Forum: Wirtschaft
Migration nach Deutschland: Forscher erwarten Millionen Einwanderer
REUTERS

Deutschland steht am Beginn der größten Einwanderungswelle seit Jahrzehnten. Forscher rechnen mit 2,2 Millionen Menschen, die bis 2017 in die Bundesrepublik kommen - vor allem wegen der Krise in Südeuropa. In der Wirtschaft sind die Zuwanderer hochwillkommen.

Seite 24 von 39
Xircusmaximus 13.12.2012, 15:10
230. Ein Friseure und Jeder andere auch

.
soll genug verdienen um menschenwürdig leben zu können. Das müssen
keine 100K im Jahr sein. Aber monatl 1000 Euro Netto für täglich 8 Stunden müssten drin sein.
Zitat von KarlFaktor48
Was wollen Sie jetzt? Dass die Friseuse auch 100TEuro jedes Jahr bekommt? Bei uns gibt es an jeder Ecke so ein Haircut-Institut die sich gegenseitig die Preise unterbieten. Machen Sie jetzt auch dafür den Staat oder den ach so bösen Kapitalismus verantwortlich?
Natürlich, wem sonst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RioTokio 13.12.2012, 15:11
231.

Zitat von derweise
In der Wirtschaft hochwillkommen: um die Löhne zu drücken! Die Gewerkschaften sollten da nach jahrzehntelangem Schlaf auch endlich einmal aufwachen!
Auch auf dem Arbeitsmarkt hat der Preis etwas mit Angebot und Nachfrage zu tun.
Mehr Arbeit suchende gute Leute wird die Gehälter begrenzen, was gut ist, da dies ja über die Sicherheit und die Arbeitsplätze der ganzen Firma mitentscheidend sein kann.
Die Gewerkschaften können Marktgesetze auch nicht aufheben.
Zudem haben die Gewerkschaftslobbyisten keinen Einfluss auf Zuwanderung aus der EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
masc672 13.12.2012, 15:11
232. Die Frage die ich mir stelle ist:

Zitat von sysop
Deutschland steht am Beginn der größten Einwanderungswelle seit Jahrzehnten. Forscher rechnen mit 2,2 Millionen Menschen, die bis 2017 in die Bundesrepublik kommen - vor allem wegen der Krise in Südeuropa. In der Wirtschaft sind die Zuwanderer hochwillkommen.
"Was kommen für Leute nach Deutschland"? Leute die Steuern zahlen oder von Steuern leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 13.12.2012, 15:12
233. Das EU-Projekt wirkt!

Die Reservearmee ist aufgebaut und kann je nach den besten Ausbeutungsbedingungen nun überall eingesetzt werden! Murksel zum Ehren-Bilderberger ernannt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalle_lutz 13.12.2012, 15:14
234. Wählen?

Zitat von kuac
Warum schafft Schwarz-Gelb den Euro nicht ab? Sie regieren doch das Land!
Ich werde erst wieder Wählen gehen, wenn eine Partei auftaucht, die in Ihrem Programm den Austritt aus Europa propagiert!!

Das kommt halt dabei raus, wenn man meint, die Europäische Union müsse immer größer werden. Wir haben eh schon viel zu viele Staaten die gar nicht erst hätten Aufgenommen werden dürfen!
Und wenn ich die Sprüche höre, das Deutschland von der EU am meisten Profitiert, könnte ich ko....

Klar, die Exporte steigen und es werden Arbeitsplätze gesichert, aber wenn wir die Exporte über Schulden finanzieren, die wir letztlich selber bezahlen müssen kann man auf die ach so tollen (Sklaven-) Arbeitsplätze auch direkt verzichten und den Menschen direkt H4 zahlen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerwehr 13.12.2012, 15:16
235. immer mehr für weniger

Zitat von KingTut
...., weil sie wegen der Perspektivlosigkeit gar nicht gebraucht werden. Da qualifizierte Arbeitskräfte hierzulande nun mal gebraucht werden, ist es folgerichtig, dass sie zu uns kommen und man sollte sie deshalb willkommen heißen.
..die werden nur gebraucht um das Lohnnivea weiter senken zu können. Ein Mangel besteht gar nicht, nur die Bereitschaft der Arbeitgeber
annehmbare Löhne für die hiesigen Preise zu zahlen oder ihre Personalpolitik zu modernisieren.
Langfristigig denkt da kaum eine Firma, es geht nur um kurzfristige Gewinne und Ausbeutung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RioTokio 13.12.2012, 15:16
236.

Zitat von kuac
Nicht die Arbeitnehmer sind die "Lohndumper", sondern die deutsche Arbeitgeber!
Ach echt?
Und weil es so schlimm ist mit unseren Löhnen kommt jetzt halb Europa zu uns zum arbeiten?

Alles Unsinn - Deutschland gehört zu den Hochlohnländern auf dieser Erde und in der EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c++ 13.12.2012, 15:17
237.

Es wäre sehr interessant, wenn SpOn einfach mal veröffentlichen würde, wie viele Zuwanderer aus welchen Staaten im Jahr 2012 nach D gekommen sind und welche Qualifikation sie haben.
Aber das hätte etwas mit Aufklärung zu tun, und diese wird hinter blumigem Geschwurbel verschleiert.
Die Gewinne, die dies sicherlich auch bringt, werden dann wieder privatisiert, die Verluste sozialisiert. So kennen wir es, nicht nur in Duisburg, wo SpOn ja mal die realen Verhältnisse geschildert hat. War das ein Ausrutscher?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
masc672 13.12.2012, 15:17
238. Nur mal interessehalber.

Zitat von bürgerwehr
Erwerbslose die man nicht richtig aktiviert und die gewollt gemacht sind um das Lohnniveau niedrig zu halten meinen Sie? Bei über 7 Millionen Erwerbslosen im Jahresdurchschnitt gegenüber 1 -1,5 Millionen offenen stellen im JS. ist das ein Komplettversagen der Arbeitgeber und der Politik, aber auch derer die die.....
Wo kommen die 7 Millionen her?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
expendable 13.12.2012, 15:20
239. @akey82

Deutschland ist keineswegs zu klein, fatal ist nur die Tendenz, alle ohne Ausnahme möglichst denselben Quadratkilometer zu bewohnen. Wenn Sie jeden Abend eine Stunde mit Parkplatzsuche verschwenden, sind Sie wirklich sicher, unbedingt in diesem Ameisenhaufen hausen zu müssen? Es gibt Gegenden in Deutschland, in denen man sich sowohl bei Parkplatz- als auch Wohnungssuche entschieden leichter tut als z.B. Berlin-Mitte, der Müncher Innenstadt oder FFM-Bankertviertel. Wenn man natürlich so wo residieren muß, weil man auf mindestens 12 Sushibars in fußläufiger Entfernung nicht verzichten kann, dann braucht man sich auch nicht beschweren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 39