die wirtschaftlichen Rahmendaten stimmen, und der Staat muss eine starke Wirtschaft im Rücken haben, aus denen er die Zinsen und die Tilgung durch Steueraufkommen bedienen könnte. Hat er, wie im Fall Griechenland, weder Einnahmen noch eine starke Wirtschaft, ist alles hoffnungslos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spannendezeiten 07.03.2011, 11:38
16. staaten gehen betteln

Zitat von distributer
wie ganze Staaten vor den Banken einknicken und um Geld betteln.
haben sie schon immer, eher ungewoehnlich, dass sie es fast ein jahrhundert nicht mussten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerda 2 07.03.2011, 11:41
17. Moody's auf die Finger klopfen

Zitat von caheid
Wohl nicht ganz zu Unrecht, denn wenn Griechenland in die Insolvenz eiert, kaemen wohl auch deutsche Banken gar arg ins Taumeln. Dasselbe in Irland. Die Hilfe war so selbstlos also nicht.
Ich habe nicht behauptet, dass die deutsche Hilfe selbstlos sei.
Ich habe nur behauptet, dass Moody's keinen Grund hat, Griechenland runterzustufen, solange der deutsche Steuerzahler dank Merkel unerschütterlich hinter den Griechen steht und für eventuelle Kreditausfälle vollumfänglich haftet.
Berlin sollte Moody's mal auf die Finger klopfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansausberlin 07.03.2011, 11:42
18. Pleite

Die Bewertung ist immer noch viel zu hoch. Wer jetzt noch Geld in dieses Land investiert, kann es auch gleich verbrennen. Das müsste doch eigentlich wirklich jedem klar sein. Traurig, dass das unsere Regierung noch nicht kapiert hat. Natürlich kostet die Pleite Griechenlands uns auch viel Geld. Aber lieber jetzt ein Ende mit Schrecken als umgekehrt. Griechenland sollte in diesem Zusammenhang dann auch aus der Eurozone ausgeschlossen werden. Irgendwelche Konsequenzen muss deren unverantwortliches Handeln bzw. Nichthandeln schließlich haben. Sonst würde es ja wieder von vorne losgehen und auch keine abschreckende Wirkung auf anderen Länder haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ibi131@yahoo.com 07.03.2011, 11:42
19. Kriegsschulden

Deutschland sollte erstmal die ganzen Kriegsschulden bezahlen...
aber schuld an der ganzen Situation hat nicht nur Deutschland oder die EU usw.,
sondern hauptsächlich alle griechischen Regierungen nach dem 2. Weltkrieg, die anstatt die griechischen Interresen zu verfolgen schauten nur an die eigenen oder die der Weltmächte...
Keine Lust hier die Geschichte Griechelands zu analysieren :
-nach dem 2. Weltkrieg gab es einen Bürgerkrieg mit Drahtzieher die Weltmaechte
-Militärjunda in den 70 jahren Drahtzieher die USA
- nach der Junda ...alle Gr. Regierungen die so viel Geld von der EU im Sang gesetzt wurde oder besser gesagt an wenigen Geldbörsen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12