Forum: Wirtschaft
Mindestlohn für alle Angestellten: US-Firmenchef verzichtet auf Millionengehalt
AP

Dan Price hat in seinem Unternehmen einen Mindestlohn eingeführt: Künftig bekommt jeder Angestellte 70.000 Dollar im Jahr. Sein eigenes Gehalt senkte der 30-Jährige ebenfalls erheblich.

Seite 1 von 10
umbhaki 16.04.2015, 07:54
1. Sachen gibts …

Dass es auch in Unternehmerkreisen vereinzelt Leute gibt, die ein bisschen mitdenken, ist ja nicht zu bestreiten. Stellt sich die Frage, wie lange der Mann noch leben wird.

Er handelt schließlich systembedrohend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pixopax 16.04.2015, 07:57
2.

Macht der Laden denn Gewinn? Oder ist das wieder so ein tolles Startup, dass kein Gewinn machen muss und dem trotzdem Millionen in den allerwertesten geblasen werden, wie bei Twitter z.B.?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brdistmist 16.04.2015, 08:08
3. VorbildCharakter

Nicht nur der tolle Mindestlohn sonder auch das Handeln von Mr. Price sollte dem im Geldgier kaum noch zu unterbietenden Deutschen Unternehmergeist (Arbeit nicht mehr Wertzuschätzen und das Humane Kapital -wir sind ja keine Menschen - Auszubeuten) mal zeigen das es auch anders gehen kann.
Es wäre vieles Umsetzbar, jedoch will die Wirtschaft und Politik keine richtige Vermögensumverteilung, die wissen genau wer wenig hat ist fügig, und muss aufgrund der starken Anhänigkeit und ohne Politischen Rückhalt alles alternativlos hinnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramaturg 16.04.2015, 08:15
4. Wenn das weltweit Schule machen würde

...dann wäre man auf dem richtigen Weg.
Respekt vor so viel Konsequenz gegen sich selbst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
husumm223 16.04.2015, 08:17
5. Respekt

Für mich eine der positivsten Nachrichten des Tages. Es erscheint zwar nur zeitweilig und es ist nicht ganz neu das auch Chefss in Krisenzeiten die Gürtel enger schnallen, doch gebührt jedem freiwilligen Abstand zu dem Gehaltsirrsinn in den oberen Etagen tiefsten Respekt. Ein Traum wäre mal ein Übertrag in die Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rockwater 16.04.2015, 08:23
6. Deutscher Mini-Mindestlohn

...nur gerechtfertigt für ungelernte Hilfskräfte und Schülerjobs.

Es sollte einen Stufenmindestlohn geben:

8,50 für einfachste Hilfstätigkeiten
15.- für gelernte Kräfte mit Berufsausbildung
25.- Euro für höhere Bildungsgrade mit Hochschulabschluss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 16.04.2015, 08:24
7. Interessant

Interessanter Artikel; da wird einem mal wieder vor Augen geführt, das Schland im Mittelalter hängen geblieben ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konstrukteur 16.04.2015, 08:28
8. Chapeu

das ist langfristige Mitarbeiter Motivation auch wenn Geld n.w. kein oder nur ein sehr kurzlebiges Motivationinstrument ist. die Solidarität steht hier im Vordergrund Respekt.!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Draw2001 16.04.2015, 08:29
9. Eines ist sicher......

Dieser Mann kann sich sicher sein, dass bei einem Monatsgehalt von 5.500 $ seine Angestellten alles tun werden, um alle Leistungen zu erfüllen. Ich verfolge selbst als Unternehmer diese Richtung. Meine Mitarbeiter nehmen mir jegliche Arbeit ab, und verschaffen mir somit viel Freizeit. Eben Lebenszeit - ein sehr wertvolles Gut. Es gibt schließlich einen zweiten Weg finanziell unabhängig zu sein: Wer kaum materielle Güter benötigt, muß das Geld dafür nicht verdienen. Die schönsten Dinge des Lebens kann man sowieso nicht für Geld kaufen: Absolute Gesundheit, Lebenszeit, echte Freundschaft und Liebe. Eine solche Einstellung erhält man nicht aus einem Verzicht - weil man keine Wahl hat - sondern weil man die Wahl hat jederzeit auch den andern Weg zugehen: Den Weg des Drucks, dass immer soviel Geld hereinkommen muss, wie die Unterhaltung eines aufwendigen Lebensstils kostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10