Forum: Wirtschaft
Nächster Tiefschlag: Aufträge der deutschen Industrie brechen ein
Jan Woitas/dpa

Die Nachfrage nach deutschen Produkten geht deutlich zurück. Die Industrie beklagt einen Auftragseinbruch von 2,2 Prozent. Besserung ist nicht in Sicht.

Seite 2 von 5
Grummelchen321 05.07.2019, 14:26
10. Trifft sich

gut mit der werbung für die Deutsche Bank. neben an.vorhin im Mittagsmagazin die Meldung das dort wegen missmangement und Schmu tausende gehen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasuly 05.07.2019, 14:26
11.

r_saeckler: "... Schulschwän ... aber dafür mehr moralische Unterstützung beim Welt- und Klimaretten...." *** Nö, das ist nicht der Grund, es würden schon mehr Innovationsfähigkeit und Mut (Elektroautos) und weniger Betrügereien ausreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 05.07.2019, 14:26
12. aber nicht doch

Zitat von Testtubebaby
Aber die USA ist ja mittlerweile ein gern gesehener Sündenbock. Vielleicht könnte man ab und zu auch mal in der eigenen Nase bohren.
Trump ist schuld wegen dem handelskrieg mit China, und dann ist da noch Brexit...und und und, deutsche haben keine schuld, es ist immer etwas anderes.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a_koeln 05.07.2019, 14:31
13. Zusammenhänge, wo keine sind.

Zitat von r_saeckler
Das wünschen sich doch unsere Kiddies, wenn sie voller Heroismus am Freitag Vormittag Schulschwän..., ach nee, pardon: Weltretten gehen: dass der Papa doch bitte auch mitmachen möge. Kann er wohl bald wenn er auf Kurzarbeit ist. Gibt dann weniger Taschengeld für die Kiddies (also: gelebter Verzicht zu Gunsten der Umwelt) und keinen Ferienflug nach Malle oder Teneriffa (dito), aber dafür mehr moralische Unterstützung beim Welt- und Klimaretten....
Was der Rückgang der Investitionen der chinesischen Wirtschaft in Produkte aus aller Welt mit den für aktivere Umweltpolitik demonstrierenden Jugendlichen zu tun haben soll erschließt sich wohl nur den in der eigenen Informationsblase Lebenden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sischwiesisch 05.07.2019, 14:48
14. Ach wissen Sie was ?

Zitat von Nonvaio01
Trump ist schuld wegen dem handelskrieg mit China, und dann ist da noch Brexit...und und und, deutsche haben keine schuld, es ist immer etwas anderes.....
Ausnahmslos andere sind bei dem Psychopathen im WH von morgens bis abends am "Elend" der Amerikaner schuld.
Dieser lässt sogar Strafzölle gegen Indien verhängen.
Eine Witzfigur ohne Bildung und Kultur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astistia 05.07.2019, 14:55
15. Oh Mann ..

Zitat von jasuly
r_saeckler: "... Schulschwän ... aber dafür mehr moralische Unterstützung beim Welt- und Klimaretten...." *** Nö, das ist nicht der Grund, es würden schon mehr Innovationsfähigkeit und Mut (Elektroautos) und weniger Betrügereien ausreichen.
das der Schwachsinn immer wieder aufgewärmt werden muss. Das E-Auto hat keine Zukunft. In Deutschland fahren ca. 43 mio Autos rum.

Es gibt bis heute nicht einmal ansatzweise eine Ladeinfrastruktur bzw. die Ideen wie diese flächendeckend zu organisieren ist. Um schnell zu laden benötigt man für jede Ladestation daumendicke Kupferleitungen für die Stromversorgung. Wo kommt das viele Kupfer her bzw. wer verbuddelt die tausenden Kilometer an Leitungen, die benötigt werden.

Unsere Infrastruktur ist dafür nicht ausgelegt. Irgendwo konnte man vor kurzem lesen, das in einer kleinen Straße 5 E-Autos gleichzeitig geladen wurden. In den Häusern der Straße gingen die Lichter aus, weil die Ladestationen zu viel Strom zogen.

Der E-Automarkt ist weltweit gesehen ein Vogelschiss. Wenn man damit Geld verdienen kann hätten unsere Hersteller schon längst entsprechende preiswerte Autos auf den Markt geworfen. Daimler hat ja vor paar Jahren sogar seine Anteile an TESLA verscherbelt. Die hätten den Laden komplett übernehmen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macb 05.07.2019, 14:59
16. Die Konjunktur lahmt?

