Forum: Wirtschaft
Milliardeneinnahmen durch legales Cannabis: Kiffen für den Fiskus
imago/Belga

In Kanada gibt es ab Mitte Oktober legales Cannabis zu kaufen. Was würde eine Freigabe für die deutsche Volkswirtschaft bedeuten? Einer Studie zufolge könnte die Staatskasse ein Milliardenplus verbuchen.

Seite 1 von 8
dasfred 24.09.2018, 06:26
1. Der Ansatz ist sinnvoll

Leider ist das Verbot von Cannabis nicht Vernunft begründet, wie zum Beispiel die Anschnallpflicht im Auto, sondern basiert auf einer breit gestreuten Ideologie. Und sowas lässt sich weit schwerer überwinden. Wo der Glaube den Verstand regiert, hat es die Ratio schwer. Man ist dagegen, weil man dagegen ist und nicht weil es gute Gründe gibt, die eine Freigabe an Erwachsene überwiegen. Meist die gleichen Leute, die ein Alkoholverbot strikt ablehnen und sich dabei ausschließlich auf Kultur berufen.

Beitrag melden
wiescheid 24.09.2018, 06:40
2. Kiffen, Rauchen, trinken

Da für mich Tabak, Alkohol und Cannabis ziemlich gleichwertig sind, habe ich das Verbot eh nie verstanden. Ich persönlich könnte inzwischen auf alle drei Sachen verzichten, aber das ist eigentlich egal. Alles drei legal oder alles drei illegal - alles andere ist meines Erachtens unlogisch. Aufgrund der faktisch vorhandenen Nachfrage wäre ich tendenziell für "legal" und die dadurch erhofften Möglichkeiten zur Steuerung und Nutzung der Einnahmen. Da sehe ich - bei aller berechtigten Kritik - das Geld lieber beim Staat als beim Dealer hinter dem Bahnhof...

Beitrag melden
butzibart13 24.09.2018, 06:42
3. Es gibt zwei Seiten des Kiffens

Das ist etwas zu wirtschaftlich gedacht, durch Kiffen die Staatskasse aufzufüllen. Schauen wir mal nach Amerika, dort hat der liebe Donald enorme Drogenprobleme, hauptsächlich mit den Leuten, die ihn gewählt haben.

Beitrag melden
der IV. Weg 24.09.2018, 06:50
4. Deutschland ist AlkoholLand Nr. 1

eigentlich eine feine Sache, aber natürlich der AlkoholLobby ein Dorn im Auge.
Und da wir ja wissen, wer eigentlich die Politik hierzulande macht: zu schön um wahr zu sein.

Diese Erkenntnisse sind ja nicht neu, das weiß man seit vielen Jahren und
Beispiele gibt es auch genügend.
Es wäre überaus sinnvoll Cannabis zu entkriminalisieren.
Was ist einfacher als 5 Pflanzen für den privaten Konsum zu erlauben?
Nicht mal das bekommt man hin, die Widerstände der A-Lobby sind zu groß.

Beitrag melden
ancoats 24.09.2018, 07:35
5. Nun ja...

...was potentielle Steuereinnahmen und wegfallende Repressionskosten angeht, wäre eine Legalisierung von Kokain und Crack sicherlich noch einträglicher...
Scherz beiseite: die Aufhebung des Verbots von Cannabisprodukten ist ein Gebot der Vernunft und Logik, weil deren Verbot auf Dauer kaum zu vermitteln ist, während der (immerhin volkswirtschaftliche und gesundheitliche Kosten in erheblicher Höhe verursachene) Alkohol es nicht ist.

Beitrag melden
joeknows 24.09.2018, 07:39
6. Einen Punkt nicht vergessen

Eine Besteuerung und Legalisierung verhindert auch das z.B. Jugendliche über den Dealer mit härteren Drogen in Kontakt kommen. Ebenso ermöglicht es die gezielte Bereitstellung psychologischer Betreuungsangebote für Dauerkonsumenten. Neben all den ökonomischen Zahlen sollte der Mehrwert für den Menschen nicht vergessen werden.

Beitrag melden
holy64 24.09.2018, 07:40
7. Deutschland ist eine

Festung - selbst wenn rundum Cannabis legalisiert wird. Der Ansatz des Verbots führt nicht zum Ziel, doch viele, vor allem konservative Politiker, wollen das nicht verstehen. Ich bin kein Konsument, aber trotzdem für gemäßigte Legalisierung, da dann die polizeiliche Tätigkeit auf wichtigeres gelenkt werden kann.

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 24.09.2018, 08:06
8. Leben und leben lassen

Wer ab und zu einen Joint raucht, sollte nicht kriminalisiert werden. Es wird ja auch niemand bestraft, der einen Kasten Bier kauft und konsumiert.

Beitrag melden
susuki 24.09.2018, 08:17
9.

Die Prohibition von Cannabis habe ich nie verstanden.
Wenn der Fahndungsdruck steigt, steigen lediglich die Preise, es gab noch nie einen Engpass in der Versorgung.
Was macht ein Verbot noch für einen Sinn?

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!