Forum: Wirtschaft
Miese Daten: Steuer-CD belastet auch Unschuldige

Die vom Land Nordrhein-Westfalen angekaufte Steuerdaten-CD ist offenbar von zweifelhafter Qualität. Nach SPIEGEL-Informationen klingelten die Steuerfahnder in mehreren Fällen bei Unschuldigen.

Seite 1 von 3
CHANGE-WECHSEL 23.10.2010, 19:42
1. so nicht

Zitat von sysop
Die vom Land Nordrhein-Westfalen angekaufte Steuerdaten-CD ist offenbar von zweifelhafter Qualität. Nach SPIEGEL-Informationen klingelten die Steuerfahnder in mehreren Fällen bei Unschuldigen.

Nur weil die Steuerkriminellen eine neue Masche gefunden haben sich aus der Affäre zu schleichen, heißt dies noch lange nicht, dass die Daten mangelhaft seien oder es sich um Unschuldige handelt.

Beitrag melden
sic tacuisses 23.10.2010, 19:50
2. Das ist diesem Staat egal.

Zitat von CHANGE-WECHSEL
Nur weil die Steuerkriminellen eine neue Masche gefunden haben sich aus der Affäre zu schleichen, heißt dies noch lange nicht, dass die Daten mangelhaft seien oder es sich um Unschuldige handelt.
Wer Geld hat ist schuld. Automatisch.
Sie sind ein feiner Zeitgenosse. Neid oder was ??

Beitrag melden
zzipfel 23.10.2010, 20:34
3. Die für die Datenhehlerei verantwortlichen Beamten

des Finanzministeriums sollten aus dem Dienst entfernt und wegen Veruntreuung von Steuermitteln und Unterstützung krimineller Organisationen angeklagt werden. Zur Vereinfachung des Steuerrechts haben die keine Lust - immerhin scheint denen das (national-)sozialistische Steuerrecht des Kanzlers Hitler als dermaßen heilig, dass sie es lieber mit hunderttausenden Vorschriften ergänzen anstelle es verständlich und transparent neuzuformulieren.

Offensichtlich haben wir zuviele Leute in den Finanzministerien - so dass die aus Langeweile überflüssige Landesbanken betreiben und dort Beamtenlotto spielen: Wer verdaddelt am schnellsten die meisten Steuermilliarden in den Landesbanken und der KfW. Und wenn das gegen die Langeweile noch nicht reicht, werden Straftaten begangen und Kriminelle zum Diebstahl oder Erfinden von Daten angestiftet und dafür weitere Millionen Steuermittel veruntreut. Gehts noch? Macht ne Steuerreform und das Steuerrecht transparent und verständlich und verschlankt die Finanzverwaltung und feuert diese kriminelle Beamte die für Veruntreuung von Millionen EUR an Diebe und Hunderte Milliarden EUR an Landesbanken und KfW verantwortlich sind.

Beitrag melden
n.holgerson 23.10.2010, 20:38
4. ?????

Zitat von sic tacuisses
Wer Geld hat ist schuld. Automatisch. Sie sind ein feiner Zeitgenosse. Neid oder was ??
Ich habe das ursprüngliche Statment gelesen und ihre Antwort hierauf.....

Ich kann zwischen diesen beiden überhaupt keinen Zusammenhang erkennen. "CHANGE-WECHSEL" hat mit keinem Wort Geld, Reich o.ä. erwähnt. Mit keiner Silbe wurde pauschal reiche Personen beschuldigt. Und aus nichts, kann man auf irgendwelche Neidgefühle schließen....

Beitrag melden
plleus 23.10.2010, 20:53
5. Richtig

Zitat von CHANGE-WECHSEL
Nur weil die Steuerkriminellen eine neue Masche gefunden haben sich aus der Affäre zu schleichen, heißt dies noch lange nicht, dass die Daten mangelhaft seien oder es sich um Unschuldige handelt.
Richtig, und 'nachpruefbare Beweise' braucht man ja wirklich nicht. Letztlich hat die Behoerde ja genug Geld fuer die Daten ausgegeben.