Wer hätte denn das nur gedacht?Da hat man unsere Wirtschaftszweige schlecht geschrieben bzw. madig gemacht und nun gehen die Aufträge zurück, ist ja unfaßbar.....gut, dass unsere vorausdenkenden Politiker noch ein paar Steuergeschenke verteilt haben, die zu finanzieren es auch in einer kriselnden Wirtschaft gilt-aber dann dreht man halt wieder an der Steuerschraube!Einfach nur zum Kotzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oalos 05.07.2019, 15:00
17. Ihre Kiddies ?

Zitat von r_saeckler
Das wünschen sich doch unsere Kiddies, wenn sie voller Heroismus am Freitag Vormittag Schulschwän..., ach nee, pardon: Weltretten gehen: dass der Papa doch bitte auch mitmachen möge. Kann er wohl bald wenn er auf Kurzarbeit ist. Gibt dann weniger Taschengeld für die Kiddies (also: gelebter Verzicht zu Gunsten der Umwelt) und keinen Ferienflug nach Malle oder Teneriffa (dito), aber dafür mehr moralische Unterstützung beim Welt- und Klimaretten....
Die Kiddies, die i c h kenne, fliegen nicht nach Malle oder Teneriffa. Die fahren nach Chemnitz zum Konzert oder in den Hambacher Forst. Und der kurzzeitarbeitende Papa kann sich ja dann mal wieder um seine greisen Eltern kümmern . Zuhause. Statt sie mit dem SUV im Heim zu besuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 05.07.2019, 15:01
18. mein post war eine Ironische antwort auf ein vorherigen post

Zitat von sischwiesisch
Ausnahmslos andere sind bei dem Psychopathen im WH von morgens bis abends am "Elend" der Amerikaner schuld. Dieser lässt sogar Strafzölle gegen Indien verhängen. Eine Witzfigur ohne Bildung und Kultur.
davon einmal abgesehen, wenn Trump weg ist werden die Zoelle auch wieder normal sein.

Nur die verlorenen 20 jahre in D, die kann man nicht nach der naechsten wahl aufholen, der zug ist abgefahren. Zoelle sind kein problem die kann man von heute auf morgen aendern.

20 jahre Missmanagement in der Politik hat deutschland in den ruin getrieben, nur merkt es noch keiner, die Rechnung wird aber langsam ausgestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prisma-4d 05.07.2019, 15:02
19. ...dann rechnen wir zusammen:

- Emabrgo gegen Russland
- alle deutschen Automobilhersteller haben betrogen. (Vertrauensverlust in deutsche Ingenieurskunst!)
- fast die höchsten Strom- (Energie-)Preise weltweit.
- Spitzenreiter in den Lohnkosten bei abnehmender (wenn auch nur in der Relation) Inovationskraft.
- Infrastrukturinvestionsstau wegen Ingenieurmangel (z.B. Bau)
- eine nicht mehr wohlgesonnene Amerikanische Regierung (die Spitzen, auch wenn sie nur durch die Blume geäußer werden, durchaus versteht)
- eine EU, der der Deutsche Weg immer mehr mißfällt (NordStream usw.)
- Ein Staatshaushalt der vor lauter Sozialausgaben nichts mehr für Investitionen übrig hat (H4ler kaufen kaum deutsche Industrieprodukte)
- Ein "Hochtechnologieland" welches kaum noch in der Lage ist hochtechnologische Konsumgüter zu produzieren (Computer, Handy, Fernseher, Kameras, Speicher und der ganze Rest-Krims-Krams eines Haushaltes) von 5G rede ich noch nicht mal.
- immer mehr "deutsche" Unternehmen sind in der Hand ausländischer Investoren... wohin in Zukunft investiert wird kann man sich an den Fingern abzählen.
- ein Mittelstand der sich nicht wie die "Großen" (VW, Lufthansa usw. ) mit Briefkastenfirmen der deutschen Steuer entziehen kann.
- ein Sozialsystem welches für die Bedürfigen (wenn sie leistungsfahig genug wären) keinen Anreiz bietet wieder zu arbeiten.
- eine Gesetzgebung die viele Innovationen im Keim erstickt.
und so weiter, und so weiter, und so weiter.
Und wir glauben das dies alles keine Einfluß auf unseren Wohlstand haben wird. Wir waren mal als kranker Mann Europas verschrien. Tatsächlich werden wir in Zukunft die alte Jungfer Europas sein. Wir haben uns zu lange geziert mit einem ordentlichen Partner zusammen zu arbeiten und haben uns statt dessen auf den reichen Onkel aus Amerika verlassen. Wir haben gesunde Staatsstrukturen aufgegeben um einem "höheren Ziel" einer Art "unbefleckter Empfängnis" näher zu kommen. Eine Verzehnfachung einer Prognose (die sich selten in dem Maße geirrt hat) ist ein Zeichen von Systemversagen. Aber es ist ja nur die Wirtschaft... was geht uns die Wirtschaft an!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5