Forum: Wirtschaft
Nach Absturz in Äthiopien: Trump ordnet Flugverbot für Boeing 737 Max an
BOEING HANDOUT/EPA-EFE/REX

Boeing-Maschinen des Typs 737 Max müssen auch in den USA vorerst am Boden bleiben. Die Anweisung, teilte US-Präsident Trump mit, gelte ab sofort. Die Boeing-Aktien gaben daraufhin erneut nach.

Seite 1 von 7
ddcoe 13.03.2019, 20:25
1. Wird eng für Boeing

Damit darf diese Maschine jetzt fast nirgendwo mehr fliegen und das wird einen nicht unerheblichen Schäden verursachen. Dazu kommt die Frage - nach Auswertung der Flugschreiber - ob dem Unternehmen Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Die Boeing Aktionäre hatten sicher schon bessere Jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vielflieger_fred 13.03.2019, 20:29
2.

Da musste aber erst Donald ein, zwei Worte verlieren, bis dann die FAA und Boeing ein Einsehen hatten. Das Grounding war eine präsidiale Anweisung. Nur, dass man das mal festhält, bei allem Trumpgebashe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
go-west 13.03.2019, 20:30
3. Boeing hätte eigentlich

ein neues Flugzeug auf den Weg bringen müssen, um die neuen, größeren Triebwerke einsetzen zu können. Hierfür wäre jedoch einige Jahre nötig gewesen. Man wollte offensichtlich während diesem Zeitraum das Feld dem Erzrivalen Airbus mit seinem A320 neo nicht alleine überlassen. Was bedeutet, dass wirtschaftliche Interessen über die Sicherheit der Fluggäste gestellt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auweia 13.03.2019, 20:40
4. Buy on bad news.

Habe gerade den Kursrutsch zum Einstieg genutzt.
Boeing sollte in der Lage sein, diese Hürde zu überwinden.
BTW: Es gibt ja auch noch die guten Verkaufszahlen aus dem Verteidigungsbereich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 13.03.2019, 20:45
5. ...

Zitat von go-west
[...] Was bedeutet, dass wirtschaftliche Interessen über die Sicherheit der Fluggäste gestellt wurde.
Was sich in den USA sicher raechen wird. Anders etwa, als wenn das bei uns passiert, wo Autokonzerne ihre wirtschaftlichen Interessen der Profitmaximierung ueber den Schutz der Umwelt, die Gesundheit der Buerger, und die Rechte der Kunden stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 13.03.2019, 20:51
6.

Zitat von auweia
Habe gerade den Kursrutsch zum Einstieg genutzt. Boeing sollte in der Lage sein, diese Hürde zu überwinden. BTW: Es gibt ja auch noch die guten Verkaufszahlen aus dem Verteidigungsbereich.
Zu früh. Es geht nochmals bergab! Der Vogel bleibt mindestens 2 Monate am Boden.... mal ausrechnen wieviel Schadensersatz und stornos da kommen. Ok, Airbus ist mit dem Neo auch voll bis zur dachspitze...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jochenErte1 13.03.2019, 21:01
7. Ich mag DT nicht, Stil, Mimik, Narzissmus

aber hier sage ich: Chapeau!
Die Entscheidung für Flugverbot, gegen alle wirtschaftlichen Interessen und Erfahrunken aus Hunderten seiner provokanten Statemants, finde ich stark, unerwartet und kaum glaubhaft.
Mr. Trump, I know, you are a Narzisst, 100 %.
Man weiss, bis zur Selbstvernichtung kann diese Krankheit gehen. Mein Rat: nach dieser unerwarteten Entscheidung wäre jetzt der Zeitpunkt für einen Rücktritt. Sie werden persönlich niemals mehr Zustimmung erhalten. Einem Friedens-Nobelpreis würde ich zustimmen. Aber mit Sicherheit vor Merkel, Obama (revidiert),
ha,ha,ha Tsipras und Macedonien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fabi.c 13.03.2019, 21:10
8. Gott sei...

Gott sei Dank hat Herr Trump auch entschieden,dass die Machine nicht den Luftraum über USA überfliegen darf.
Sonst hätte er ,wenn was über USA passiert wäre den Satz nicht sagen dürfen.
„Amerika first“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sailor60 13.03.2019, 21:11
9. Präsident vs Tagesgeschäft

In welchen Ländern greift denn sonst noch der Präsident ins Tagesgeschäft ein?
Kongo, Algerien, etc.?
Ich bin mir nicht mal sicher, ob Putin so etwas schon gemacht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7