Forum: Wirtschaft
Mehr Einfluss für Notenbanken: Wirtschaftsweiser Bofinger fordert Ende des Bargelds
imago

Münzen und Scheine sind überholt und schmälern nur den Einfluss von Notenbanken. Diese Position vertritt der Wirtschaftsweise Peter Bofinger. Die Bundesregierung solle sich für die Abschaffung von Bargeld einsetzen, fordert er im SPIEGEL.

Seite 53 von 53
ekkehard_giesecke 28.05.2015, 13:34
520. Achso...

Nur damit ich das richtig verstehe:
Wenn ich beim Lidl oder dem Bäcker um die Ecke (so lang es den dank Lidl denn noch länger geben wird...) bargeldlos künftig zahlen kann, kann ich das bei meinem Dealer nicht mehr und meiner unangemeldeten Putzfrau kann ich den Lohn deswegen auch nicht mehr zahlen? Was fürn Quatsch! Da finden sich rasch Alternativen; man denke nur an den Geldkartencip und der sog. "digitalen Geldbörse"...
Eine andere Alternative fiele mir auch grad noch ein: Dann zahlt man halt künftig den Schwarz-Handwerker oder beim großen Dorgen-Deal mit Gold-Unzen...
Passt zwar nicht ganz, aber: die Natur findet immer ihren Weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 30.05.2015, 22:55
521.

Zitat von Thunder79
dafür bin ich schon lange! Wofür braucht man noch Bargeld? Für ein paar ältere Menschen die nicht auf EC Karte umstellen wollen und sich im Supermarkt an der Schlange ständig verzählen? Ich selbst hole meist 50 Euro im Monat ab, den Rest zahle ich komplett elektronisch, das ist doch viel einfacher.
Bei mir is es gerade anderstrum und ich zahl alles bar und muss somit nie dauernd kontrollieren was noch auf dem Konto is.Ich finds mit Bargeld einfacher !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlaskaSaedelaere 01.06.2015, 13:34
522.

Zitat von claterio, #505, 20.05.2015, 15:39
Warum sollten sie ihre Handlungen besser nachvollziehen können, wenn ihr Geld aus Papier und Metall besteht?
Weil man Dinge, die man in der Hand hält, besser be-greift (in des Wortes doppelter Bedeutung).

Zitat von
Fragen Sie mal ein Vorschulkind, ob es den Wert von Geldscheinen gegenüber Münzen abschätzen kann. Sie werden staunen.
Fragen Sie mal das gleiche Kind, ob es den Wert einer abstrakten Zahl im Vergleich zu realen Münzen oder Scheinen abschätzen kann. Sie werden staunen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlaskaSaedelaere 01.06.2015, 13:44
523.

Zitat von claterio an Sumerer, #510, 20.05.2015, 19:45
Haken tut es vor allem bei Ihrem Demokratie-Verständnis. Warum wollen Sie die Bürger nicht selbst entscheiden lassen, wie sie ihre Geldgeschäfte abwickeln möchten?
Sehr richtig! Dazu muß man aber auch die Freiheit haben, bar, elektronisch oder sonstwie zu bezahlen. Wie soll der Bürger selbst entscheiden, wenn ihm die wichigste dieser Möglichkeiten genommen wird?
Da hakt es bei Ihrem Freiheitsverständnis, werter claterio.

Zitat von
Wer weiterhin ausschließlich alles in bar kaufen und auf fließendes Wasser, Strom und moderne Medizin, kurz auf die Segnungen der modernen Zivilisation verzichten will, [...]
Der klassische Fehlschluß der falschen Dichotomie. Warum sollte Barzahlung die moderne Zivilisation ausschließen? Funktioniert die Elektrizität nicht mehr, wenn ich Münzen in der Hosentasche habe? Werden Bargeldbesitzer nicht mehr vom Arzt behandelt, wenn sie erkranken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Johann Botha 02.06.2015, 14:19
524. Alles abschaffen

Dann lasst uns doch auch das elektronische Geld abschaffen, denn das Argument, dass nur der Bankraeuber Bargeld braucht, kann man ganz leicht auf das bargeldlose "Banking" uebertragen. Was fuer ein Schwachsinn, das ist die Ausgeburt des Kommunismus. Nehmt den Buergern jede Freiheit. Eigentlich brauchen wir dann auch nur noch eine Bank, oder? Pffff! Ich kann nur hoffen, dass die "Experten" mit ihrem Wunsch scheitern. Denn ohne Bargeld wird dann auch Flohmaerkten mit Muscheln bezahlt, und wenn mal wieder all EC-Terminals bei Aldi und Lidl ausfallen, dann wird halt mit Essenmarken bezahlt. Eigentlich koennen wir doch gleich in Naturalien bazahlt werden...dann brauche wir keine Banken mehr! Denn die EZB will ja, dass alles Geld in die "Volkswirtschaft" zuruecklfliesst. Doch Moment, ohne Geld brauchen wir ja auch keine EZB mehr...alles abschaffen, vor allem Draghi und die EZB!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter_roeskens 06.08.2015, 12:26
525. Sie sind ein Wirtschaftsweiser?

Herr Bofinger, sie denken also das das abschaffen von Bargeld gut für uns wäre. Sie können also dafür garantieren das alle Giralgeldverschiebungen der letzten 70 Jahre legal , und dem Volksintresse gedient haben ? Das ist der Umkehrschluss aus Ihrer Aussage? Sie denken das sie jegliche Kriminalität mit diesem Verbot ausmerzen? Sie sind ein Wirtschaftsweiser? Wer hat sie dazu gemacht ? Ihr Unwissen? Wir haben ca 250 Länder auf dieser Welt und wieviel Währungen ? Diese Länder wollen sie dazu bringen Bargeldlos zu werden,? Und wenn Ihnen oder einer Regierung eines Schurkenstaates (z.b.USA halte ich für einen Schurkenstaat) etwas nicht passt , dieses Land mal eben zu erpressen, und vom Giralen Zahlungsfluss abschneiden? Ebendso könnte man es mit den Menschen machen die nicht Systemkonform sind . Ist das Ihr ernst Herr Bofinger ??? Das heisst weiterhin , alle Macht den Computerhackern, oder denen die die Macht haben an diesen Grossrechnern, z.b. den Schergen des Herrn Draghi ,das kann doch nicht Ihr ernst sein. Sie sollten anfangen für die Menschen zu denken Herr Bofinger , und dann erst zu reden. Manschmal ist schweigen Gold und reden Blech!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 53 von 53