Forum: Wirtschaft
Neubau der EZB: Hier residieren die Herrscher des Euro
ECB / Robert Metsch

185 Meter hoch, 1,2 Milliarden Euro teuer, ein moderner Tempel des Geldes: Anfang November bezieht die Europäische Zentralbank ihr neues Hauptquartier im Frankfurter Ostend. Ein Rundgang in Bildern.

Seite 3 von 12
marcaurel1957 21.10.2014, 17:36
20.

Zitat von Jobuch
Die Fassade des Gebäudes ist so verbogen, wie sich die EZB die Verträge hinbiegt, die sie eigentlich einhalten müßte. Daher ein Kompliment an die Architekten - sie haben die Lügen der EZB in Beton gegossen. Für jeden, der sehen kann, sichtbar.
ich finde die Fassade durchaus gelungen....

Sie sind gut darin, alberne Behauptungen aufzustellen, leider verzichten Sie darauf, diese auch nur ein ganz klein wenig zu begründen.....sowas nennt man dann unseriös!

Beitrag melden
nisper 21.10.2014, 17:37
21.

Eine Kathedrale des Spätkapitalismus. Ob das Ding später mal ein Mahnmal wird? Aber dafür ist es vermutlich zu groß.

Beitrag melden
marcaurel1957 21.10.2014, 17:37
22.

Zitat von diefreiheitdermeinung
aber müssen es in einer Zeit wir dieser 1,2 Millarden Euro sein, die hineingebuttert werden ? Oder ist dies Teil der Invetitionsinitiative damit die deutsche Wirtschaft nicht abschmiert ? Und dann heisst es auch noch "aus Gewinnen". Na, wem gehören die wohl ? Doch eher jenen Zentralbanken und Staaten, die die EZB tragen. Man könnte auch fragen, ob die EZB nicht statt ein protzig teures Gebäude zu erstellen einen Teil des Geldes dorthin hätte schicken können wo selbst in Euroland die Not der Menschen gross ist. Übrigens: warum eigentlich war das "alte" Gebäude nicht gut genug ? Um Platz für weitere Heerschaften hoch bezahlter Bankbeamten zu schaffen die letzendlich alle von uns bezahlt werden ?
Nun ja, das neue Gebäude war sicher nicht billig, allerdings im Vergleich zu anderen modernen Büros auch nicht teuer.

Meinen Sie das alte Gebäude war umsonst?

Das die EZB im Rahmen ihrer Aufgaben mehr personal benötigt, sollte jedem klar sein!

Beitrag melden
kenterziege 21.10.2014, 17:38
23. Und da sitzt dann der Vertreter von Malta...

....und bestimmt gleichrangig zum Vertreter von Deutschland über die EZB-Finanz- und Währungspolitik!
Großartige Konstruktion. Paddelboote und Flugzeugträger im Geleitkurs! Wer hat sich so etwas einfallen lassen? Und wer hat dazu aus Deutschland zugestimmt? So etwas nennt man "Ausverkauf der eigenen Interessen!"

Beitrag melden
biochip 21.10.2014, 17:39
24. Fürstbischof und Bankster

"Früher Kaiser und Könige, heute Banker" - Stimmt nicht! Könige waren weltliche Herrscher. Nur die Fürstbischöfe waren Alleinherrscher weltlich UND geistlich. Also das gleiche, was die Islamisten auch wollen. Die machen es uns - wieder einmal - nur nach.
Eine Lösung für das Ende des Euros haben wir in Frankfurt vor kurzem auch schon erfolgreich getestet, alles ok:
http://www.youtube.com/watch?v=nf05IC5FJ8Y

ps.: sorry "andre.hengstermann", bei mir auf der Seite fehlt die Zitierfunktion, deshalb habe ich Dich eben selbst zitiert...

Beitrag melden
frank-12 21.10.2014, 17:39
25. genau das selbe habe ich auch gedacht!

Xtasy178 heute, 17:15 Uhr
[Zitat von freespeech1]
Und was passiert damit nach dem Ende des Euro?
Dann wird es Europas grösstes Flüchtlingsheim [Zitat Ende]
Endlich eine Unterkunft, die angemessen ist für die Menschen in Not. Die Banker finden unter den Brücken von FFM genügend Platz.

Beitrag melden
marcaurel1957 21.10.2014, 17:39
26.

Zitat von e.pudles
Die Kosten (ca. 1.2 Mrd.) bezahlt die EZB aus ihren Gewinnen. Auf wessen Rücken macht die EZB wohl ihre Gewinne?
Stimmt das sagt schon Marx und heute auch Wagenknecht, Gewinne sind was ganz, ganz pöses....

Einfach alle Unternehmer und Gewinne abschaffen und es geht uns allen besser

Beitrag melden
marcaurel1957 21.10.2014, 17:41
27.

Zitat von No Way, Jose
und innendrin: seelenmordendes Grau. "Alle Büros sehen gleich aus." Und zur Auflockerung eine quietschig-giftgrüne Küche. Ein Glück dass ich da nicht arbeiten muss, das wär mir das Geld nicht wert. Kein bisschen Wohlfühlatmosphäre.
ich finde das Gebäude und die Büros - soweit man das anhand der Fotos beurteilen kann - gelungen...

Aber über Geschmack kann man nicht streiten

Beitrag melden
mittekwilli 21.10.2014, 17:45
28. Donald

den musst Du aber sichern.

Beitrag melden
Thunder79 21.10.2014, 17:47
29. @1

Die Abwicklung des Euros und Wiedereinführung wird nie kommen. Sicher! Die Vorteile des Euros überwiegen die Nachteile bei weiten, das wollen die Dauer-Nörgler nur nicht wahrhaben.

Beitrag melden
Seite 3 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!