Forum: Wirtschaft
Musterklage: 420.000 Kunden gehen gegen Volkswagen vor
DPA

Verbraucherschützer wollen in einer Musterklage gerichtlich klären lassen, ob Volkswagen Diesel-Fahrer vorsätzlich geschädigt und betrogen hat. Hunderttausende Kunden haben sich inzwischen angeschlossen.

Seite 3 von 11
mghi 15.06.2019, 17:15
20. Manche hier sind echt ahnungslos.

Ich habe mir einen gebrauchten Passat Diesel gekauft (geringerer Verbrauch, geringere Emissionen) und dieses Auto hat durch die Betrügereien von VW einen geschätzten Wertverlust von 3000-5000T€ erlitten. Der Verbrauch ist nach dem update, zu dem ich gezwungen wurde, leicht gestiegen, ca. 0,5/ltr/100km. Ohne die Akteure Verbraucherschutz/ADAC mit der Musterklage hätte ich de facto keine Chance etwas auszurichten. Es handelt sich nach wie vor um ein zuverlässiges Auto, aber ich bin von VW vorsätzlich betrogen worden. Falls die Musterklage Erfolg haben sollte, werde ich natürlich zu einem Anwalt gehen, der eine Entschädigung in der genannten Höhe erwirken wird. Dafür werde ich dann auch 300-400€ gerne zahlen. Persönliche Anmerkung: Leider hat der Betrug dazu geführt, dass der Diesel völlig diskreditiert wurde und der ökologische Unsinn der batteriegetriebenen Elektromobilität überhaupt so stark in den Focus gerückt ist. Ohne den Diesel wird es nicht gehen.

Beitrag melden
ardbeg17 15.06.2019, 17:41
21. mir kommen die Tränen

vor Rührung, wenn ich lese, dass die Kläger ja den VW-Diesel wegen der Umwelt gekauft haben. O.k., sparsamer war er ja durch die Manipulation, und das schlechte Gewissen wegen der stark erhöhten NOx-Werte kann man jetzt wohl beruhigen: VW wird demnächst allen Käufern mit schlechtem Gewissen einen dicken Batzen bezahlen. Damit kann der arme Käufer ein - gebrauchtes, gleich altes und natürlich viel besseres Konkurrenzprodukt kaufen. Und die Differenz wird der gewissensgeplagte Kläger an Umweltorganisationen spenden und zukünftig viel mehr Bio essen. Wie gesagt, ich bin gerührt angesichts solcher Selbstlosigkeit.

Beitrag melden
tatsache2011 15.06.2019, 17:52
22.

Zitat von ray8
Das sind Klagen eines Absahnvereins von 420.000 Mitgliedern. Nicht mehr, nicht weniger.
Wen meinen Sie mit Absahnverein?
Die Musterklage wird von Verbraucherschützer und ADAC durch geführt.

Beitrag melden
ardbeg17 15.06.2019, 17:59
23. @ganzeinfach #17

zum einen schreibt besagter Forist in einem sehr speziellen Stil, und davon abgesehen glaube ich nicht, dass er sich die Mühe eines nick-Wechsels machen würde. Er hat Spaß an der Auseinandersetzung und denkt mit Sicherheit nicht daran, sich zu verstecken. Daher glaube ich, dass sie auf dem Holzweg sind. Erstaunlich, dass ihnen der völlig unterschiedliche Schreibstil der Foristen nicht auffällt.

Beitrag melden
tatsache2011 15.06.2019, 18:03
24. Ihr Irrtum

Zitat von bonebene
... Bei den Klagen gegen VW wittern nur viele ihre Chance, dass sie über Jahre hinweg ihr Auto kostenlos nutzen konnten und nun ihr Geld zurückbekommen. ...
Nein die Kunden können nicht "über Jahre hinweg ihr Auto kostenlos nutzen".
Sie müssen das Auto zurückgeben und sich einen Nutzungsvorteil anrechnen lassen.

