Forum: Wirtschaft
Milliardenprojekt: Bahn muss Notreserve von Stuttgart 21 anzapfen
Marijan Murat / DPA

Weil Baufirmen immer höhere Preise verlangen, muss die Bahn nach SPIEGEL-Informationen für ihr Milliardenprojekt Stuttgart 21 die Finanzreserve angreifen. Der Vorstand gibt trotzdem Durchhalteparolen aus.

Seite 26 von 35
claus7447 08.06.2019, 21:08
250. Soweit würde ich nicht gehen

Zitat von spon-facebook-1049022215
Das Perverse ist, daß ein Abbruch des Projektes samt Rückbau und Erweiterung des Kopfbahnhof immer noch billiger ist, als er Weiterbau. Die bereits verbauten Milliarden darf man ja nicht rechnen, die sind sowieso weg. Man darf nur mit den Restbaukossten vergleichen.
Die Kohle ist verschwendet. Die Folgekosten, tunnel Erhaltung oder verschüttung kostet die Milliarden, die oben gebraucht werden.

Mich kotzen die verschwendete Milliarden an, dafür hätte man, etliches vernünftiges machen können.

Übrigens, die Ausrede mit den gestiegenen Baukosten, da sollte man mal die Schweizer Projektleiter vom Gotthard Basis tunnel fragen, bzw. Die Planer von London Olympia. Letztgenannte war übrigens ein deutscher.

Beide genannten Projekte waren im Zeitplan und lediglich Gotthard wurde minimal überschritten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronald1952 08.06.2019, 21:24
251. im Grunde könnete

man sagen, eine Totgeburt wird Wiederbelebt und Wiederbelebt und Wiederbelebt usw.
Immer das gleiche mit diesem Staat und seinen Staatsdienern es ist ja nicht deren Gelder die verschwendet werden.
schönt Tag noch,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wernerz 08.06.2019, 21:29
252. Schwer verständlich!

Zitat von zia-zaruba
Hatte ich mal erwähnt, dass der Neue Bahnhof, direkt am Flugplatz gebaut werden müssen. NEIN, jemand hatte den alten Standort im Kessel erdacht und welche ECHTE Verbesserung wird es sein ? Weniger Gleiße, wieder da unten im Loch, der bald absaufen wird, beim nächsten Starkregen und von den Fluchtwegen erst gar nicht geredet.
Was Sie eigentlich sagen wollten, wäre möglicherweise in einwandfreiem Deutsch besser angekommen. Es gibt doch heutzutage zahlreiche und einfache Möglichkeiten für eine vernünftige Übersetzung. Versuchen Sie es einfach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ripley99 08.06.2019, 21:37
253. Der Kopfbahnhof ist bereits nicht mehr der alte

Zitat von Paddel2
der Stuttgarter Bahnhof hat mit seiner Nadelöhr-Architektur in der aktuellen Form ein entscheidendes Designproblem, bei dem Verspätungen zu Kettenreaktionen führen. Kaum ein Zug fährt dort pünktlich ab bzw. kommt pünktlich an. Dieser Effekt wird durch den Kopfbahnhof verstärkt. Der neue Bahnhof wird hier definitiv zu Verbesserungen führen.
Der alte Bahnhof wurde für die Baustelle umgebaut und hat dabei an Leistungsfähigkeit eingebüßt, bspw. sind Weichen ausgebaut worden und Langsamfahrstellen hinzugekommen. Dazu kommt ein schlechter werdender Gesamtzustand, weil mit Blick auf S21 seit über 20 Jahren keine größeren Investitionen mehr gemacht wurden. Der war also mal besser als heute. Da geht es seitens der S21-Fans auch ums Faktenschaffen, es gibt ja einige Leute, die den Kopfbahnhof in verkleinerter Form samt Zulaufstrecken (hier speziell die Gäubahntrasse, die durch ein schickes Villenviertel führt) als Betriebsreserve gerne erhalten würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 08.06.2019, 21:45
254.

Zitat von jbffm
Bei einem Volksentscheid in Stuttgart hat sich die Bevölkerung für den Bau ausgesprochen. Es war schon damals klar, dass der Nutzen mehr als fraglich ist.
Nein, das hat sie nicht. Sie hat sich für einen Kostendeckel ausgesprochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 08.06.2019, 21:49
255.

Zitat von zensurgegner2017
Es gab eine Schlichtung Die S21 Gegner hatten es nicht geschafft, die immer und immer wieder unterstellten Vorwürfe substantiell zu belegen Und natürlich kann man immer lustige Filmchen und Behauptungen aufstellen, wenn es denn so simpel wäre, warum schafte man es dann bei der Schlichtung nicht?
Es hat sich mittlerweile einigermaßen herumgesprochen, wie massiv und raffiniert die S21-Gegner durch Geißlers Regie und Kooperation mit Kefer & Co ausgetrickst und hingehalten wurden. Die ganze »Schlichtung« war so angelegt, dass die Bahn Informationen zurückhalten durfte und dann den Gegnern vorwerfen konnte, keine Informationen zu haben ...

