Forum: Wirtschaft
Mehrwertsteuer in Griechenland: Wenn der Schokoriegel plötzlich 20 Cent teurer ist
Giorgos Christides

Für die griechischen Bürger hat die neue Woche vor allem eines mitgebracht: höhere Preise und geöffnete Banken. Die Mehrwertsteuerreform macht vieles teurer - und manches sehr kompliziert.

Seite 5 von 29
trader_07 20.07.2015, 20:06
40. Lol

Zitat von teaki
Butter in Deutschland nur wenn sie unter 1 EUR kostet. Zuletzt Landliebe Butter für 79.- ... 50 gekauft und eingefroren.
LOL. Pappa teaki ante portas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 20.07.2015, 20:08
41. Griechisches Kopfrechnen?

Wenn der Einkauf im Schnitt um 20% höher wird müßte ja jeder Artikel im Schnitt auch 20 % ZUSÄTZLICHE MwSt draufbekommen. Zum schon bestehenden! War jetzt die MwSt bisher so unheimlich niedrig oder ist nun vorgesehen die Steuer auch tatsächlich zu bezahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel-kommentar 20.07.2015, 20:08
42. Rein rechnerisch...

...ist mir unklar, wie die Steuererhöhungen zu Preiserhöhungen von 20% führen sollen, wenn der Maximalsatz gerade mal bei 23% liegt.
Rein logisch ist mir nicht klar, wie eine Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Tourismus (clever gedacht, sollen mal die deutschen Touristen bezahlen) mehr Steuern bringen soll. Die Preise halten mit z. B. der Türkei sowieso schon nicht mit, Teile des Tourismus sind schon eingebrochen und jetzt wird der Rest gemolken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westerwäller 20.07.2015, 20:09
43. Ich weiß, dass das hier gilt ...

Zitat von Circular
Das_gilt_dann_als_Liebhaberei_und_Betriebskosten_s ind_nicht_mehr_von_derSteuer_abziehbar_unddas_soga r_rückwirkend
... in Griechenland auch?

btw: Ich fiel selbst einmal unter diese Regelung. Nachdem ich jahrelang ein Computerprogramm gut verkauft hatte, wollte das FA wg. zu geringer Einnahmen nach zwei Jahren keine Betriebskosten mehr anerkennen. Hobby halt ...

Als dann doch wieder ein hoher fünfstelliger Betrag einging, habe ich der Firma, an die die Software ging, MWSt in Rechnung gestellt, die ich dann natürlich ans FA abgeführt hätte.

Mein Steuerberater hat mich dann gefragt, ob ich total bescheuert wäre, ich dürfte gar keine MWSt mehr in Rechnung stellen, tue ich es doch, dann wäre es ein eklatantes Steuervergehen. Als Borussenfan wollte ich nicht neben Uli in der Zelle sitzen und habe das dann wieder rückabgewickelt ...

Merke: Hirnrissig ist es nicht nur in Griechenland ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antoniou 20.07.2015, 20:09
44. Diese Problematik...

haben wir in Deutschland aber auch! Ich verkaufe griechisches Olivenöl! und biete es in Flaschen und in Bag in Box an. Das Öl alleine würde mit 7% Mwst und die Flaschen und Kartone mit 19% Mwst belegt werden. Ist das Öl aber in den Gebinden, darf ich lediglich 7% Mwst vom Kunden verlangen! Wo ist also das Problem beim Kebab? Es ist ein neues Produkt und wird mit xxx% Mwst belegt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwyz 20.07.2015, 20:10
45. MwSt

Das wenige an zusätzlicher MwSt ist ein kleiner Preis für den griechischen Konsumenten um wieder hoffen zu können, daß sich am Ende dieses "Tunnels" tatsächlich Hoffnung auf eine Normalisierung des Wirtschaftslebens findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OrreWombell 20.07.2015, 20:10
46.

Zitat von syldron
Das soll also die Lösung sein: Für die griechische Bevölkerung soll alles teurer werden durch Erhöhung der Mehrwertsteuer. Die Steuern kommen dann wohlgemerkt NICHT der griechischen Bevölkerung zugute, sondern AUSSCHLIESSLICH dem Grosskapital und den Banken, bei denen der griechische Staat verschuldet ist. Ich kann den Hass vieler Griechen auf die selbstgerechten Deutschen gut verstehen.
Wer bitte hat den die Griechen gezwungen, sich beim "Großkapital" zu verschulden?

Mit demselben Argument kann ich ja mal versuchen, den Kredit für mein Haus nicht zurückzuzahlen.
(Frei nach Dieter Nuhr)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phthalo 20.07.2015, 20:11
47. @teaki

Ist ja schön, dass Sie die Butter nur dann kaufen, wenn der Preis unter einem EUR liegt.
Das die Milchbauern aber mit dieser Denkweise ihre Milch lieber den Kälbern verfüttern, weil sich ein Verkauf aufgrund der geringen Milchpreise nicht mehr lohnt, sollte Ihnen vielleicht bekannt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PerIngwar 20.07.2015, 20:12
48. Abschalten

Zitat von makromizer
Und und die Kühltruhe kostet in Anschaffung und Unterhalt nichts? Nur weil es um Butter geht, muss man ja nicht gleich das Milchmädchen die Buchhaltung machen lassen.
Unsere läuft eigentlich immer - und manchmal ist da eben Platz.
Schalten Sie Ihre ab? :-)

Aber gut: werde meine Frau anweisen, ab sofort die Kosten für Anschaffung und Unterhalt der Kühltruhe auf die eingelagerte Butter umzulegen.
....werde wohl künftig Margarine essen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PerIngwar 20.07.2015, 20:15
49. Aha.

Zitat von Circular
Der_Staatshaushalt_hat_nichts_davon
Ach. Wer denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 29