Forum: Wirtschaft
Millionengrab Hauptstadt-Flughafen: BER treibt Airport-Gesellschaft in die roten Zahl
Bernd Settnik/DPA

Sechsmal wurde die Eröffnung des neuen Flughafens bisher verschoben. Das schlägt sich auch in den Zahlen der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg nieder.

Seite 2 von 5
dancar 17.05.2019, 21:50
10. Notstand ausrufen

1. Brennt heutzutage ein Gebäude nicht mehr so wie noch vor 20 Jahren am Düsseldorf Airport, weil sich die Bau- und Baustoff-Technik weiterentwickelt hat
2. Notfalls Notstand ausrufen und den Airport über Notstandsgesetze betreiben und während des Flugbetriebes optimieren
3. Kann mir doch niemand erzählen, dass neuer Istanbul und Peking Airport keine brennbaren Dübel verwendet haben; wegen der Dübel gibt es sicherlich keine Brandkatastrophe

Beitrag melden
richard-erb 17.05.2019, 22:05
11. Bild 16: Doppelt oder dreifach?

"Die Kosten haben sich mehr als verdoppelt - von den ursprünglich geplanten 2 Milliarden auf mittlerweile rund 6 Milliarden Euro."
Ich hätte glatt gedacht, mit 6 Milliarden hätten sich die Kosten verdreifacht und nicht verdoppelt.
Da bekommt das Wort "Lesen bildet" doch eine völlig neue Bedeutung.

Beitrag melden
Tyler85 17.05.2019, 22:14
12. Milliarden

Ist es nicht eher ein Milliardengrab? Milliarden von Steurgeldern verbraten, bzw. umverteilt an regierungsnahe Unternehmen...der BER ist definitiv ein Mahnmal der Schande!

Beitrag melden
j.vantast 17.05.2019, 22:28
13. Unglaubliche Posse

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen:
Der Baubeginn war 2006 !! Also vor fast 13 (!!) Jahren. Selbst wenn die Inbetriebnahme nun tatsächlich im kommenden Jahr stattfinden würde, was ja wiederum bezweifelt wird, betrüge die Bauzeit satte 14 Jahre.
Und so lange regieren am BER inkompetenz, Verschwendung und Dilletantismus.
Auch ein deutlicher Beweis für die Unfähigkeit der CSU Verkehrsminister Ramsauer, Dobrindt, Schmidt und Scheuer. Die Kosten sind von 1,1 Milliarden D-Mark (ja, zu Zeiten der Planung gab es noch die D-Mark) aus dem Jahr der Planung 1995 mittlerweile auf über 6 Milliarden Euro angewachsen. Noch deutlicher kann ein Land sich international wohl kaum blamieren.

Beitrag melden
mina2010 17.05.2019, 22:39
14. Der wird sicher in Betrieb genommen ...

Zitat von j.vantast
Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: Der Baubeginn war 2006 !! Also vor fast 13 (!!) Jahren. Selbst wenn die Inbetriebnahme nun tatsächlich im kommenden Jahr stattfinden würde, was ja wiederum bezweifelt wird, betrüge die Bauzeit satte 14 Jahre. Und so lange regieren am BER inkompetenz, Verschwendung und Dilletantismus. Auch ein deutlicher Beweis für die Unfähigkeit der CSU Verkehrsminister Ramsauer, Dobrindt, Schmidt und Scheuer. Die Kosten sind von 1,1 Milliarden D-Mark (ja, zu Zeiten der Planung gab es noch die D-Mark) aus dem Jahr der Planung 1995 mittlerweile auf über 6 Milliarden Euro angewachsen. Noch deutlicher kann ein Land sich international wohl kaum blamieren.
als Museum für öffentlich Inkompetenz/Verschwendung.
Permaneter Ausbau ist garantiert.

Beitrag melden
mina2010 17.05.2019, 22:47
15. Soch geht ...