Bei dem, was Sie da wie am Fließband schreiben: Haben Sie auch einen dieser Beraterverträge des DB-Vorstandes abbekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 08.06.2019, 21:52
256.

Zitat von Paddel2
S21 ist ein überregionales Großprojekt mit Trassenlegungen, Tunnelbauten und Brückenbauten durch das halbe Bundesland. Der Bahnhof in Stuttgart ist nur ein kleiner Teil davon. Die Idee, den Kopfbahnhof zu belassen würde die Preissteigerung nicht auffangen. Und zum Nutzen: der Stuttgarter Bahnhof hat mit seiner Nadelöhr-Architektur in der aktuellen Form ein entscheidendes Designproblem, bei dem Verspätungen zu Kettenreaktionen führen. Kaum ein Zug fährt dort pünktlich ab bzw. kommt pünktlich an. Dieser Effekt wird durch den Kopfbahnhof verstärkt. Der neue Bahnhof wird hier definitiv zu Verbesserungen führen. Ohne den neuen Bahnhof braucht sich niemand die Illusion machen, dass im Großraum Stuttgart mehr Menschen auf das Auto verzichten.
Der Stuttgarter Hbf war der pünktlichste Hbf in ganz Deutschland. Im Gegensatz zu Frankfurt Hbf war er kein Nadelöhr, und zwar dank vieler Überwerfungsbauwerke.

Es ist schon dreist, dass es immer noch Leute gibt, die das Gegenteil von dem behaupten, was man seit Jahren weiß und nachlesen kann - und dass sie dann auch noch behaupten, die Schräg-Haltestelle mit 8 Gleisen sei leistungsfähiger als ein Bahnhof mit 16 Gleisen. Die DB räumt übrigens inzwischen selber ein, dass der »Deutschland-Takt« mit Stuttgart 21 nicht funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 08.06.2019, 21:57
257.

Zitat von alt-nassauer
Kopfbahnhof oder Durchgangsbahnhof? Ich würde immer mal behaupten der Durchgangsbahnhof bringt immer den Zeit Vorteil. Man muss nicht den Triebwagen (muss man beim ICE eh nicht mehr) wechseln. Aber der Triebwagenführer muss Position wechseln. Des weiteren und das sollte man wissen, dauert die Einfahrt in den Stuttgarter Kopfbahnhof ewig lange.
Quatsch. Da steigt hinten ein neuer Lokführer ein, während vorne der alte sich abmeldet und aussteigt. Das geht schneller als das Aus- und Einsteigen der Fahrgäste. War übrigens einer der Fakten, die bei der Schlichtung keiner hören wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Faktomat 08.06.2019, 22:04
258. Politische Machbarkeit

Zitat von rainer_daeschler
Da konnten seinerzeit die Bürger in Baden-Württemberg beruhigt werden, da mit den beauftragten Unternehmen Festpreise vereinbart wurden und eine Preissteigerung damit ausgeschlossen war. Das war der Stand vor der Volksabstimmung. Kurz danach sah es schon anders aus. Politiker mögen es übrigens, wenn sie zu niedrige Baupreise genannt bekommen, denn das verbessert die politischen Machbarkeit eines Vorhabens. Preissteigerungen werden angesichts der unerschöpflichen Quelle Steuerzahler nicht als ernstes Hindernis angesehen.
Es stimmt schon, das die Demokratie nur funktioniert, wenn die Regierenden das Volk geschickt beluegen, den die Wahrheit wird abgestraft. Ca. 80% der Waehler wissen nachweislich nicht einmal, wie eine Klospuehlung funktioniert; sie ueber komplexere Vorgaenge abstimmen zu lassen ist der helle Wahnsinn. Ich glaube aber nicht, dass dieses Naturgesetz der Demokratie fuer die Nennung oder Verheimlichung der Kosten eines Projekts eine grosse Rolle spielt. Ein BigMac fuer 4,5 Euro versus 9 Euro, da koennen alle mitreden. Ob aber ein Projekt 4,5 Mrd oder 9 Mrd kostet, das ist ausserhalb der Vorstellungskraft, da fehlt der emotionale Vergleichsanker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maslinar1 08.06.2019, 22:25
259. Was ist los Deutschland?

Das ist der helle Wahnsinn wenn man so hört, wie die Dinge in dem so vermeintlich perfekten Deutschland schief gehen. Was ist los mit uns? Zu satt? Zu gemütlich?
Meine These: Der Wohlstand ist bald alle...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 26 von 35