Forum: Wirtschaft
MS "Deutschland": Auf dem "Traumschiff" lasten 60 Millionen Euro Schulden
DPA

Die MS "Deutschland" kreuzt als Traumschiff durch das ZDF. In der Realität handelt es sich aber eher um ein Alptraumschiff: Die Reederei ist insolvent und auf dem Schiff lasten Schulden in Höhe von 60 Millionen Euro.

Seite 2 von 3
fpwinter 02.01.2015, 17:06
10. Soll doch das ZDF

das Traumschiff kaufen und verchartern. Dann kann man das Ding als schwimmendes Studio benutzen und für Zuschauerreisen mit besonderem Kick.
Unsere Rundfunkgebühren werden in einem derartigen Ausmaß vom ZDF verschwendet, da fallen doch 60 Millionen kaum auf. Außerdem sind ja durch die Einstellung von "Wetten dass" erhebliche Mittel frei geworden. *harhar*

Beitrag melden
luigi_der_pate 02.01.2015, 17:26
11. @fpwinter

Mach' keinen Mist !! Die buddeln sonst den Gottschalk auch wieder aus !!!

Beitrag melden
nomenestomen1 02.01.2015, 17:27
12.

also über die ms deutschland weiss ich ja gar nichts ich hab immer nur "das traumschiff" gesehen und das war sehr langweilig
vielleicht könnte man das schiff mit stripshows retten

Beitrag melden
genaumeinding 02.01.2015, 17:31
13. Ein Vorschlag löst viele Probleme

Man sollte mit den Gebührengeldern das Schiff kaufen und die Führungskräfte des ZDF bis zum Sankt Nimmerleinstag um die Welt schicken. Das spart Geld für Unfähige. Das Programm wird besser. Und die Gebühren können auch gesenkt werden. Ich kann den Kerner und Konsorten und dieses weichgespülte ZDF Programm nicht mehr sehen.

Beitrag melden
friesem 02.01.2015, 17:32
14. Bitte mit unserem

... denn mir ist egal, wofür meine 20 Euro im Monat verbraten werden - ich habe noch nicht mal einen Fernseher. Dann doch lieber eine insolvente Reederei retten, die in den frühen 1980ern stehen geblieben ist.

Beitrag melden
klaus.langebroeker 02.01.2015, 17:37
15.

Oh, Gott die Arme Beatrice, oder bekommt sie jetzt eine Abwrackprämie?

Beitrag melden
experiencedsailor 02.01.2015, 17:44
16. Es ist in den vergangenen Jahren nicht gelungen,

für die MS Deutschland ein wirtschaftlich, tragfähiges Konzept zu entwickeln. Weder der Reederei noch den darauffolgenden Finanzinvestoren. Allein dieses Tamtam als es um die Ausflaggung ging, eine Prozedur die in der Schiffahrt völliger Usus ist, ließ ja selbst den Kapitän medienwirksam vor Wut schäumen. Dafür ist er eben jetzt wir viele andere seinen Job los. Viel Kitsch, Deutschtümelei und nautische Folklore reichen eben nicht aus, um gegen die drei, vier Global Player der Kreuzschiffahrt zubestehen. Das ist wie mit dem "Grand Hotel" Atlantic in Hamburg. Viel Plüsch und Pleurosen, den Kaiser an der Wand und den guten Udo hin und wieder zum Anfassen rechtfertigen eben nicht EUR 11,50 für Kako mit Sahne. Der entäuschte Gast geht dann eben wieder ins Hyatt oder Kempinski nebenan.

Beitrag melden
karlhansbauer 02.01.2015, 17:53
17. MS Deutschland heißt übersetzt MerkelSystem Deutschland

Das Schiff und seine Illusion spiegeln den Zustand Deutschlands nach vielen Jahren Merkel wider.

Abgehalftert, pleite, insolvent, zahlungsunfähig - die jetzigen Senioren finden es noch gut, weil deren Renten noch hoch sind.

Aber die heute Generation, die arbeiten muss und keine angemessene Rente mehr bekommen wird, findet weder das politische System, noch die zu erwartenden Renten, noch das GEZ-Krebsgeschwür angemessen.

Beitrag melden
EsgehtallesdenBachrunter 02.01.2015, 18:04
18. Neue Chance

Das Desaster mit der "MS Deutschland" hat sich ja schon ein paar Jahre abgezeichnet. Schlimm für diejenigen, die die Anleihe gezeichnet haben und nun vermutlich aus der Insolvenzmasse kaum werden bedient werden können.

(Ironiemodus on)
Damit das Kapitel sich zum Guten wendet, schlage ich vor, den Pott am Jade-Weser-Port festzumachen und als Flüchtlingsunterkunft zu betreiben. Dann hat der Seehofer das, was er will, sowie auch PEGIDA und auch im Hafen ist endlich mal was las. Was gäbe es Schöneres, als von FRONTEX aus dem Mittelmeer gefischt zu werden, um auf der MS Deutschland eine Asylunterkunft zu finden.
(Ironiemodus off)

Beitrag melden
Bernd9999 02.01.2015, 18:31
19.

Dem ist kaum noch was hinzuzufügen.
Merkel, dieser fleischgewordene Stillstand lässt
sich damit gut vergleichen.

Beitrag melden
Seite 2 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!