Forum: Wirtschaft
Missstände beim Staatskonzern: Ramsauers Chaos-Bahn
Getty Images

Seit dem Chaos in Mainz ist Bahn-Chef Rüdiger Grube der Buhmann der Nation; Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer dagegen ist fein raus. Doch ist er tatsächlich so unschuldig? Viele Beispiele zeigen: Der politische Einfluss ist weit größer ist, als die Regierung glauben machen will.

Seite 8 von 13
commonsense2 16.08.2013, 00:31
70. Spiegels Wahlkampf contra Unionsparteien pro SPD

Man ist seit Jahrzehnten gewohnt, dass der Spiegel massiv durch Sensationsueberschriften und Anschwaerzen in die Politik eingreift.

Ramsauer die Probleme mit Weichenwaertern, genannt Fahrdienstleitern anzulasten, ist ebenso grotestk, wie laecherlich, dies sind Bahninterne Probleme, die Ramsauer hoechstens kritissieren kann, fuer dessen Ursachen er jedoch nicht verantwortlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nick999 16.08.2013, 00:37
71.

Zitat von rainer_daeschler
Personalkürzung ist bei der Bahn Programm gewesen, um schwarze Zahlen herbeizuzaubern und die Aufgabe des Personalchefs das umzusetzen. Mainz hat drastisch offenbart, dass dies nicht ohne Nebenwirkungen bleibt. Man kann den Verbrauch einer Fahrzeugflotte auch dadurch reduzieren, indem man kontinuierlich weniger tankt, als verbraucht wurde, darf sich dann aber nicht wundern, wenn Fahrzeuge eines Tages mit leeren Tank plötzlich stehen bleiben - es sei denn man sitzt im Vorstand der DB AG.
Guter Vergleich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nick999 16.08.2013, 00:39
72.

Zitat von guteronkel
...Dass Herr Grube nun vor einem Scherbenhaufen steht ist nicht seine Schuld, es ist die Schuld vieler Bahn-Manager und Politiker, die viele Jahre nur die Hände aufgehalten haben und nichts getan und auch nichts gesagt haben.
Auch ich glaube, das es Schlimmere gibt. Aber Bahnchef wird nun mal kein Gutmensch. Er ist lange genug im Amt, um sich über alles informiert zu haben und daher auch für Vorgängerlasten mitverantwortlich, auch wenn er nur nichts gegen unternommen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 16.08.2013, 00:41
73. Es war also die Politik die das Geld für die Trasse M-In-N in den Wind schoss

Es war immer eine zweite Variante über Augsburg-Donauwörth im Gespräch

Zitat von
Der Bundesrechnungshof kritisierte im selben Jahr (1993), die Bahn habe die Ingolstadt-Variante zu günstig gerechnet, die Augsburg-Variante hingegen künstlich verteuert. Die Behörde errechnete für die Ingolstadt-Variante 3,89 Milliarden D-Mark (1,99 Milliarden €), für die Augsburg-Variante 2,2 Milliarden DM (1,1 Milliarden €).
Es war die Stoiber-Regierung, wie auch die Kohl-CDU verantwortlich für die teure Variante.
Vollumfänglich ist richtig, der jeweilige Bundesverkehrsminister diktiert dem jeweiligen Bahnvorstand was er zu tun, oder zu lassen hat. Dies ist in der Öffentlichkeit bisher nicht so gesehen worden. Schwuppdiwupp ist die Merkel-Combo für das derzeitige Bahnchaos um die miserable Personal-Spar-Politik bei der Bahn in voller Verantwortung. Die Skandal-Baustellen der Merkel werden immer mehr, während die Wahlkämpferin die Zuhörer anständig belügt, was für eine tolle Regierungsarbeit sie doch abliefert. Von Schrott ist kein Wort zu hören.
Verteidigungsminister, Verkehrsminister, Verbraucherschutz-Landwirtschaftsministerin, Umweltminister und die explodierenden Strompreise, Arbeitsministerin mit den getürkten Zahlen der Scheinbeschäftigten, Familienministerin als versagende Besetzung und eine Kanzlerin die nichts im Griff hat.
Wir wären schön blöd, diese Chaoten noch einmal zu wählen. Weder in Bayern, Hessen, Rhld.-Pfalz, ABER SCHON GAR NICHT IM BUND. Die Merkel soll mit ihrer Watte-Politik einpacken!

