Forum: Wirtschaft
Neubau der EZB: Hier residieren die Herrscher des Euro
ECB / Robert Metsch

185 Meter hoch, 1,2 Milliarden Euro teuer, ein moderner Tempel des Geldes: Anfang November bezieht die Europäische Zentralbank ihr neues Hauptquartier im Frankfurter Ostend. Ein Rundgang in Bildern.

Seite 5 von 12
wernerz 21.10.2014, 18:29
40. Etwas naiv gedacht!

Zitat von marcaurel1957
Stimmt das sagt schon Marx und heute auch Wagenknecht, Gewinne sind was ganz, ganz pöses.... Einfach alle Unternehmer und Gewinne abschaffen und es geht uns allen besser
Gewinne an sich sind nichts Verkehrtes, das entscheidende Kriterium ist jedoch, wie damit umgegangen wird.

Beitrag melden
produster 21.10.2014, 18:36
41. Null Problemo...

Wer sich Geld selbst drucken kann, für den sind 1,2 Milliarden kein Problem.

Beitrag melden
Wieland 21.10.2014, 18:36
42. Die Kälte

der Architektur spiegelt diese Gesellschaft wider.

Beitrag melden
dextermorgan 21.10.2014, 18:41
43. Gewinne??

Seit wann erzielt die "EZB" Gewinne??

Die verbrennen doch nur das deutsche Steuerzahlergeld und kaufen davon "Junkbonds"!!

Beitrag melden
curlyk 21.10.2014, 18:43
44.

gewinne? durch wessen geld? auf kosten von wem oder was?

Beitrag melden
Big_Jim 21.10.2014, 18:45
45. Wenn Megabauten hochgezogen werden,

dann passiert das meistens kurz vor dem Kollaps.

Beitrag melden
peeka(neu) 21.10.2014, 18:48
46. Sieht schon imposant aus

Wenn man unmittelbar daran vorbei läuft, hat man Angst, dass einem das Ding auf den Kopf fällt und ist etwas verwirrt ob der schiefen Fassade. Weiter weg sieht es aus wie ein Eisberg im Main.
Heute früh - als noch Sonne in Ostend schien, strahlte die Fassade sozusagen nach oben hin zurück.

Jedoch über eine Milliarde Euro in dieses Gebäude zu versenken, kommt mir deutlich zu viel vor. Das sind ca. 6.500€ je Quadratmeter Bruttogeschossfläche.

Beitrag melden
biberzahn 21.10.2014, 18:55
47. Häßlich und Teuer, was machen da 2900 Personen

Häßlich und Teuer, was machen da 2900 Personen. Es gibt doch in Frankfurt schon genug von dem Bankengesindel.

Beitrag melden
euro-paradies 21.10.2014, 18:56
48. Vor gut 70 Jahren gab es bei uns schon mal Leute,

die größenwahnsinnige Bauten ohne Hemmungen planten. Die EU- und EZBl-Funktionäre gehen einen Schritt weiter und bauen vergleichbare Sachen mit unseren Steuergeldern, ohne Rücksicht auf Verluste.

Beitrag melden
marcaurel1957 21.10.2014, 19:03
49.

Zitat von kantundco
... Sie werden ja wohl bald auch einziehen, wenn man Ihre Kommentare zum Euro so verfolgt. Oder werden Se nur von den EZBänkern bezahlt? Zur Architektur: Ich finde, der Turm geht absolut in Ordnung. Wenigstens was Reales. Aber den Bauzaun fand ich um einiges kreativer. Hoffentlich bleibt der irgendwie erhalten.
Nö, ich bevorzuge es naturnäher.....sicher wäre es eine gute Idee, wenn ich ein Honorar bekäme....

Beitrag melden
Seite 5 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!