Forum: Wirtschaft
Milliardendeal: Heuschrecken schnappen sich Burger King

Neuer Besitzer für den "Whopper"-Brater: Burger King ist für vier Milliarden Dollar an den Finanzinvestor 3G Capital verkauft worden. Die weltweit zweitgrößte Fast-Food-Kette hofft nun darauf, den Abstand zum Erzrivalen McDonald's zu verringern.

diprotodontius 02.09.2010, 17:16
1. Aha

Zitat von sysop
Neuer Besitzer für den "Whopper"-Brater: Burger King ist für vier Milliarden Dollar an den Finanzinvestor 3G Capital verkauft worden. Die weltweit zweitgrößte Fast-Food-Kette hofft nun darauf, den Abstand zum Erzrivalen McDonald's zu verringern.
Und was bringt uns das jetzt? Ein neues Geschäftskonzept mit hochwertigen Nahrungsmittelzutaten und gesunder Zubereitung? Zu günstigen (nicht billigen) Preisen? Ich glaube, das würde zumindest in Nordamerika, Europa und Australien (Nein nicht dort, dort heißen sie ja "Hungry Jack's") wirklich Erfolg haben und die könnten dann sogar die Nummer eins werden. lol

Ich werde mich jetzt bei denen als Chef bewerben.

Beitrag melden
arnieduke 02.09.2010, 17:21
2. Manchmal gut, aber immer noch furchtbar geizig

Ich esse ja auch gerne ab und zu bei Burger King, aber rege mich auch immer wieder auf. Zum Beispiel wenn ich sehe, wie bei Dingen wie Ketchup oder anderen Soßen geknausert wird, obwohl es sich hierbei um Warenwerte im einstelligen Cent-Bereich handelt (wenn überhaupt).
Beispiel: Ich will zu meinem Menü nicht die Pommes, sondern lieber Onion Rings. Schön und gut, allerdings passt meiner Meinung da kein Ketchup und keine Majo, sondern die Salsa-Soße. Allerdings gibt es die nicht zum Menü, sondern eben nur Ketchup oder Majo und ich soll bitteschön 25 Cent extra zahlen. Manchmal lässt der Mitarbeiter mit sich reden oder winkt ab und rückt die heißbegehrte Soße raus, aber meistens wird auf stur geschaltet und die Hand aufgehalten. Wenn man sich mal überlegt, was für Gewinnmargen in den Preisen stecken, ist der Mehrbetrag hierfür einfach nur lächerlich. In der gleichen Kette in anderen Ländern wird man mit Ketchup oder Majobeuteln förmlich zugemüllt oder es gibt einen Spender.
Und nur nebenbei: beim Hauptkonkurrenten ist es ebenso. Wann kapieren die auch hier in Deutschland endlich mal, dass es niemanden gibt, der sich an einem frei zugänglichen Soßenspender Tuppenboxen für zu Hause abfüllen würde? Mit den Getränken geht es doch in manchen Filialen auch schon!

Beitrag melden
manjinsan 02.09.2010, 17:29
3. Gratulation .....

an die Mitarbeiter von Burgerking. Eure Gehälter werden demnächst angepasst. Genauso wie euere Arbeitszeiten.
Der Burger wird in Zukunft etwas kleiner, die Pommes etwas kürzer und die Coke etwas wässriger.
Dafür steigen die Renditen. Alles prima oder ?

Beitrag melden
tristar73 02.09.2010, 17:41
4. ...

Zitat von sysop
Neuer Besitzer für den "Whopper"-Brater: Burger King ist für vier Milliarden Dollar an den Finanzinvestor 3G Capital verkauft worden. Die weltweit zweitgrößte Fast-Food-Kette hofft nun darauf, den Abstand zum Erzrivalen McDonald's zu verringern.
... oder zu vergrössern ?

Mir egal... Ich fress eh nur noch selbstgemachte Burger. Die schmecken eh um Längen besser als das Pappzeug bei McDoof und Würger King.

Wusste gar nicht das Heuschrecken auch Burger fressen.

Beitrag melden
Berta 02.09.2010, 17:52
5. Geld regiert die Welt

Merkt ihr es,
die sogenannten "Heuschrecken"reißen langsam die ganze
Macht -Monopol- an sich.

Beitrag melden
diprotodontius 02.09.2010, 19:43
6. Yo

Zitat von arnieduke
Ich esse ja auch gerne ab und zu bei Burger King, aber rege mich auch immer wieder auf. Zum Beispiel wenn ich sehe, wie bei Dingen wie Ketchup oder anderen Soßen geknausert wird, obwohl es sich hierbei um Warenwerte im einstelligen Cent-Bereich handelt (wenn überhaupt). Beispiel: Ich will zu meinem Menü nicht die Pommes, sondern lieber Onion Rings. Schön und gut, allerdings passt meiner Meinung da kein Ketchup und keine Majo, sondern die Salsa-Soße. Allerdings gibt es die nicht zum Menü, sondern eben nur Ketchup oder Majo und ich soll bitteschön 25 Cent extra zahlen. Manchmal lässt der Mitarbeiter mit sich reden oder winkt ab und rückt die heißbegehrte Soße raus, aber meistens wird auf stur geschaltet und die Hand aufgehalten. Wenn man sich mal überlegt, was für Gewinnmargen in den Preisen stecken, ist der Mehrbetrag hierfür einfach nur lächerlich. In der gleichen Kette in anderen Ländern wird man mit Ketchup oder Majobeuteln förmlich zugemüllt oder es gibt einen Spender. Und nur nebenbei: beim Hauptkonkurrenten ist es ebenso. Wann kapieren die auch hier in Deutschland endlich mal, dass es niemanden gibt, der sich an einem frei zugänglichen Soßenspender Tuppenboxen für zu Hause abfüllen würde? Mit den Getränken geht es doch in manchen Filialen auch schon!
und beim Big King MIT Bacon zahl ich 50 cent drauf (Das einzige "Gericht" von denen wo ich abundzu Heißhunger bekomme und ich dann doch mal zu Burger King gehe, dann aber nochn Erdbeer Milkshake dazu). Onion Rings mit Salsa hab ich noch nicht probiert. Danke für den Tipp. lol.

Beitrag melden
1895olé 03.09.2010, 13:29
7. regionale Unterschiede?

Zitat von arnieduke
Ich esse ja auch gerne ab und zu bei Burger King, aber rege mich auch immer wieder auf. Zum Beispiel wenn ich sehe, wie bei Dingen wie Ketchup oder anderen Soßen geknausert wird, obwohl es sich hierbei um Warenwerte im einstelligen Cent-Bereich handelt !
... da scheint es regionale Unterschiede zu geben. Bei den BK und MCD die ich so kenne, war es bis vor ein, zwei Jahren vielmehr so, dass man bei MCD extra bestellen und bezahlen musste. Bei BK gab es Mayo und Ketchup schon immer für lau und reichlich. MCD hat erst nachgezogen.

Aber 'mal eine ganz andere Frage: Ändert sich überhaupt was für den Verbraucher und den Mitarbeiter (der ja im Zweifel beim Franchise-Nehmer angestellt ist und nicht bei BK)? Den Herren Burger und King hat die Firma schließlich noch nie gehört ...

Beitrag melden
trist 09.09.2010, 16:37
8. Ähem

"Seitdem verdichteten sich die Hinweise, dass die weithin unbekannte 3G zuschlägt."

Drei Zeilen später:

"3G ist kein Unbekannter in der Branche."

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!