Forum: Wirtschaft
Nebenwirkung der EZB-Politik: Deutsche-Bank-Manager rechnet mit Strafzinsen auf Spar-
DWS

Minus-Zinsen fürs Geld? Bei einer Bank hierzulande jetzt Praxis - und nach Ansicht eines Strategen der Deutschen Bank schon bald keine Seltenheit mehr. Strafzinsen könnten auch Einlagen von Privatkunden treffen.

Seite 1 von 20
chb_74 02.11.2014, 12:07
1. Nunja...

Bei Strafzinsen ab 500.000 € bzw. 2 Mio. € Bargeld auf EINEM Konto dürften etwa 99,999% der Deutschen dieser überaus harten Sanktion recht gelassen entgegensehen... ;-)

Davon ab: man kann die Geschäftsbeziehung zu einer Bank auch ohne Umschweife beenden, wenn sie anfängt rumzuspinnen. Es lohnt also keine Aufregung, auch wenn ein x-beliebiger Deutsche Bank-Manager sein Recht auf freie Äußerung seiner sachlich unsinnigen Meinung wahrnimmt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FKassekert 02.11.2014, 12:09
2. Achtzehn, Zwanzig

Kontra - Re ...

Banker gehoeren eindeutig in den Knast! Und wer von den Politikerinnen sie unterstuetzt gelich mit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ontologix II 02.11.2014, 12:10
3. Strafzinsen?

Dann hole ich mein Geld einfach vom Konto. Das wird der Bank auch wieder nicht recht sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd_s 02.11.2014, 12:11
4. Das sollen sie ruhig mal probieren...

Dann gibt es einen Run auf die Banken und die Leute heben all ihr Geld ab um es unter's Kopfkissen zu legen. Diesen Bankenansturm wird unser marodes Euro-System nicht mehr überleben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blowup 02.11.2014, 12:12
5. Bitte schön!

Das wird ja immer absurder in diesem Tollhaus Deutschland. Aber bitte! Werde ich eben meine Ersparnisse fürs Alter verjuxen und dann später das Sozialsystem in Anspruch nehmen. Dieses System hat es nicht anders verdient, als das man es missbraucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 02.11.2014, 12:15
6. In dem Moment in dem Negativzinsen auf Spar-

und Girokonten eingeführt werden, werde ich mein komplettes Geld abheben und zuhause in den sicheren Sparstrumpf stecken - genauso wie zu Großmutters Zeiten. Die Altforderen waren schlauer wie wir, die wußten schon damals wo die Verbrecher am ehesten zuschlagen und zu finden sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerT 02.11.2014, 12:17
7. Strafzinsen sorgen für Bankrun

Und entziehen den Banken Liquidität. 50.000 Euro kann man problemlos im Küchenschrank lagern, selbst in 50ern sind, dass nur 10 Päckchen a ein Zentimeter. Ob das die EZB überlebt ist sehr fraglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hauptsachemalwassagen 02.11.2014, 12:17
8. ach der unfähige Herr Wöhrmann

Da kann ja die Deutsche Bank mal versuchen Negativzinsen zu berechnen. Da wird man ja sehen was mit der DB passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trebis 02.11.2014, 12:18
9. Tja...

... so kann man auch die Vermögenssteuer anheben. Mir würde es nur besser gefallen, wenn derjenige davon profitiert, der den Karren aus dem Dreck gezogen und diese Vermögen gerettet hat in diesem kranken System.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20