Forum: Wirtschaft
Nach der Staatspleite: Argentinien ermittelt gegen Hedgefonds
AP/dpa

Zwei Hedgefonds haben Argentinien in die Staatspleite getrieben - jetzt schlägt das Land zurück: Die Börsenaufsicht will wegen Insiderhandels gegen die Investoren vorgehen. Sie sollen mit Versicherungen am Bankrott verdient haben.

Seite 12 von 13
mm71 05.08.2014, 13:16
110.

Zitat von zerozero123
...ist die Loslösung vom bisherigen Schuldgeldsystem. Dieses System produziert IMMER Schulden, deren Menge aufgrund von Zinsen IMMER die MEnge des existierenden Geldes übersteigen. Banken können nahezu beliebige Geldmengen aus dem Nichts schöpfen. $ und Euro werden am Fliessband gedruckt und somit eine Entwertung forsiert. Sinnvoll wären alternative Geldsysteme ohne eine Beteiligung der Banken und Staaten. Also Geld für die Menschen. Bitcoin wäre so ein Kandidat.
Bitte! Gehen Sie mit Beispiel voran. Überweisen Sie mir Geld für meine akutell laufende Altbausanierung. Steigen Sie aus dem "System" aus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EiligeIntuition 05.08.2014, 14:03
111. Es ist auch mehr als überfällig,

dass sich ein Land, das von den global moradierenden "Heuschrecken"(F. Müntefering) und der assistierenden Finanzmafia - Banken und Spekulanten - in den Staatsbankrott getrieben wird, sich gegen solche Wirtschaftskriminellen massiv zur Wehr setzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goldi-rt 05.08.2014, 14:08
112. Alternativvorschlag...

Zitat von mm71
Bitte! Gehen Sie mit Beispiel voran. Überweisen Sie mir Geld für meine akutell laufende Altbausanierung. Steigen Sie aus dem "System" aus!
Wow, sachliche Reaktion...machen Sie doch die Sanierung erst, wenn Sie das Geld dafür haben. Wer Schulden macht, lebt in diese Moment ja über seine Verhältnisse...Grins...
Was wir nicht vergessen sollten ist, dass diese Hedgefonds ihre ganzen Spielchen auch mit dem Geld von Anlegern finanzieren, die den Hals nicht voll kriegen können. Das heißt böse sind die Hedgefonds, deren sich für Boni komplett prostituierende Mitarbeiter und die Raffhälse, die denen auch noch die Mittel dafür zur Verfügung stellen.
Jeder Bürger kann etwas dagegen tun. Überlegt Euch einfach, wo und wie ihr Euer Geld anlegt. Keine Kapitalanlage mit "ungesunder" Ertragshöhe nehmen. Lasst die Banker und Versicherungsleute genau erklären warum sie Euch dieses Produnkt verkaufen wollen und wo Euer Geld ganz genau landet - und zwar schriftlich. Dann müssen die Jungs nämlich auch mal Verantwortung für ihr Handeln übernehmen, statt nur das Zeug zu verkaufen, wo es die meisten Provisionen gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antispon 05.08.2014, 14:19
113. Dank den

Wir sollten diesen Hedgefonds dankbar sein, da sie mit ihrer Hartnäckigkeit wahrscheinlich mehr zur vernünftigeren Wirtschaftspolitik beitragen als die Sonntagsreden der Gutmenschen, die so gern auf Finanzakteure verbal einprügeln. Wenn man als Politiker und Staat nicht mehr davon ausgehen kann, dass man seine Schulden sowieso nie zurückzahlen muss, wird man sich das leichtfertige Schuldenmachen dreimal überlegen v.a, wenn auch die Staatspleite und der Schuldenschnitt einen nicht retten! Zudem frage ich mich, was wohl alle Finanzanarchisten dazu sagen würden, wenn Sie für Ihre Bundesschatzbriefe nach 10 Jahren nur noch 10 % bekämen. Der Staat wäre dann wohl doch nicht mehr so toll. Argentinien hat viele Menschen um ihr Geld gebracht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epx 05.08.2014, 16:10
114. vertaege

Argentinien hat Geld geliehen und diesbezüglich Verträge unterschrieben. Jetzt haben sie es sich anders überlegt, aber so geht es halt nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasdondel 05.08.2014, 16:42
115. Tilgung

Zitat von
Welcher Staat zahlt denn Ihrer Meinung nch nicht pünktlich Zins und Tilgung?
Die Frage umzudrehen ist nicht wirklich eine Antwort... Trotzdem will ich Ihnen gerne ein Beispiel geben: die USA, den Trick des Umschuldens brauchen Sie hier nicht zu erwähnen, eine Schuld mit einer anderen zu begleichen ändert nichts am Schuldenstand. Nun bitte beantworten Sie doch auch meine Frage : Welcher Staat zahlt seine Schulden zurück ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 05.08.2014, 17:24
116. so

eine nette kleine beschlagnahmung von US-vermögen irgendwo in argentinien kann doch schließlich auch spaß machen - oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seluona 05.08.2014, 18:30
117. Stoppt die Geier

Zitat von sysop
Zwei Hedgefonds haben Argentinien in die Staatspleite getrieben - jetzt schlägt das Land zurück: Die Börsenaufsicht will wegen Insiderhandels gegen die Investoren vorgehen. Sie sollen mit Versicherungen am Bankrott verdient haben.
im November 2012 verewigte sich der US-Teilzeitrichter Thomas Griesa durch seine höchst extensive Auslegung der Gleichstellungsklausel, die in den argentinischen Staatspapieren vor 2001 enthalten war. «Gleichstellung» hiess in seiner Deutung, dass jene Gläubiger, die sich der Umschuldung widersetzten, gleich zu behandeln seien wie die Gläubiger, die 2005 und 2010 neue Staatspapiere der Südamerikaner akzeptierten und dabei auf rund 70 Prozent ihrer Forderungen verzichteten. Kurzum: Die «aufmüpfigen» Gläubiger sollen von Argentinien 100 % ihrer Ausstände samt Zinsen überwiesen bekommen; alle anderen – mit 92 % das Gros – begnügen sich mit Schmalkost aus dem Umschuldungsplan.
Doch Singers NML (ein Investment-Fonds, der sich u.a. auf distressed debt spezialisiert hat und entsprechend hohe Risiken eingeht) setzt genau darauf und der senile Richter Richter, der unlängst von einer mexikanischen Fernsehkorrespondentin für unzurechnungsfähig erklärt wurde, tat als 83jähriger Thomas Griesa genau das was Singer wollte.
Und die verbrecherischen Gebaren sollten am besten im Fernsehen vor demselben Richter verhandelt werde, hoffe er schafft das ohne Beatmungsgerät.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HtFde 05.08.2014, 19:28
118. Naja ...

Zitat von Stäffelesrutscher
Hahaha, sagen Sie das denen, die eine Telekom-Aktie für 30 Euro oder so gekauft haben und nach ein paar Jahren ihr Geld zurückhaben wollten ...
... eine Staatsanleihe ist eben *keine* Aktie, sie gilt als sichere Anlage - allerdings würde ich nie welche aus Griechenland, Italien oder eben Argentinien erwerben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egowehner 05.08.2014, 20:54
119. Die Hedgefonds sind kriminelle Institutionen,..

und es wirft ein bezeichnendes Licht auf die USA,
daß solche Einrichtungen nicht kontrolliert, sondern
obendrein noch mit Hilfe der Gerichte unterstützt
werden.
Die USA ein Vorbild? In immer weniger Bereichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 13