Forum: Wirtschaft
Nach Staatspleite: Argentinien bietet Gläubigern neue Gespräche an
AFP

Auch nach der Staatspleite gibt Argentinien nicht auf: Er stehe für neue Verhandlungen mit den Gläubigern bereit, sagt Wirtschaftsminister Kicillof. Berichten zufolge spekuliert er darauf, dass private Banken das Land doch noch retten.

Seite 1 von 6
Korken 01.08.2014, 07:23
1. Anstatt

Anstatt mantraartig zu wiederholen, Argentinien "will" seine Schulde nicht zahlen muss man auch immer auf die Umstände hinweisen, warum es nur DIESE wenigen "Geier" nicht auszahlen will und wie diese anscheinend vom US-Gericht bevorzugt werden! Alles andere ist schlechter Journalismus und hat ein Flair von DDR Berichterstattung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orangewarbear 01.08.2014, 07:25
2.

Deswegen sollte man tunlichst vermeiden Anleihen nach US Recht zu begeben. Aber ich verstehe nicht dass sich Argentinien da überhaupt noch an die Anordnungen eines US Richters hält. Die Bonität ist sowieso dahin, daher sollte man versuchen mit den kompromissbereiten Gläubigern einen guten Deal zu machen um einen Großteil der Schulden loszuwerden. Die Heuschrecke geht dann eben leer aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 01.08.2014, 07:26
3. Die Umstände werden vergessen

Anstatt mantraartig zu wiederholen, Argentinien "will" seine Schulden nicht zahlen muss man auch immer auf die Umstände hinweisen, warum es nur DIESE wenigen "Geier" so und jetzt nicht auszahlen kann und wie diese anscheinend vom US-Gericht bevorzugt werden! Alles andere ist schlechter Journalismus und hat ein Flair von DDR Berichterstattung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alm Öhi 01.08.2014, 07:26
4. Fiat Geld

Die nächste Rezession wird in 2015 kommen, welche Bank sollte in Argentinien einspringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krassopoteri 01.08.2014, 08:48
5.

Zitat von Korken
... warum es nur DIESE wenigen "Geier" nicht auszahlen will und wie diese anscheinend vom US-Gericht bevorzugt werden! Alles andere ist schlechter Journalismus und hat ein Flair von DDR Berichterstattung.
Sie war doch bereit den wenigen Geiern das Geld auszuzahlen und die hätten sogar noch einen Gewinn von 300 % gemacht.
Im übrigen bietet sie den Geiern wieder Gespräche an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krassopoteri 01.08.2014, 08:49
6.

Zitat von Alm Öhi
Die nächste Rezession wird in 2015 kommen, welche Bank sollte in Argentinien einspringen?
Da kommt nicht nur die nächste Rezession für Argentinien, da kommt vermutlich eine weltweite Wirtschaftskrise mit nie dagewesenen Dimensionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Listkaefer 01.08.2014, 09:06
7. Armes Argentinien

Diese Katastrophe ist von Argentinien selbst gemacht. Arrogante, korrupe und unfähige Politiker regieren dieses Land seit Jahrzehnten in den Abgrund. Vergleiche Griechenland. Und sicher ist, dass sie selbst das Desaster unbeschadet überstehen werden - in ihren Villen in Miami und mit veruntreuten Staatsmillionen.
Der Populismus der Präsidentin Kirchner ist unerträglich: Argentinien ist ein Opfer - aber nur seiner eigenen Politiker!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 01.08.2014, 09:09
8.

Zitat von Korken
und wie diese anscheinend vom US-Gericht bevorzugt werden! .
Werden sie ja nicht. Die Anleihen sahen von Anfang an US-Recht vor, andernfalls hätte Argentinien keine Käufer dafür gefunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 01.08.2014, 09:11
9.

Zitat von krassopoteri
Da kommt nicht nur die nächste Rezession für Argentinien, da kommt vermutlich eine weltweite Wirtschaftskrise mit nie dagewesenen Dimensionen.
Ach nächstes Jahr ist es nun wirklich so weit? Mal schauen, ob Sie Ende 2015 noch hier aktiv sind und wir dann zurückblicken können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6