Beitrag melden
Ridcully 23.10.2010, 20:59
6. n.holgerson ... doch

Zitat von n.holgerson
Ich habe das ursprüngliche Statment gelesen und ihre Antwort hierauf..... Ich kann zwischen diesen beiden überhaupt keinen Zusammenhang erkennen. "CHANGE-WECHSEL" hat mit keinem Wort Geld, Reich o.ä. erwähnt. Mit keiner Silbe wurde pauschal reiche Personen beschuldigt. Und aus nichts, kann man auf irgendwelche Neidgefühle schließen....
... nein, er billigt indirekt der Frau gar nicht zu, unschuldig zu sein, sondern unterstellt, sie hätte nur einen anderen Weg gefunden. Also, da haben Sie recht, nicht "reich" oder "Geld" sondern "unschuldig" = "schuldig, aber zu schlau für die Ermittler". Auch auch nicht besser und deutsche Mißgunst pur.

Beitrag melden
El Kafir 23.10.2010, 21:06
7. War doch zu erwarten: Gefakte CD?

Zitat von sysop
Die vom Land Nordrhein-Westfalen angekaufte Steuerdaten-CD ist offenbar von zweifelhafter Qualität. Nach SPIEGEL-Informationen klingelten die Steuerfahnder in mehreren Fällen bei Unschuldigen.
Wenn ich beim Schweizer Geheimdienst wäre, würde ich jede Menge gefakte "Steuersünder"-CDs in Deutschland anbieten. Bringt Geld und niemand kann sich beschweren.

Beitrag melden
Gottes-Gehörgang 23.10.2010, 21:48
8. Stasi des Westens

Ich wusste es. Das Finanzamt ist die Stasi des Westens.
Die dürfen früh um 5 auf der Matte stehen, ohne richterlichen Beschluss in die Wohnung, Weckgläser im Kühlschrank nach verstecktem Geld durchsuchen, Geld kassieren und alles ohne Möglichkeit der Gegenwehr.
Und das Finanzamt ist die einzige Behörde die wie die Stasi anonyme Anzeigen und Beschuldigungen bearbeiten darf.
Beim Finanzamt gilt nicht die Unschuldsvermutung, sondern wie bei der Stasi die Schuldvermutung. Der Beschuldigte muss seine Unschuld beweisen. Und wenn man bei der Schweizer Bank auf der man eines Kontos beschuldigt wird, kein Kunde ist, wird man von dieser Bank auch keine Bescheinigung bekommen, dass man eben dort kein Kunde ist.
Stellen Sie sich mal vor, wenn alle Deutschen einen Rechtsanspruch darauf hätten, von allen Schweizer Banken Bestätigungen bekommen zu dürfen, dass sie dort kein Kunde sind. Das geht nicht. Da sagen die Schweizer zu Recht, das ist Euer Problem in Deutschland, nicht unseres.
Diese Art von Stasi-Unrechtssystem mit Schuldvermutung gehört abgeschafft. Warum demonstriert dagegen keiner?

Beitrag melden
budisov 23.10.2010, 22:22
9. Inhalt der CDs

Auf den CDs - und das wurde doch auch nie anders berichtet - ist gelistet, wer bei Schweizer Banken Konten unterhält. Da es dort keine besonders hohen Zinsen gibt, liegt die VERMUTUNG nahe, dass Steuern hinerzogen werden sollen. Aber es gibt natürlich auch ganz andere Gründe, sein Geld in der Schweiz anzulegen (Sorge um den Euro, familiäre Gründe usw. usw.). Es ging also immer nur um MÖGLICHE Steuersünder. Also, ich versteh die ganze Diskussion hier nicht... Man kann Steuerhinterziehung natürlich auch gut und toll finden. Aber das ist ja eine ganz andere Geschichte.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!