Forum: Wirtschaft
Neue EU-Regeln: Was sich künftig beim Bezahlen im Netz ändert
Monika Skolimowska / DPA

Ob Online-Überweisungen mit TAN oder bezahlen mit Kreditkarte: Geldgeschäfte im Internet sollen sicherer werden. Das Problem: Durch die neuen Regeln wird vieles auch komplizierter.

Seite 10 von 17
Thomas Magnum 27.07.2019, 17:20
90.

Zitat von Hans58
Kostet Zeit, aber kein Geld, es sei denn, Ihre Bank kassiert für diesen SMS-Service.
Genau das sagte ich doch - und viele Banken kassieren per verschickter SMS.

Das bedeutet: einmal gucken = 10 cents

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel_spon 27.07.2019, 17:21
91. @shardan

Ob der Tan-Generator mit oder ohne die EC-Karte und ihren Chip funktioniert entscheidet die Bank. Wenn er ohne arbeitet ist er als identifizierbares Gerät mit dem Konto verbunden und damit für Diebe wertvoller, nicht durch einen anderen Generator ersetzbar, natürlich besonders dann gerne überteuert (34?), laut AGB immer sicher wegzuschließen wie der Schlüssel zu eonem Tresor. Nur passt er nicht ins Portemonnaie und auf Reisen gehört er in den Hotelsafe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Magnum 27.07.2019, 17:23
92.

Zitat von Pompeo Davyd
Viel Jammern und Wehklagen. So isser, der mündige Bürger. Niemand zwingt Sie zu all dem. Wer auf dem Stand von vor zwanzig Jahren stehen bleiben will, der kann das tun. Es entstehen dabei keiner weiteren Nachteile. Aber bitte: nicht immer alle anderen für alles verantwortlich machen. Bezahlen Sie einfach weiter mit Bargeld und alles ist gut.
Sie haben schon davon gehört, daß es a) kaum noch Filialen gibt und b) sehr viele Banken zwischenzeitlich zwischen 5 und 10 Euro Gebühren für eine Papierüberweisung verlangen?

Wie ist das kein gewaltiger Nachteil? Vier Überweisungen pro Monat sind dann schnell mal 20 bis 40 Euro extra.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pompeo Davyd 27.07.2019, 17:23
93. Bitte,

Zitat von ellenbetti
Wir überaltern, aber das ist der rechte Augenblick den 60 bis 100 Jährigen ein Smartphone zu geben damit diese die einfachsten Bankgeschäfte abwickeln können. Filialen wird es ja bald nicht mehr geben. Können Sie noch mit dem Auto bis zur Post fahren ? Glückwunsch. Jetzt wo der Paketdienst explodiert ist das Hauptpostamt in der PKW + Roller + Motorrad + Fahrrad ( schieben ) freien Innenstadt. An der Kasse sehen was alles gekostet hat, das Rückgeld rechnen und Bon verstehen ? Ohne Lupe lesen was man kauft ? Termine oder Sachen Online bestellen. Gut . Wenn Sie das alles mit Ihren 28 Jahren können ( Applause ) - machen wir das. Den Jungen gehört die Welt. Wenn ich in mein Handy schau sehe ich nur das perfekte Spionage- und Erziehungswerkzeug. Stimme, Fingerabdruck, Iris und Gesichtserkennung. Passt was nicht einfach mal das Konto sperren.Der Kunde hat schuld. Sicher. Das Problem sitzt immer vor dem Bildschirm. Und dessen Meinung interessiert uns erst wenn Zehntausende auf die Straße gehen.
nicht WIR überaltern.
Ich jedenfalls nicht, Sie aber offensichtlich schon.

Ich würde es zudem als "überängstigen" bezeichnen, also etwas, das zusammen mit dem ständigen Misstrauen gegenüber jeder und jedem zu ebensolchen Kommentaren wie dem Ihrigen führt: Meckern, nörgeln, jammern. Alles ist ganz furchtbar usw.

Vielleicht ist es doch gar keine so schlechte Idee, mal über eine Wahlrechtsbeschränkung ab einem gewissen Alter nachzudenken.
Warum sollten diejenigen, die ohnehin alles Neue vehement ablehnen, noch Einfluss auf die Politik nehmen sollen? Die würden uns in der Vergangenheit festketten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 27.07.2019, 17:25
94.

Zitat von heissSPOrN
Postbank kostet definitiv - hab damals 15€ bezahlt für das Teil.
Scheint wohl davon abhängig zu sein, was für einen Kundenstatus man dort hat. Bei mir hat "Postbank" definitiv nicht "gekostet".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 27.07.2019, 17:26
95.

