Forum: Wirtschaft
Mögliches drittes Hilfspaket: Bund pocht auf Massenentlassungen in Griechenland
AP

Welche Reformen sollte Griechenland für ein drittes Hilfspaket angehen? Die Bundesregierung hat nach SPIEGEL-Informationen eine klare Antwort: Zahlreiche Griechen müssen ihre Jobs verlieren.

Seite 3 von 51
opinio... 25.07.2015, 11:17
20. Ein Unwort

In diesem Zusammenhang! Massenentlassung! Mit so viel demonstrierter Unsensibilität wird Europa nicht zusammenkommen. Schon beim Zitieren sollte man vorsichtiger sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixmainstream 25.07.2015, 11:17
21. Griechen HILFE????

die Einschätzung der Amerikaner scheint richtig zu sein.
Die haben die Euro Gruppe mit mittelalterlichen Ärzten verglichen.
Die den Patienten zur Ader lassen und wenn das natürlich nicht hilft wird noch mehr Blut abgelassen.
Das Ergebnis ist absehbar.
Vielleicht hätten die Amerikaner und die anderen Eurostaaten Deutschland nach dem Krieg auch besser diese Art von "HILFE" zukommen lassen sollen.
Unsere Verfehlungen(Kontinent in Schutt und Asche,
50 000 000 Tote) waren natürlich nicht so schlimm wie die griechischen(Überschuldung).
Dafür gehören die Griechen offenbar vernichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
attac-pluto 25.07.2015, 11:17
22. Weine nicht wenn der Deutsche kommt.

Die Griechen sollen sich jetzt nicht so anstellen, das müssen sie als Chance begreifen. Als Fußballer oder Schauspieler, also in den Schaumschlägerberufen, gibt es Millionen zu verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patras 25.07.2015, 11:17
23. na toll

Bei einer Arbeitslosenquote von 27 Prozent gehören Massenentlassungen sicher zu den "Reformen", die ein Land aus der Krise führen. Ud dass, ohne Sozialhilfe, ohne Hartz IV, ohne Krankenversicherung - da bekommt das Wort Reformen ja nun endlich eine hässliche Fratze.
Wieviele Millionen an humanitärer Hilfe ist denn im Paket drin? Oder bedeutet "Reformen" die allgemeine Reduzierung der Bevölkerung um die Hälfte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaunsfeld 25.07.2015, 11:20
24.

Zitat von hapebo
Und wer soll diesen ganzen Affenzirkus bezahlen wenn man die Menschen zu Tausenden aus ihrer Arbeit rausschmeisst? Bestimmt hat hier unser Oberbedenkenträger eine Antwort darauf.Langsam hat man hier das Gefühl das dieser Herr Schäuble unter das Artenschutzabkommen fällt.Dieser Herr ist Sakrosant,der schwebt über dem ganzen,unser Papst muß aufpassen daß er nicht von diesem Herrn abgelöst wird.
Es geht hier doch nicht um Entlassungen in der Wirtschaft. Es geht um Entlassungen aus dem Staatsdienst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wirbelwind 25.07.2015, 11:21
25. Griechenland muss abwerten, entweder extern oder intern

Griechenland muss abwerten, entweder extern oder intern. Da die Griechen sich weigern, den Euro zu verlassen, ist eine externe Abwertung nicht möglich. Folglich muss eine interne Abwertung auf ein wettbewerbsfähiges Preisniveau erzwungen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 25.07.2015, 11:22
26. logische Konsequenz

Die Dt. Bundesregierung um Schäuble, Merkel und Gabriel (in der Reihenfolge in der sie was zu sagen haben) will dass die linke Regierung weggeputscht wird und mit konservativen Marionetten besetzt.

Denn würden sie sowas bei uns machen, würde es nicht lange dauern und unsere Regierung müßte zurücktreten und den Bundespräsidenten um Neuwahlen bitten.

Deshalb wissen sie in Griechenland ist das die beste Methode die verhasste Syriza wegzubekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ulukai 25.07.2015, 11:22
27. Geschickt!

Da es kein Arbeitslosengeld oder Hartz IV gibt, eine super Lösung, um Geld zu sparen. Da die Renten auch noch runter sollen, wird es wohl bald die ersten Hungertoten geben. Wenn dann die Hälfte der Bevölkerung verhungert ist, geht das Bruttosozialprodukt steil nach oben! Allmählich muß das C bei der CDU mal durch das Verfassungsgericht überprüft werden. Da war doch was mit der Menschenwürde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommit 25.07.2015, 11:23
28. Träume und Märchen

Zitat von joes.world
Um ihren vertrauten und guten Mitarbeitern eine zusätzliche Besoldung zu geben (zu dem, was sie sonst so machen). Selbstredend gehören die weg. Aber: Leider gibt es - im Gegensatz zu anderen Länder, wo der Kanzler nur einer inter pares ist - bei uns die Kanzler-Richtlinienkompetenz. und gleichzeitig keine Beschränkung dessen Amtszeit. So kann eine betriebsblinde Kanzlerin besser informierte Minister überstimmen und genau das andere - nämlich fachlich völlig Falsche - tun. Unsere hat einen Faible, sich falsch zu entscheiden. Oder will sie es innenpolitisch dem Schäuble und seinen Anhängern einfach mal zeigen? Um ihre macht zu betonen? Aber die Auswirkungen ihrer verfehlten Rechthaber-Politik, wird sie ja nicht mehr in ihrer Regierungszeit aufzuräumen haben. Einem ihrer Nachfolger wird es einmal so mit Deutschland gehen, wie es heute vdL mit der Bundeswehr.
Richtlinienkompetenz ist thematisch festlegend, nicht allein entscheidend ob es kommt...
das passiert durch das Parlament - hoffentlich...

ABer was solls entscheiden tut das Geld und bis wir das merken wollen sind wir ausgestporben incl Angela denn die ist in dieser Hinsicht ja ne Platzpatrone

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el-oso 25.07.2015, 11:23
29. ich habe einen deutschen Pass

aber auch nicht mehr. Ich lebe im Ausland und weiß genau was die Menschen hier von dem Deutschen denken und ich gebe ihnen Recht. Wer dem Schäuble applaudiert ist das Überbleibsel aus schlimmen Zeiten. Die haben nichts gelernt. ICH SCHÄME MICH DEUTSCHER ZU SEIN.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 51