Forum: Wirtschaft
Modeversender: Zalando wächst - bis Amazon kommt
REUTERS

Der Internet-Modehändler Zalando will den europäischen Markt dominieren. Doch die deutsche Start-up-Erfolgsgeschichte gerät ins Visier eines gefährlichen Konkurrenten.

Seite 1 von 2
kk732012 01.03.2016, 22:29
1. Braut und Bräutigam

Schickes Emmissionsblatt um die Braut doch noch dem Mega Konkurenten anzubiedern. Die jetzigen (Stroh) Shareholder wird es freuen. Den Author, möglicherweise selber Aktionär, dann auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jakopp.auckstayn 01.03.2016, 23:19
2.

Warum sollte Zalando zu teuer für Amazon sein?Wenn die den Laden übernehmen wollen,dann machen die das.Hängt vielleicht eher an den Wettbewerbsbehörden,obwohl ich das nicht glaube.Davon abgesehen,niemand vermisst Zalando.Und Amazon in seiner totalen Expansion hält keiner auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinK. 01.03.2016, 23:59
3. Genau..

..darauf spekulieren die Samwers doch denke ich. Hatten sich wahrscheinlich gedacht das es früher passiert aber lieber spät als nie. Aufbauen, verticken. Hat mit Jamba damals ja auch gut geklappt gehabt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BeschwörungsRheotetiker 02.03.2016, 00:02
4. Die Geschäftsidee ist immer die Gleiche

Erst kopieren und hochziehen (fast immer deutsche Versionen amerikanischer Erfolgsmodelle) dann an den größten Konkurrenten verkaufen.

Ich frage mich aber trotzdem wer in dem teuren Laden Zalando einkauft und warum?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
palef 02.03.2016, 00:19
5. ...es ist nun mal so....

...der Markt/Verbraucher wird entscheiden...niemand kauft heute noch Vergangenheit...wenn sie es denn sein sollte...auch wenn es Zalando mal treffen sollte. Vielleicht ist es aber auch mal Amazon...

Wüssten wir's, würden wir mal unermesslich reich werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quentinson 02.03.2016, 00:42
6.

kk732012 - Perfekt zusammengefasst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mashla 02.03.2016, 03:55
7. Sitz von Amazon

Liebe Spiegel Redaktion,
Amazon hat seinen Sitz nicht in Kalifornien sondern in Seattle im Bundesstaat Washington.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vikko 02.03.2016, 06:00
8. Amazon muss aufpassen.

Ich war früher begeisterter Amazonkunde. Mittlerweile sehe ich mich - leider noch erfolgos - nach Alternativen um. Warum? Ganz einfach: Amazon setzt mich unter Druck, um Primekunde zu werden. Der Mindestbestellwert wurde hoch gesetzt, die Lieferzeit ist deutlich länger geworden und nun darf ich als Nicht-Prime-Kunde nicht einmal alle Artikel bestellen. Dadurch wird Amazon unkomfortabel. Und wenn ich eines als mündiger Bürger hasse, ist es unter Druck gesetzt zu werden. Da werde ich trotzig. Da Amazon nicht einmal der billigste Anbieter ist, wird es aus meiner Sicht eng. Ich weiche derzeit auf spezielle Anbieter aus, und teilweise sogar wieder auf den stationären Handel. Ich hoffe aber, dass es bald mal einen richtigen Konkurrenten zu Amazon gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mistermoe 02.03.2016, 06:14
9.

Für mich ganz klar, ab dem Zeitpunkt ab dem Zalando mit Uber zusammenarbeitet, würde ich nur noch bei Amazon bestellen. Schon der Gedanke einer Kooperation mit einem Unternehmen welches vorsätzliche bestehendes Recht bricht und dadurch Arbeitsplätze vernichtet sowie Steuerhinterziehung fördert ist eigentlich ausreichend um Zalando von der Liste möglicher Anbieter zu streichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2