Forum: Wirtschaft
Neue Initiative: EU will Handel mit Folterwerkzeugen weltweit verbieten
DPA

Die EU hat eine neue Initiative vorgestellt, durch die sie den Ankauf und Verkauf von Folterwergzeugen weltweit stoppen will. Der "Allianz für folterfreien Handel" schlossen sich 58 Länder an.

Seite 4 von 7
leseratte59 19.09.2017, 07:43
30. Schaufensterpolitik

Spätestens seit "Saw" und "Hostel" weiß doch jeder, dass solches Zeug in jedem Baumarkt zu holen ist. Um etwas gegen Folter weltweit zu tun, wären ganz andere Mittel nötig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turty 19.09.2017, 07:47
31. Sinnloses Unterfangen

Was soll das bringen, außer daß sich hier ein paar Leute Beschäftigung und ein vermeintlich gutes Gewissen verschaffen? Der bei weitem größte Teil von Foltermaßnahmen benötigt keine speziellen Folterwerkzeuge, da reichen einfachste Hausmittel. Oder will man den Handel mit Gießkannen/ Eimern und Handtüchern verbieten um Waterboarding zu vermeiden? Ein paar Knüppel, Kabel, Eisenstangen finden sich überall. Und wenn's pressiert, brauchen die Folterknechte überhaupt kein Werkzeug sondern erledigen ihren widerlichen Job ganz einfach mit ihren Händen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
victoria101 19.09.2017, 07:50
32. Wie bescheuert!

Wer braucht Folterwerkzeuge?! Oder wollen sie Zigaretten verbieten? Messer? Wer jemand anderen foltern will, findet einen Weg. Das hat die Menschheit seit ihrem Bestehen immer wieder bewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wider-den-unsinn 19.09.2017, 07:59
33. Ehrbar...

... aber: kommt jetzt das Aus für Baumärkte? Die Intention der Initiative kann ich nur unterstützen, aber was möchte man da verbieten? Politische Ansätze und die Stärkung des internationalen Strafgerichtshofs wären eventuell effektiver.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000239462 19.09.2017, 08:02
34. Es geht um Schikane

Der EU geht es offensichtlich nicht um Folterwerkzeuge. Es geht um weitere Schikande und Kontrolle der Bürger. Damit wird ein Gesetz geschaffen, mit dem sich beliebig alles Mögliche verbieten lässt. In Deutschland fallen heute schon einfache Messer unter das Waffenrecht, das vor kurzem verschärft wurde. Die EU hat scheinbar Angst vor ihren Bürgern. Angst davor, dass sich genug Menschen finden, die diesem Gutmenschenterror endlich ein Ende setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MKAchter 19.09.2017, 08:26
35. EUrokraten

Zitat von schwabenstreich
...als Folterinstrument ... ergo die EU verbietet Wasser und Handtücher ?
Doch, das würde ich zumindest der EU-Kommission auch noch zutrauen. So etwas können die.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mfgkw 19.09.2017, 09:31
36. Das zeigt gute Willen

... und ist wirtschaftlich nicht wirklich relevant.
Solange man Kriegswaffen alles Kaliber für Mord, Totschlag und Völkermord großzügig handelt und alle guten Despoten nach Kräften unterstützt, ist ja alles in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 19.09.2017, 09:35
37.

Als ob Foltern auf die Verfügbarkeit und Handel mit entsprechenden Spezialartikeln angewiesen wäre.

Das ist an Naivität kaum mehr zu überbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 19.09.2017, 09:43
38.

Wenn Bedarf besteht, kann man in dem Käuferland selbst produzieren. Heckler & Koch in Pakistan ist so ein Fall.

Sind Kettensägen Folterwerkzeuge? Kann schon sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 19.09.2017, 09:44
39. Was wird verboten?

Laut Bild werden also Elektroschocker verboten. Was noch - CS-Gas? Also Sachen mit denen Oma Erna versucht sich zu verteidigen? Bin ich nicht für. Erst wenn der Staat in der Lage ist illegale Übergriffe komplett zu verhindern. Das sehe ich zur Zeit nicht. Daher läuft das Verbot mal wieder drauf hinaus den Normalmenschen einzuschränken, während der Profi weiterhin ganz normal mit Haushaltsmitteln foltern.

Ist wie mit Waffen. Karlheinz Normalbürger muss erklären wozu er denn jetzt das Kleinkalibergewehr braucht, während Profis problemlos Sturmgewehre und Raketenwerfer bekommen, wenn mal wieder eine Satirezeitung zu überfallen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7