Forum: Wirtschaft
Moschee-Motiv: Aldi Süd erzürnt Islamkritiker mit Seifen-Rücknahme
DPA

Auf einer Seifenpackung ist eine Moschee abgebildet, ein Kunde beschwert sich und Aldi Süd nimmt das Produkt aus dem Programm. Jetzt wird das Unternehmen dafür wüst beschimpft.

Seite 2 von 19
karlsiegfried 19.01.2015, 19:43
10. Moschee aus Seife

So, so. Zitat: '... viele Kommentare sind eindeutig islamfeinlich.' Was heisst denn das schon wieder. Ist nun jeder Deutsche oder Franzose islamfeindlich, welcher eine andere Meinung hat? Link aus Bericht aus web.de zu Aldi. Moschee aus Seife. Produziert in der Türkei. http://urun.gittigidiyor.com/kozmetik-kisisel-bakim/ortakoy-cami-silikon-sabun-mum-tas-kalibi-138006943Unbedingt ansehen, falls dieser Beitrag nicht gestrichen wird. Dieses Seifen-Produkt ist natürlich nicht isalmfeindlich.

Beitrag melden
an_orak 19.01.2015, 19:43
11. Warum...

...bekommt jeder Lebensbereich auf einmal eine religiöse Bedeutung? Als Atheist bereitet mir die Rückkehr der Religion in unseren Alltag Sorge. Ich dachte wir hätten diesen Quatsch schon längst überwunden...

Beitrag melden
mike75074mike 19.01.2015, 19:43
12. hol Stöckchen Herr Albrecht!

gottseidank ist es heutzutage wirklich einfach ALDI zu boykottieren! Und wir werden niemals vor dem Islam in die Knie gehen!

Beitrag melden
battisol 19.01.2015, 19:43
13.

Egal wie oft Sie es schreiben, es ist keine Moschee. Es war anfangs eine byzantinische Kirche, dann einige Jahre als Moschee genutzt und ist nun ein MUSEUM.

Beitrag melden
per.roentved 19.01.2015, 19:43
14. Islam gehört zu Deutschland?!

Wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann gehört er auch in alle gesellschaftlichen Bereiche wie Sport, Werbung, Satire etc. pp. Wie andere Religionen auch. Da jammert auch keiner, dass eine Synagoge in 2x2cm auf einer Tafel Schokololade zu sehen ist, oder eine Kirche auf einer Teepackung. Diese Jammerei und Eingeschnapptheit mit Verweis auf den Schutz ihrer Religion geht mir langsam gefährlich auf den Senkel. Und kommt immer mit 100% aus der selben Ecke. Was bilden die sich ein? Und dann fragt man sich, warum so viele auf die Straße gehen? Wenn also der Islam zu Deutschland gehört, dann aber richtig. Und nicht mit tausend Ausnahmen (gesonderter Schwimmunterricht für Mädchen, Gebetsräume in Schulen usw. usf. Endlose List), sind wir denn hier bei "Wünsch-dir-was"? Mal den Ball flach halten!

Beitrag melden
reval14 19.01.2015, 19:44
15.

Man muss das Produkt ja nicht kaufen, wo ist das Problem?

Beitrag melden
n - n 19.01.2015, 19:44
16. Soon Schiet ...

... wenn man die eigene Geschichte nicht kennt !
"Die Araber des 7. und 8. Jahrhunderts erwiesen sich besonders geschickt im Seife kochen. Auf der Basis von Olivenöl stellten sie feste Seifen her und brachten die Technik nach Südeuropa. ... Die parfümierten Luxusseifen dieser Zeit waren in Form kosmetischer Seifenkugeln an Europas Höfen hoch geschätzt und für einfache Menschen eine unerreichbare Kostbarkeit. ...
Im Mittelalter berichteten die Kreuzritter von prachtvollen Badehäusern im Orient. So entstanden dann auch öffentliche Badehäuser, die dem normalen Bürgertum und ärmeren Bevölkerung zugänglich waren".
Man kann ja einfach mal Googeln "
Zitat Einstein : " Die Dummheit und das Weltall sind unendlich - bei dem letzteren bin ich mir nicht mehr so sicher!"

Beitrag melden
nordlys 19.01.2015, 19:45
17. Feige

Wie sieht es denn aus mit "Klosterfrau Melissengeist"? Ich fühle mich durch das Motiv in meiner Religiosität verletzt und verlange eine Änderung.
Angeblich gibt es ja in Deutschland keine islamistische Gefahr. Also warum diese feige Reaktion von Aldi Süd?

Beitrag melden
jogi1709 19.01.2015, 19:46
18. Nein,

in Deutschland gibt es keine Islamisierung. Wie kann man auch nur angesichts solcher Vorgänge auf eine solche Idee kommen? Unsere moslemischen Freunde brauchen gar keine Terroristen, um unser Land zu übernehmen. Das machen wir mit vorauseilendem Gehorsam und Duckmäusertum selbst. Man kann eigentlich nur Verachtung übrig haben.

Beitrag melden
sl2014 19.01.2015, 19:46
19.

Dumpfe, rechtspopulistische Kleinbürger könnten in dieser Massnahme einen Beleg für die angebliche Islamisierung sehen. Zum Glück ist die überwiegende Mehrheit bunt und hat vollstes Verständnis für diese Beschwerde, der eine Beleidigung unserer muslimischen Mitbürger zugrunde liegt.

Andere Discounter zeigen hoffentlich mehr Feingefühl,
ähnliche Verstösse müssten sonst mit Peitschenhieben geahndet werden.

Beitrag melden
Seite 2 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!