Forum: Wirtschaft
Mögliches Krebsrisiko: Fleischindustrie beklagt Wurst-Urteil der WHO
DPA

Schinken und Salami können Krebs erregen, das hat die WHO festgestellt. Nun wehren sich deutsche Fleischhersteller, verweisen auf strenge Vorschriften - und werfen der Organisation vor, die Verbraucher zu verunsichern.

Seite 12 von 15
hugahuga 27.10.2015, 19:44
110. Da bin ich wieder, werter Zensor -

Zitat von hugahuga
sind Sie wieder im Dienst? Dienstbeginn 16 Uhr - und somit ist mein soeben gezeigte Beitrag direkt wieder verschwunden. War klar - Sie sind mein Freund nicht. Ihnen gefällt nicht, was ich schreibe und deshalb zensieren Sie. Mit Netiquette hat das nichts zu tun - nur mit Ihrer Aversion gegen mich. Schade - gegen Ihre Allmacht kann ich mich nicht wehren, aber ich kann warten. Sie sind nicht immer im Dienst und Sie haben - Gott sei's gedankt - demokratisch denkende Kollegen. Also - viel Spaß beim willkürlichen Zensieren. Screenshot
ich hätte nicht gedacht, dass Sie völlig anders reagiert haben, als von mir angenommen. Ich entschuldige mich bei Ihnen wegen meiner Voreiligkeit und verstpreche, in Zukunft ein wenig geduldiger die Reaktion der jeweiligen Zensoren abzuwarten. Respekt - Sie haben sich sehr fair verhalten und dafür danke ich Ihnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agua 27.10.2015, 19:46
111.

Die Nachricht hat eingeschlagen und führt zu großen Diskussionen und schon wird relativiert,auch in den Nachrichten in Portugal.Hier ging es um Schinken und den guten geräucherten Schinken,während es in den Foren bei spon hauptsächlich um Wurst geht.Wurst ist wirklich Schweinkram,weil alles verwertet wird,was sonst nicht verwertet werden kann.Außerdem sind Wurst,Schinken,Salami und was es sonst so alles gibt,mit so viel Zutaten versehen(man lese das Kleingedruckte),dass wir es freiwillig nicht essen.
Auch geht es mir,wie manch anderem Foristen,dass ich mich frage,wozu diese Warnungen dienen sollen,denn sie wechseln:Kaffee ist gut,dann ist er schlecht,beim Rotwein sieht es genau so aus und die Liste lässt sich endlos fortführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liqyid 27.10.2015, 19:46
112. @ponyrage

@ponyrage Ich kann ihnen versichern, dass so einige Wissenschaftler und somit auch die ein oder andere "Studie" existieren, die sich diesem Grundsatz scheinbar nicht bewusst sind. Außerdem haben sie meinen Kommentar scheinbar nicht vollständig gelesen, denn mir ist wie gesagt bewusst, dass bei z.B. Nitritpökelsalz schon seit Ewigkeiten die DNA schädigende Wirkung bekannt ist. So einige Studien hingegen, wie zum Beispiel zur Cancerogenität von rotem Fleisch basieren zum Großteil grob gesagt nur aus Korellationen zwischen Essgewohnheiten und Dramkrebsfällen, sowie daraus gezogenen Rückschlüssen auf mögliche Virenbelastung von dem roten Fleisch, die zum erhöhten Krebsrisiko führen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remcap 27.10.2015, 20:02
113. Wenn die Weißwurst nicht weiß, sondern grau ist

hat der Koch vermutlich nicht genug Ariel genommen !
Mir tut schon alles weh von dem ganzen Unsinn den die WHO verzapft. Warum habe ich mich damals wegen der Vogelgrippe nur impfen lassen? Weil die WHO damit wieder einen Vogel abschießen wollte ....schmarrn !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf m. 27.10.2015, 20:11
114. Es ist in Wahrheit...

...das "Leben", das zum Tode führt.
Wir sind alle infiziert bzw. es ist vorbestimmt - es wird tödlich enden.
Aus dieser Nummer kommen wir jedenfalls nicht lebend raus.
That's the way the cookie crumbles (Tom Waits).
Ich bin verzweifelt. Was wollen wir nun tun ?
Wahrscheinlich veröffentlicht das wieder keiner von den hiesigen Wächtern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mittekwilli 27.10.2015, 20:26
115. und was ist mit Soja

Soja ist im menschlichen Körper ein toller Östrogenlieferant. Nee Brustkrebs ist nichts für Männer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dio_genes 27.10.2015, 21:37
116. Überschrift

Die Überschrift finde ich lustig. Ich musste an die Flüchtlinge denken, die können ja auch mal ne Bratwurst bekommen. Und halt nicht noch Extrawürste verlangen :-)

Spaß beiseite: Ich selber esse ohnehin wenig Fleisch und Wurst. Die Menge macht das Gift, das gilt ja für alles.

Und bei der Reduzierung von Fleischkonsum würden die Ställe, wenn endlich jeder begreift, dass man nicht täglich Fleisch essen muss - vor allem nicht in so großen Mengen - endlich viel kleiner werden. Weg von der Massentierhaltung. Dann würde alles wieder auf ein gesünderes Maß gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzausDA 27.10.2015, 21:40
117. Mit den Keimen stimme ich Ihnen zu;

Zitat von MeikF
....warnt davor, die Verbraucher zu verunsichern." Tja, so Sätze entstehen deshalb weil Lobbyisten tagtäglich in Berlin im Bundestag aus und ein gehen. Unglaublich finde ich allerdings, dass in dem Artikel bzgl "Fleischessen" kein einziges Wort über die multiresistenten Keime in Krankenhäusern zu finden ist, die jährlich tausenden von Patienten das Leben kosten. Und das deshalb weil die Tiere in Mastanlagen prophylaktisch mit Antibiotika versorgt werden.
....ich war selbst schon mal betroffen. Aber Ihre Kausalitätsbeziehung.....so stellt sich Lieschen Müller Infektionen vor.

Schönen Abend noch !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzausDA 27.10.2015, 21:45
118.

Zitat von Tom63
Die Discounterware ist schlechter als die bei einem guten alten Metzger. Beim Metzger bezahle ich mehr als das Doppelte, aber wenn ich will kann ich bei der Fleischzubereitung und beim Wurst machen zusehen. Ich bekomme auch erklärt warum welche Zutaten rein müssen. Wenn man Fleisch nur 1-2 mal die Woche isst und das dann auch vom guten Metzger kommt dann sehe ich da keine Gefahr. Jeder sollte einmal den Unterschied zwischen Fleisch/Wurst vom Discounter oder Metzger versuchen. Danach wird man schnell feststellen was besser ist.
Selbst in einer kleinen Großstadt wie Darmstadt gibt es (leicht übertrieben) gerade noch eine Handvoll Metzger. "Meiner" , bei dem ich sehr gern eingekauft habe (besonders seinen Top-Gekochten Schinken !) , hat vor Jahren altersbedingt und ohne Nachfolger dicht gemacht und ich habe bislang noch keinen "vollwertigen" Ersatz gefunden. Sooooo einfach ist das heute leider nicht mehr mit einem Vergleich Discounter/Metzger! Leider....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querdenker22 27.10.2015, 21:48
119. Bei der Wurst und beim Auto ...

lassen wir uns natürlich nicht in die Suppe spucken. Das wäre ja noch schöner! Da machen wir lieber die Augen zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 15