Forum: Wirtschaft
Moskau-Reise: Ukrainischer Wirtschaftsminister rügt Tsipras scharf
AP

Einige Nationen stellten "kurzzeitige ökonomische Vorteile über das Leben von Menschen": Die Kritik aus der Ukraine an Tsipras' Russlandreise fällt noch heftiger aus als die aus Brüssel. Athen verbittet sich jegliche Bevormundung.

Seite 2 von 25
palavern 08.04.2015, 12:55
10. 100% Vertrauensverlust

Ich ertappe mich gerade dabei, das ich gar nicht bewusst wahrnehme, was die griechischen Regierungsmitglieder sagen, dann so schnell wie sie ihren Aussagen selbst widersprechen, so schnell kann es gar nicht in das eine Ohr rein und zum anderen Ohr wieder raus gehen.

Beitrag melden
kamikaze2000 08.04.2015, 12:56
11. Sie können es nicht

Mir graut davor, dass zu nicht unerheblichen Teilen das Wohl und Wehe europäischer Politik mit in den Händen dieser griechischen Regierung liegt. Es kann nicht gut sein, wenn die Auswirkungen griechischen Handelns Europa spalten. Dies ist ein Lehrstück für alle, die mal wissen wollen, was passiert, wenn man eine Volksbewegung in die Verantwortung nimmt. Erpressung, Demagogie und Unredlichkeit bestimmen Politik und Miteinander. Was muss eigentlich noch passieren, damit auch der Letzte versteht, dass man mit diesen bauchgesteuerten Amateuren keine seriöse Politik machen kann?

Beitrag melden
lemmy01 08.04.2015, 12:57
12. Egotrip?

Mir stellt sich immer mehr die Frage, ob die Motivation für das seltsame Verhalten der griechischen Regierung nicht ein Egotrip einiger Regierungsmitglieder ist.

Man stelle sich einmal vor, Griechenland wäre ein "ganz normales Land", das nicht vor dem Bankrott steht und dass nicht jeden Tag durch immer grellere Aktionen auffällt. Dann dürfte sich Tsipras bei den EU-Treffen halt irgendwo mit für das Gruppenfoto positionieren, und das wäre auch schon die ganze Aufmerksamkeit für den Herrn.

So aber steht er im "Mittelpunkt" Europas. Und Politiker stehen ja bekanntermaßen zumeist gerne im Mittelpunkt.

Beitrag melden
BoMbY 08.04.2015, 13:00
13.

Lächerlicher geht es ja kaum noch - Die Krähe nennt den Raben schwarz.

Beitrag melden
wurzer 08.04.2015, 13:06
14. Antwort an heikom 26

Dass die neue griechische Regierung Menschenleben retten will, ist mi neu.
Dass Griechenland bzw. deren
Regierung seit Jahrzehnten Politik an ihrer Bevölkerung vorbei, macht, weiß auch der etwas unerfahrene.
Der EU jetzt die Schuld an der Misere dort zu geben, zeigt von Unverstand.
Die E U füttert dieses Land seit langer Zeit (350 Mrd €).
Wenn diese Geld von deren Politikern verdummt wurde, kann niemand in der EU angegriffen werden.

Beitrag melden
huddi03 08.04.2015, 13:09
15. Auch wenn ich

Tsipras' Moskaureise kritisch sehe finde ich dass diese allein ein Problem der EU darstellt. Staaten außerhalb derselben sollten sich mit ihrer Meinung zurückhalten oder noch besser schweigen.

Beitrag melden
tuedelich 08.04.2015, 13:11
16.

Wenn Griechenland von der EU keine Hilfe erhält und daher weiter sein eigenes Volk verhungern lassen muß, warum dann nicht woanders Hilfe suchen? Es ist alles legitim, was Überleben durch Unterstützung sichert!

Beitrag melden
j.vantast 08.04.2015, 13:12
17. Ein wenig übertrieben?

Zitat von heikom36
Denn jeden Tag sterben in Griechenland Menschen aufgrund der Erpressungsdiktate seitens der EU.
Diese Äusserung finden Sie nicht ein klitzekleines bischen übertrieben?

Beitrag melden
huddi03 08.04.2015, 13:15
18. Allerdings

Zitat von wurzer
Dass Griechenland bzw. deren Regierung seit Jahrzehnten Politik an ihrer Bevölkerung vorbei, macht, weiß auch der etwas unerfahrene. Der EU jetzt die Schuld an der Misere dort zu geben, zeigt von Unverstand.
mit in Wahlen immer wieder geäußerter Zustimmung eben dieser Bevölkerung.

Beitrag melden
John M 08.04.2015, 13:16
19. Kein Problem

Die Ukraine soll Griechenland halt finanziell unter die Arme greifen. Dann braucht Griechenland nicht fremdgehen. Oder sollen immer nur andere zahlen - wie bei Griechenland...

Beitrag melden
Seite 2 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!