Siehe Pressemitteilung des Gerichts
https://olgko.justiz.rlp.de/de/startseite/detail/news/detail/News/diesel-skandal-vw-schuldet-dem-kaeufer-eines-fahrzeugs-das-mit-einer-unzulaessigen-abschaltvorric/

Beitrag melden
hestonhill 15.06.2019, 18:07
25. Und es ist richtig, dass 420.000 Kunden

gegen den Volkswagenkonzern vorgehen. Es steht zwischenzeitlich unzweifelhaft fest, dass VW seine Kunden betrogen hat. Die Konsequenz kann deshalb nur darin bestehen, dass jeder einzelne betrogene Kunde entschädigt wird. Es ist mir absolut unverständlich, wie einzelne Kommentatoren hier die Ansicht vertreten können, der sich der Sammelklage anschließende Kunde sei nur auf Profit aus. Profitiert von den betrügerischen Manipulationen hat bisher nur der VW-Konzern, und zwar zum Nachteil seiner Kunden. Es ist deshalb nur folgerichtig, dass jeder einzelne Kunde für den an ihm begangenen Betrug zu entschädigen ist. Die Entschädigung kann nur lauten: Kaufpreis gegen Auto (und zwar ohne Anrechnung einer Nutzungsentschädigung).
Ich habe meinen T5 MV verkauft. Und ich werde mir auch nie wieder einen VW kaufen.

Beitrag melden
471148 15.06.2019, 18:16
26.

@ kraftmeier # 1
Ich hoffe, dass Sie Ihren Unsinn nicht wirklich glauben.
Oder sind Sie Opfer eigener Wunschvorstellungen geworden?

Beitrag melden
marcaurel1957 15.06.2019, 18:24
27. Das sind im Wesentlichen ...

Leute, die keinen Schaden hatten und nun auf lau Geld aus der Angelegenheit schlagen wollen....Pfui deibel!

Beitrag melden
marcaurel1957 15.06.2019, 18:28
28.

Zitat von deffnull
Bei Ihnen hat die VW-Gehirnwäsche offenbar schon funktioniert. Es geht nicht um marginale Grenzwertüberschreitung von Auspuffgasen, sondern um den Faktor 8-10. Damit schädige ich persönlich die Umwelt und meine Mitmenschen in einem solchen Maße, wie ich es NIE gewollt habe. Selbstverständlich schaue ich vor Autokauf auf den Verbrauch und div. Emissionen. Ich habe daher sogar extra einen Blue Motion für ein paar Euro mehr gekauft, ich Esel. Da dies vorsätzlicher Betrug von ganz oben ist, möchten gerne Hunderttausende Betrogene das Geschäft rückabwickeln, und zwar so, als hätte es nie einen Kauf gegeben, zum vollen Kaufpreis. Das muss VW kapieren, notfalls eben per Gerichtsurteil.
Da kein VW Kunde im Geringsten geschädigt wurde, sondern einAugi bekommen hat, wie er es wollte, handelt es sich bei den Kläger um geldgierigen Geier, die lediglich Kapital aus der Angelegenheit schlagwn wollen.

Wie absurd ist das denn, diese Typen fahren eine Auto über 5 oder 10 Jahre ohne Probleme und wollen nun den Neupreis erstattet haben....dümmer gehts nimmer!

Beitrag melden
471148 15.06.2019, 18:30
29.

Zitat von ray8
Das sind Klagen eines Absahnvereins von 420.000 Mitgliedern. Nicht mehr, nicht weniger.
°Das sind Klagen eines Absahnvereins von 420.000 Mitgliedern. Nicht mehr, nicht weniger.°
Können Sie das ein wenig konkretisieren?
Und kennen Sie die höchstrichterliche Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts?
Und wen wollen Sie für die Betrügereien verantwortlich machen?

Beitrag melden
Seite 3 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!