Forum: Wirtschaft
Mehrtägiger Streik: Lufthansa-Chef muss mit Air Berlin fliegen
DPA

Der Dauerstreik bei der Lufthansa hat überraschende Folgen: Weil seine Mitarbeiter seit Tagen den Betrieb lahmlegen, musste Konzernchef Carsten Spohr nun mit der Konkurrenz fliegen.

Seite 3 von 7
Sal.Paradies 12.11.2015, 12:03
20. Mal raus aus dem Büro?

Und wieder einmal beweisen SPON-Redakteure, dass sie für ihre Artikel niemals das Hamburger Bürogebäude (Elfenbeinturm) verlassen. Warum auch nach draussen in die Kälte, wenn man sich in der warmen Redaktionsstube alles "hinzaubern" kann?! Warum ich das sage? Weil kein Mensch, der soziale Kontakte zur Aussenwelt und Airlines im besonderen hat, behaupten würde, bei Air Berlin handelt es sich um eine "Billig-Airline" ! Ich bin schon oft sowohl mit Lufthansa als auch mit Air Berlin geflogen und konnte persönlich niemals einen Qualitätsunterschied feststellen. Eventuell sollten sich SPON-Redakteure auch mal unter das Volk (und Airlines) trauen. Dann klappt das dann auch mit einer "realen" Beschreibung des Vorhandenen.... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Verarschter 12.11.2015, 12:04
21. Soso

Zitat von ex rostocker
Herr Spohr ist in der Wirklichkeit angekommen. Für mich habe ich diese Entscheidung schon lange getroffen und suche für meine (wenigen) Flüge nach anderen, zuverlässigen, Gesellschaften. Sogar die portugiesische TAP, bei der ein Pilot ein Zehntel des Lufthansa-Tarifs verdient, ist inzwischen zuverlässiger als die deutsche Lufthansa.
Ein Zehntel! Das wäre nach aktuellem Angebot der LH ein Jahresgehalt für den portugiesischen Piloten von 3000€.

Seltener Unsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.oerzensberger 12.11.2015, 12:10
22. Billigflieger

Stimmt, AirBerlin ist kein Billigflieger. Für das, was sie auf der Langstrecke bieten, sind sie nämlich viel zu teuer. Nur auf den kurzen Strecken zu gebrauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unter_linken 12.11.2015, 12:14
23.

Zitat von Andreas1979
für einen Konzernchef. Innerhalb Deutschlands sollten Flüge verboten werden.
Was nicht alles verboten werden sollte: Inlandsflüge, zu große Autos, Diesel an sich, dumme Postings die verbieten wollen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VCG 12.11.2015, 12:23
24. Wieso FLIEGT der mit der Konkurrenz...

gibt doch Fernbusse oder Mitfahrzentralen :-D. Ansonsten bitte sparen (bei 20Mio Verlust pro Streiktag) und Meetings online abhalten ;-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
INGXXL 12.11.2015, 12:29
25. Na beim

nächsten mal Fliegt er vielleicht mit Ryanair.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harwin 12.11.2015, 12:30
26. Ist doch gut so

Ist doch gut so, er hätte ja auch mit der Bahn fahren können. So verdient wenigstens eine Deutsche Fluggesellschaft am Lufhansa Ausstand. Auch noch an deren Chef.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1290982200348 12.11.2015, 12:32
27.

Zitat von ex rostocker
Herr Spohr ist in der Wirklichkeit angekommen. Für mich habe ich diese Entscheidung schon lange getroffen und suche für meine (wenigen) Flüge nach anderen, zuverlässigen, Gesellschaften. Sogar die portugiesische TAP, bei der ein Pilot ein Zehntel des Lufthansa-Tarifs verdient, ist inzwischen zuverlässiger als die deutsche Lufthansa.
Anscheinend darf hier jeder den größten Unsinn verbreiten. Die Piloten bei TAP verdienen kaum weniger als ihre Kollegen bei LH. An der Kaufkraft gemessen sogar mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1290982200348 12.11.2015, 12:35
28. PR Gag

Merkt denn hier keiner, dass das ein PR Gag ist? Unterstützt von den Bestellblättern. LH ist der größte Abnehmer von Printmedien in D....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 12.11.2015, 12:37
29. Die Konsequenz

Die "Lusthansa" streikt. Erst die Piloten, jetzt die Flugbegleiter.
Da muss also deren Chef mit Air Berlin fliegen.
Aber es gibt noch andere Airlines, welche zuverlässig fliegen und einen besseren Service anbieten als die LH.
Wer einmal mit Emirates, Qantas oder Singapur Airlines geflogen ist, wird nie mehr mit LH fliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7