Zitat von j.vantast
Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: Der Baubeginn war 2006 !! Also vor fast 13 (!!) Jahren. Selbst wenn die Inbetriebnahme nun tatsächlich im kommenden Jahr stattfinden würde, was ja wiederum bezweifelt wird, betrüge die Bauzeit satte 14 Jahre. Und so lange regieren am BER inkompetenz, Verschwendung und Dilletantismus. Auch ein deutlicher Beweis für die Unfähigkeit der CSU Verkehrsminister Ramsauer, Dobrindt, Schmidt und Scheuer. Die Kosten sind von 1,1 Milliarden D-Mark (ja, zu Zeiten der Planung gab es noch die D-Mark) aus dem Jahr der Planung 1995 mittlerweile auf über 6 Milliarden Euro angewachsen. Noch deutlicher kann ein Land sich international wohl kaum blamieren.
wir haben auch noch ...
Stuttgart 21
die Bundeswehr
unser Bildungssytem

In Slapstik sind wir richtig gut.

Beitrag melden
laermgegner 17.05.2019, 22:57
16. Billig trifft auf Verlust und wird teuer bezahlt und entlohnt

Habe heute wieder ein Schreiben der FBB erhalten, in dem meine Schallschutzkosten sehr klein gerechnet werden. In Wien und Amsterdam versucht man sich mit den Anlieger ins Benehmen zu setzen, in Berlin wirst Du behandelt, als ... Wenn man denken würde, es wär kein Geld da, hätte man ja Träume. Es ist aber Geld da, und das verprassen die Fluggesellschaften wegen geringer Landegbühren und die Chefs halten auch die Hand auf. Und die Finanzdiestleister natürlich auch. Die einerlegende Wollmastsau eben, für den, der an der Quelle sitzt.

Beitrag melden
zzipfel 17.05.2019, 23:10
17. Dazu zwei Argumente: die Kinder (wie die wortführende Luisa Neubauer)

Zitat von marioreinsch
Während unsere Kinder uns verzweifelt bitten, den Planeten nicht immer weiter zu zerstören, unseren Lebensstil zu ändern oder zumindest zu überdenken, werden allen ernstes steigende(!) Fluggastzahlen erwartet, erhofft, vorausgesetzt, abgefeiert - und letztlich auch erwirkt! Zur Erinnerung: Klimaziele langfristig zu erreichen, heißt den Flugbetrieb auf weniger als 10% des heutigen Stands zu reduzieren.
... als scheinheilige klimatische Vorbildfrau hat in 5 Jahren seit ihrer Volljährigkeit mehr Flugmeilen verjuxt als ich in meinem gesamten Erwachsenenleben von 30+ Jahren. Um auf das gleiche Konsummaß zu kommen müßte ich wohl für den Rest meines Lebens wöchentlich jweils einen Langstreckenflug konsumieren. Verzweiflung worüber genau? Daß sie nicht ernst genommen werden oder daß sie zuviel Vergnügunsreisen konsumieren ergo fehlender Eigenverantwortung? Abi-Klassen müssen einen Abschlußfahrt machen? Auch noch per Flug? Ist das Abi so viel anspruchsvoller geworden? Bei unserem Abi gabs keinen Flug sondern ein Ferienjob und Sommerwiese, mal zum Vergleich

2. Der BER ist der wohl umweltfreundlichste Flughafen der Welt, mit der geringsten Anzahl an Flugbewegungen pro ausgegebenem Dollar für den Flughafen: Umwelt- Gesellschaftspolitisch äußerst vorbildhaft, wie alles, was RRG anpackt ;-)

Beitrag melden
Doppeler 17.05.2019, 23:26
18.

@ Toll: 26,- € Parkgebühren pro Tag? Gleich kommen mir die Tränen.

Ich finden das ziemlich günstig für die Menge an Abgasen, die Sie raushauen, wenn Sie mit Ihrem gummibereiften Umweltfreund zum Flughafen fahren und dann mit dem sog. „Flieger“ die Atmosphäre versauen.

Beitrag melden
andregera 17.05.2019, 23:34
19. Wo ist die persönliche Haftung

der Verantwortlichen Mehdorn, Platzeck, Wowereit und Tiefensee - und zwar mit kompletten Privat - und Geschäftsvermögen!!!
Solange es ausreicht seinen Posten zu räumen, evtl. noch mit einem „goldenen Handschlag“, wird sich am fürsorglichen Umgang mit öffentlichen Geldern nichts ändern in diesem Land!
Und mal abgesehen davon, wo war denn die fachliche Kompetenz dieser Herren für die Positionen im Aufsichtsrat des BER?

Beitrag melden
Seite 2 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!