Forum: Wirtschaft
Mega-Deal mit ProSieben: Raab TV kassiert 185 Millionen Euro

Fünf Jahre Stefan Raab exklusiv - das lässt sich ProSiebenSat.1 einiges kosten: Nach Informationen von manager magazin*erhält die Produktionsfirma Raab TV*dafür 185 Millionen Euro.*Der Entertainer dürfte damit zum bestbezahlten Fernsehunterhalter Deutschlands aufsteigen.

Seite 1 von 11
modulaire 14.04.2011, 16:11
1. Macht Sinn.

37 Millionen für ALLE Shows, die er bei Pro7 produziert?

Scheint ein fairer und ökonomisch sinnvoller Deal zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrvau 14.04.2011, 16:13
2. Raab verdient viel Geld ..

ja das sind schon Summen , aber ich kenne niemand im Deutschen Fernsehen der so viel für unsere Unterhaltung tut , und auch eigendlich jeden damit anspricht . Ob Pokern oder Den Raab schlagen . Für mich ist er schon lange kein böser Bube mehr . Eher extrem clever und damit auch gut .
Und wer gut ist kann auch Ansprüche stellen !
Mach weiter so , sonst müssen wir uns mit langweiligen aber troztdem zu netten ARD und ZDF Moderatoren rumschlagen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalle-blom 14.04.2011, 16:17
3. na und?

der Mann wurde lange belächelt, lange unterschätzt und persifliert. Das Geld wir hier aber durch echte Innovation, Können und viel Arbeit verdient, der Junge hat's drauf, im Gegensatz zu dem weit überschätzten, überbezahlten unerträglichen Gottschalk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaPeGe 14.04.2011, 16:19
4. Sendungen mit Stefan Raab schalte ich generell ab!

Zitat von sysop
Fünf Jahre Stefan Raab exklusiv - das lässt sich ProSiebenSat.1 einiges kosten: Nach Informationen von manager magazin*erhält die Produktionsfirma Raab TV*dafür 185 Millionen Euro.*Der Entertainer dürfte damit zum bestbezahlten Fernsehunterhalter Deutschlands aufsteigen.
Weil sein "Entertainment" Unterhaltung auf der niedrigsten Stufe ist. Nicht umsonst hat er ständig mit Gerichtsprozessen zu tun. Es ist Volksverdummung und Verar....g!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlogBlab 14.04.2011, 16:21
5. 4 Mill. € netto Jahresgehalt

Wenn man bei diesem Deal das gleiche Umsatz/Gewinn Verhältnis wie bei der Brainpool-Gruppe zu Grunde legt, die laut elektronischem Bundesanzeiger 2009 bei einen Umsatz von 73,1 Mill. Euro einen Nachsteuergewinn von 8,5 Millionen Euro verbuchte, dürfte Raab diesmal einen Gewinn von ca. 20 Mill. Euro in fünf Jahren einstecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anteater 14.04.2011, 16:28
6. Unterschichten TV

Interessant, was es kostet, die Massen bei Laune zu halten. Brot und Spiele. Besser investiert wäre das Geld in z.B. Bildung, aber das würde die Pro7-Sat1-Gruppe (und v.a. RTL) wohl eher Zuschauer kosten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notebook20000 14.04.2011, 16:29
7. Habe schon seit Jahren keine Show mehr mit dem gesehen

Das letzte war sein Kalkmittelsketch mit TVtotal. Ne, brauch ich echt nicht.

Langeweile pur.
Unterschichtenfernsehen und Spielcasinowerbung
Wozu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Petra Raab 14.04.2011, 16:31
8. .

Zitat von HaPeGe
Es ist Volksverdummung und Verar....g!
Es ist Unterhaltung, mehr nicht.
Die Betonung auf "mehr nicht".
Früher haben Gaukler und Kasper auf dem Marktplatz den
ihn gebührlichen Lohn erhalten. Leider ist das Ganze
zu sehr ausgeartet. Niemand braucht so viel Geld zum
Leben. Niemand muss sich aufgrund seiner Talente so
derart finanziell über andere stellen. Jeder Arbeiter
der wirklich hart arbeitet in diesem Land wird dabei
degradiert, wenn er 10.000 Stunden arbeiten muss und
Herr Raab dafür nur eine.
Ein Land das für einen Einzigen so viel
übrig hat und 700.000 Menschen im Land nicht einmal
mehr 364 Euro zum Überleben gönnt, in dem läuft gewaltig
etwas schief.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andyby1960 14.04.2011, 16:35
9. der reichste Prolet in Deutschland

Insofern kann man ihn nur beneiden, wie man mit Sch.. so viel Geld machen kann. Seine Sendungen sind von ihrer Niveaulosigkeit kaum zu unterbieten, seine Interviews an Primitivität nicht zu schlagen, seine idiotischen Einlagen peinlicher denn je und sein Zwerg Lena wird wohl die Peinlichkeit des Jahres, ich hoffe das man beim Grand prix diesem Quatsch - Heini eine Quittung erteilt....

Ein aufgeplusteter unseriöser primi Entertainer, aber das hat halt bei einigen Erfolg....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11