Forum: Wirtschaft
Mögliche Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank: Wer den neuen Finanzgiganten
Ralph Orlowski / REUTERS

Unter größter Geheimhaltung verhandeln die Top-Manager von Deutscher Bank und Commerzbank über eine Fusion. Nach SPIEGEL-Informationen haben sie die Chefposten schon aufgeteilt.

Seite 3 von 4
Champagnerschorle 12.04.2019, 18:29
20. Sparkassen

Zitat von Gebr.Engels
Diese Fusion ist nach m.E. kontraproduktiv, jetzt gibt es hierzulande noch 2 mitellgroße Banken (im europäischen Vergleich), nach der Fusion nur noch eine mittelgroße Bank. Vor allem Geschäftskunden müssen dann überdies zu dieser gehen und deren Konditionen akzeptieren, weil diese dann ein quasi-Monopol hat. Sparkassen haben im internationalen Geschäft dagegen kaum Akzeptanz.
Sparkassen und Volksbanken tauchen international schlicht nicht auf, da diese weder das Personal noch die Technik noch Compliance und Operations für internationales Geschäft haben. Das ist ja, was Ottonormal nicht kapiert - Coba und DeuBa bekommen das Allein finanziell nicht (mehr)gewuppt - Stichwort: Digitalisierung. Aber man sieht eben auch bei solchen Themen, das Populismus (Entlassungen, Staatshilfe, Zockerabteilung (der Fortis aber aber mal gar nichts verstanden)) vor Sachverstand geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.wemhoener 12.04.2019, 20:03
21.

# Champagnerschorle Nr. 20
Ist schon klar !
Wir Ottonormalos kapieren es einfach nicht das hochkomplexe Geschäft der Global-Player-Banken. Verstanden hat aber inzwischen der ganz normale Steuerzahler den Schwindel, wenn er verdonnert wird, den scheinbar so genialen Banken aus der Patsche zu helfen.

Da sie ja den vollen Durchblick haben, können sie auch sicher erklären, mit welchen Geschäften J.P. Morgan einen Qaurtalsgewinn von 9,2 Milliarden Dollar ermöglicht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 12.04.2019, 20:10
22. Marktwert

der zählt und nicht der Bilanzwert. Der Marktwert zeigt wie gross das Vertrauen in die Bank ist.....nun gut....die CoBa ist nicht mal grlistet, die DeBa irgendwo um Platz 70....beide mit den schlechtesten Eigenkapitalquoten, in der schlechtesten Kategorie des Stresstests. Kein G7 Staat hat schlechtere Banken als Deutschland.....und hier wird wieder zensiert was aus dem Ausland kommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 12.04.2019, 21:47
23. Fusion und verbotene Staatshilfe

die CoBa wurde drei Mal teilverstaatlicht. Eine Fusion kommt einer verbotenen Staatshilfe gleich. Der Staat müsste zuerst die Anteile verkaufen. Deutschland schert sich wie oft um Regeln. Schon die NordLB hatte massive Staatshilfe (verboten)....aberbist einfacher auf Italien zu zeigen.....nur.....due haben wenigstens eine erstklassige Intesa und eine sehr gute Unicredit, die alleine 3 Mal so gross wie die CoBa ist......deutsche Finanz halt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 12.04.2019, 22:40
24. Bankgigant ?

die beiden Banken zusammen wären dann knapp so gross wie die Unicredit....ohne Dynamik, Derivaten Problem ungelöst, verstaatlicht, mit schlechtester Eigenkapitaldecke, höchst kriminell. Das wird ein Champion

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 13.04.2019, 13:40
25. Vergleichszahlen

die fehlen halt leider oft hier. Der Marktwert der DeBa 13.Mai 2018 (heute noch weniger) war 19.6 Milliarden. Das ist dann in Europa Platz 19. Die CoBa ist nicht unter den grössten 20 Banken. Das die Situation in der 4. Volkswirtschaft der Welt. Vergleich Italien. 8. Volkswirtschaft der Welt. Intesa Platz 7 in Europa mit Marktwert 44.4 Milliarden und Unicredit Platz 14 mit 33.2 Milliarden. Das im so gern belachten Italien. Hier bei der Fusion der CoBa und DeBa von Giganten zu sprechen ist lächerlich. Zusammen nicht mal den Wert der zweiten italienischen Bank, dazu auch noch mit katastrophaler Performance. Sonst gibt es ja in DE keine international leistungsfähige Banken. Es gibt kein Land der G7 Staaten mit einem derart schwachen und desolaten Bankwesen. Das Zinsargument ist auch keins, weil ALLE europäischen Banken mit tiefen Zinsen arbeiten müssen, also lustigerweise alle besser dastehn als die deutschen Banken. Das trotz wesentlich schwierigeren ökonomischen Situationen in den meisten Staaten und weit tieferen Staatshilfen als in Deutschland. Es wäre mal ein Artikel wert. Warum kann Deutschland Finanz nicht? Warum sind deutsche Banken trotz Boom die schlechtesten weit und breit?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 13.04.2019, 15:59
26. 24 Milliarden

seien die beiden Zwerge heute noch wert. Ich hoffe die Deutschen sind sich dessen bewusst beim beurteilen der Situation https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/deutsche-bank-und-commerzbank-was-eine-fusion-fuer-aktionaere-bedeuten-wuerde-1027989369 dafür aber ist die DeBa Weltspitze als zweitgefährlichste Bank der Welt mit dem Derivatensumpf. Scheint wohl alle kalt zu lassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Champagnerschorle 13.04.2019, 20:38
27. und

Zitat von n.wemhoener
Da sie ja den vollen Durchblick haben, können sie auch sicher erklären, mit welchen Geschäften J.P. Morgan einen Qaurtalsgewinn von 9,2 Milliarden Dollar ermöglicht hat.
Natürlich kann ich das - wird es Ihre Meinung ändern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Champagnerschorle 13.04.2019, 20:41
28. einfach

Zitat von bartsuisse
Warum sind deutsche Banken trotz Boom die schlechtesten weit und breit?
Abgesehen davon, dass dies nicht so ganz richtig ist, schauen Sie doch einmal womit die Banken in der CH so Geld verdienen - und dann als Sanktionszahlungen (Plural) wieder in die US abführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 14.04.2019, 09:59
29. champagnerschorle - am Thema vorbei

es geht hier nicht um schweizer Banken und ihr Konzept, sondern um zwei deutsche Banken, die ohne erkennbares Konzept fusionieren wollen. Dabei völlig überschätzt werden, international ausser bei Derivaten, keine Rolle spielen. Und es geht auch um die Rolle Deutschlands in Finanz und das Fehlen einer Diskussionskultur im Land, angesichts der Brisanz der Fusion zweier schlechtester Protagonisten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4