Forum: Wirtschaft
Neue Flüssiggas-Häfen: Deutsche Gaskunden sollen Trumps Terminals bezahlen
REUTERS

Nach der massiven Kritik an der Gaspipeline Nord Stream 2 will die Bundesregierung US-Präsident Trump entgegenkommen: Deutsche Gaskunden sollen nach SPIEGEL-Informationen den Bau von Terminals für amerikanisches Flüssiggas bezahlen.

Seite 1 von 40
heinrich.busch 18.03.2019, 15:46
1. Ein typisches (neues) Beispiel,

dass Deutschland nicht souverän ist, von US Gnaden und vor allem dafür , dass der deutsche Michel alles bezahlen soll. Wann ist endlich Schluss mit diesem Hofschranzenverhalten?

Beitrag melden
fin2010 18.03.2019, 15:51
2. Konkurrenz ist gut

bzw. auf mehreren Beinen steht es sich besser als auf einem. Damit es zur Gaskonkurrenz zw. RU-Pipeline und LNG kommen kann, braucht es als Anschub ein oder mehrere Terminals fürs LNG.

Beitrag melden
karlsiegfried 18.03.2019, 15:51
3. Ich verstehe Trump, aber ...

... uns den Putin als kriegstreibenen Erzfeind aufs Auge drücken zu wollen, von dem wir kein Gas kaufen dürfen, halte ich für einen Hammer. Und dass die CDU/CSU und andere gleich den Dackel von Trump spielen, ebenfalls. Ich lasse mir doch auch nicht vorschreiben, bei welchem Bäcker ich meine Brötchen zu kaufen habe. Oder ist das auch schon geplant?

Beitrag melden
bertholdgross 18.03.2019, 15:51
4. Der Gaskunde muss immer alles bezahlen

Natürlich muss der deutsche Gaskunde Gasterminals auf deutschem Boden bezahlen. Wer soll sie denn sonst bezahlen?
Der Gaskunde muss natürlich auch Northstream 2 und alle anderen Pipelines in Deutschland bezahlen.
Alle Kosten, die ein Gaslieferant hat, stecken im Gaspreis drin.

Beitrag melden
dellorn 18.03.2019, 15:52
5. total tolle Sache...nicht!

Manchmal hat man das gefühl, die Regierung besteht nurnoch aus Marionetten und Lobbyisten die den Amis jederzeit und überall alle Wünsche erfüllen und gar keine eigne Meinung mehr haben und nichts eignes vertreten. Aber Deutschland zahlt ja gerne....nicht!

Beitrag melden
claus7447 18.03.2019, 15:53
6. Was für eine Tolle Idee

von Altmaier. Man sieht die komplette soziale Seite der "Christlichen" Partei. Gemäß den mir vorliegenden Daten gibt es genug Ladekapazität in der EU. In Ost-EU wird ein neues Gebaut ... warum eigentlich - nur um Donny wegen den Zöllen in den A... zu kriechen. Es wird eh nix helfen.

Beitrag melden
philipkdi 18.03.2019, 15:53
7. Wir könnten wahlweise...

...auch die Mauer nach Mexiko bezahlen, damit der Orangentroll Ruhe gibt. Bin kein Gaskunde, soll aber trotzdem bezahlen? Geht´s noch? Ja ich weiß, Geld anderer Leute gibt sich leichter aus, nicht wahr Herr Altmeier?

Beitrag melden
protonendichte 18.03.2019, 15:53
8. Super Sache!

Hey, das ist doch eine richtig gute Nachricht. Endlich ist Deutschland wieder ganz vorne mit dabei:
Wir werden es den Mexikanern schon zeigen, Deutschland wird schneller für die amerikanischen Gasterminals zahlen, als die Mexikaner für diese längst überfällige Mauer.
Prima auch, daß die Bundesregierung demokratisch beschließt, daß die deutschen Gaskunden dies bezahlen sollen. Gefragt wurde niemand, nennt sich repräsentative Demokratie.
Komisch, irgendwie fühle ich mich dabei nicht so ganz repräsentiert.

Beitrag melden
bibabuzelmann 18.03.2019, 15:54
9. Der Witz ist ja ...

... das das Terminal dann nie benutzt werden wird, weil das russ. Pipelinegas billiger ist.
Bin mal gespannt, ob die Gasnetzbetreiber dagegen klagen werden, wenn sie zum Anschlussbau gezwungen werden. Ist ja ein Eingriff in die unternehmerische Freiheit. Wieso zahlt der Staat das Teil nicht, wenn er es unbedingt haben will um Trump zu beruhigen?
Aber gut: In Endeffekt zahlt immer der dt. Bürger.

Beitrag melden
Seite 1 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!