Bahn-Management: Auch Ramsauer trägt Verantwortung - SPIEGEL ONLINE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rambo-1950 16.08.2013, 01:01
74. Egal in welchem Ministerium ob Berlin oder Brüssel

es gibt dort nur noch Minister & Beamte auch Raubritter genannt, die Steuer-Mlliarden verschleudern die es gar nicht gibt!
Alleine 800 Milliarden TEURO hat die Bankenrettung bisher gekostet und kein Ende!
Wer rettet uns vor solchem Gesindel?
Es MUSS am 22.09.2013 eine Wende kommen, SO kann und darf es nicht weitergehen, dass Großkapital Gewinne privatisiert, Verluste sozialisiert und gewählte Volksverdreher stimmen ohne Hemmungenn zu................!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ProDe 16.08.2013, 01:15
75. Bahn is Opfer der liberalen Religion

Börse, Wettbewer, Globalisierung usw.
Gefördert von der ideologisch getriebenen Politik. Wie im Gesundheitswesen und der Bildung.
Der liberalen Ideologie wird alles geopfert.
Da will bzw. soll die Bahn als global Player mitspielen, investiert weniger als das Minimum, kommt ihrem gesellschaftlichen Auftrag schon lange nicht mehr nach - nur um wettbewerbsfähig in arabien oder Russland zu sein...
Jemand muss diese Regierung endlich stoppen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 16.08.2013, 01:51
76. Der beste Verkehrsminister

war Herr Seebohm und der agilste.
Der war immer dabei! Kam mit seinem 1000DKWuppdich zu jeder
AUTOBAHNTEILSTRECKENEROEFFNUNG
mit seiner goldene Schere.
Und der Herr Ramsauer? Der will noch schwerere
Lastkraftwagen zulassen, vergisst aber dass auch
Autobahnen verstaerkt werden muessen!

Vor ueber 50 Jahren wurden ueberall auf den Gueterbahnhoefen Containerbruecken gebaut, denn die Container erschienen.
In Kornwestheim wurde auch einer errichtet. Dann kam die pompoese Einweihung des
Containerbahnhofes. Nur hatte der damalige
Bahnhofsvorsteher vergessen, einige Container
zu bestellen. Aber im letzten Moment trafen diese ein.
Alle waren zufrieden und dann schlug der Beamtenschimmel zu!!
Um 17 h war Annahmeschluss!!!!!!!!
1 Abfahrt pro Tag. Jetzt sind diese Bruecken groesstenteils verrottet!!
Vorher gab es auch den HUCKEPACKVERKEHR.
Da wurden die LKW auf Rungenwagen gestellt und die Fahrer konnten schlafen. Das war zu teuer!!!

Und heute fahren jeden Freitagnachmittag Hunderte
von leeren LKW auf den Autobahnen nach hause.
Auch sind die Spediteure und Produzenten daran schuld! JUST INTIME ist wohl das Duemmste, was jemals "erfunden" wurde.
Schneller, weiter,hoeher, billiger hat nur die Arbeitslosenzahlen nach oben getrieben!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GyrosPita 16.08.2013, 02:41
77.

Zitat von lövgren
Häää? Was ist los? Können Sie das in deutsch wiederholen?
Das ist perfektes Deutsch. Nicht des Foristen Problem wenn Sie es nicht verstehen (wollen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
experiencedsailor 16.08.2013, 03:53
78. Den Einfluß der Politik

erkennt man doch wunderbar an den absurden Haltestellen des ICE. Da wird ein Hochgeschwindigkeitszug auf der Strecke HH-B mitten in der Pampa angehalten, damit die Kicki, der Dennis und Oma Erna in den Schienenbus umsteigen können. Und deswegen hält der ICE auch in HH-Harburg, Montabaur, Erfurt usw., usw., alles auf D-Zug Niveau der Achtziger. Ähnlich wirtschaftlich dürfte sich wohl nur noch ein A380 auf der Route HH-D´dorf verhalten. Aber mit der Bahn pampert der Bund eben seine Provinzfürsten, unter jeder Regierung das Gleiche. Die Bahn wird als politisches Instrument mißbraucht und nicht als effizientes Verkehrsmittel gebraucht. Schade um das Engagement vieler tausend Mitarbeiter, die vom Verkehrsträger Bahn sicherlich mehr verstehen, als die leitenden Politiker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 16.08.2013, 05:08
79. Wenns gut läuft:Unsere Mehdorn- Bahn !

Wenns nicht gut läuft: Ramsauers Chaos - Bahn !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 13