Zitat von heissSPOrN
Ja, und Leute, die selbst Kleinstbeträge mit Karte zahlen (letztens erst wieder jemand, die für 1,89 die Karte zückte und dann einen Abbruch verursachte, weil sie die PIN falsch eingegeben hatte - das dauert erheblich länger als die 1,89 passend aus der Geldbörse zu fischen) nerven mich halt kolossal.
Wer 1,89 € mit Debitkarte zahlt, hat sicherlich noch eine alte Karte ohne den "Kleingeld-Chip" oder der Händler hat noch kein entsprechendes Lesegerät......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 27.07.2019, 17:27
96.

Zitat von Referendumm
und in der Zwischenzeit reibt sich facebook mit dem nächsten Knüller "libra" genüßlich die Hände, weil facebook nämlich alles für ganz kleines Geld bzw. "umsonst" anbietet (logo) und dafür volle Kontrolle übers Konto und den Kontobewegungsdaten seiner "Kunden" erhält. Tja, "Brave new world" / Schöne neue Welt
Und Sie glauben wirklich, die Sparkassen und Banken wollen diese Daten nicht haben? Mein Geldinstitut hat mich jedenfalls schon angeschrieben, ich solle doch zur App wechseln und eine neue (natürlich gebührenpflichtige) Dienstleistung zur "Zahlungsoptimierung" in Anspruch nehmen, das sei doch so toll... Ich weiß nicht, aber ich finde es keineswegs toll, wenn sich das Geldinstitut darum reißt, meine Daten einzusammeln und deren Auswertung gegen Gebühr an mich zu geben - und an was weiß ich wen sonst noch. Daneben ist die EULA (Endbenutzer Lizenzvertrag) eine Unverschämtheit und rechtlich zumindest fragwürdig: Man möchte die gesamten Inhalte meines Smartphones gern mal scannen. Über das Warum schweigt man sich aus, es kam nur ein vages "aus Sicherheitsgründen". Wer's glaubt, zahlt 50 EUR in die Idiotenkasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pompeo Davyd 27.07.2019, 17:29
97. Kann man machen, aber

Zitat von helmut_s
Wie wär's denn, wenn das "System" die Abwägung zwischen Risiko und Aufwand für zusätzliche Sicherheit mal wieder ein wenig mehr dem Einzelnen überliesse, statt uns alle in ein aufwendiges Zwangskorsett des Supergutbehütetseins zu pressen?
dann müssen auch die Bedingungen für die Haftung angepasst werden für den Fall, das "der Einzelne" sich bei der Abwägung vertan hat.
Wenn sie also in diesem Fall selbst für den eventuellen Fehlbetrag geradestehen, könnte man das machen und Sie würden nirgendwo "reingepresst".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 27.07.2019, 17:29
98.

Zitat von Forum Name
Das ist ja interessant! Hat sich in Berlin aber noch nicht herum gesprochen. Da zahle ich öfters einen Euro für genau diese "Dienstleistung" des Fahrers. Vielen Dank für die Info!
Ist mir auch sofort aufgefallen. Zwar nicht bei einem Taxi aber in einem Laden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 27.07.2019, 17:29
99.

Zitat von Thomas Magnum
Also, ich finde ja echt niedlich, wie die Besitzer von Vorzugs- bzw. Geschäftskonten meinen, daß der ordinäre Rest der Welt die gleichen Konditionen wie sie hat... Otto Normalverbraucher kauft das TAN-Gerät für die Postbank bei deren Vertragshändlicher (weil die Funktion nur dann garantiert wird), hat meine Mutter vor ein paar Wochen gemacht, und 14.95 Euro bezahlt. Und hier mal ein paar Beispiele für Sparkassen: https://www.sparkassen-shop.de/sparkasse-karlsruhe/shop/chiptan-qr,570/ https://www.sparkasse-freiburg.de/de/home/service/online-mobile-banking/chiptan.html TAN-Generator (einmalig)² 12,50 Euro TAN-QR-Generator (einmalig)² 19,90 Euro https://www.sparkassen-shop.de/spk-bbg/ Das kann ich gerne noch eine Weile weitermachen. Bis auch Sie es begriffen haben...
Ich habe niemals behauptet, dass irgendjemand irgendwelche Konditionen hat. Es wurde hier geschrieben, dass TAN-Generatoren etwas kosten, worauf ich geantwortet habe dass ich meine kostenlos bekommen habe.
Ihr blödes überhebliches Gelaber können Sie gerne behalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 17