Forum: Wirtschaft
Neue Reaktoren: EU will Atomkraft massiv ausbauen
Oliver Berg/dpa

Die EU-Kommission will nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen den Bau von Atommeilern vorantreiben. Außerdem sollen neue Mini-Reaktoren entwickelt werden. Insider vermuten hinter den Plänen zwei Motive.

Seite 12 von 103
zick-zack 17.05.2016, 07:44
110. Unglaublich!

Ich glaube, ein Endlager kann es nie geben. Hauptsache noch mehr Atommüll. Wir werden den Planeten schon bald unbewohnbar für uns gemacht haben. Jaja, die Krone der Evolution ist schon selten dämlich...

Beitrag melden
nikolasvegas 17.05.2016, 07:45
111. besser als diese Solar- und Windkraftshow!

Ich weiß, ich werde Dresche kriegen dafür: Aber endlich regt sich Vernunft.
Der Strom kommt eben nicht aus dem Müsli, und das bisschen Solarenergie, "erneuerbar" (sic!), ist Augenwischerei!

Beitrag melden
nickleby 17.05.2016, 07:46
112. Merkels Tragik

2011 steht für die vorschnelle und tumbe Entscheidung einer Kanzlerin, die ohne die realen Bedingungsfelder der Atomkraft für Deutschland zu beachten in einer Nacht-und Nebelaktion den Ausstieg durchsetzte, und zwar zum Nachteil der Bürger. Unfähig, sich für die Liberalität des Staates stark zu machen, wird praktisch par ordre de Mufti festgelegt, bestimmt und nicht diskutiert. Die EU steuert nun einen ganz neuen Kurs : Her mit der Atomkraft und Merkel steht da wie der deutsche Michel oder wie "das Kind beim Dreck"
In der Nachkriegszeit hatten wir noch nie eine so schlechte, zerstrittene, konzeptionslose, aus "Charaktermasken" gebildete Regierung.

Beitrag melden
redbayer 17.05.2016, 07:47
113. So, so die EU Kommission

treibt den Ausbau der Atomenergie massiv voran. Da fragt doch mal wer die EU Kommission ist (ihr Grünen) und wer die Hinterzimmer Entscheidungen des kleinen Clubs von Staatspräsidenten beherrscht? (Merkel, kommt euch das bekannt vor, 180 Grad wie bei den Flüchtlingen)

Ja, die EU bringt den Deutschen nur lauter Vorteile. sie dürfen seit Jahrzehnten die Landwirtschaft aller Länder bezahlen und jetzt zunehmend alle Soziallasten, einschl. der Banken und Länderrettungen. Dafür bekommen sie dann viele kleine Atomkraftwerke entlang den deutschen Grenzen, weil dort wird "Dauerlaststrom" dringend gebraucht, insb. wenn Wind und Sonne nicht so wehen und strahlen wie Merkel es will.

Beitrag melden
jester-eternally 17.05.2016, 07:47
114. krank

die EU. Die kranke Frau der Welt.

Beitrag melden
Ontologix II 17.05.2016, 07:48
115. In der Wikipedia steht über Günther Oettinger:

"Infolge des Erdbebens in Japan am 11. März 2011 und der darauffolgenden Nuklearkatastrophe von Fukushima forderte Oettinger, über einen EU-weiten Atomausstieg zu diskutieren, und initiierte ein Krisentreffen des Energieministerrats mit Vertretern der Energiekonzerne und Kontrollbehörden sowie Kernkraftwerksbetreibern und –herstellern, bei dem EU-weite Stresstests für Kernkraftwerke vereinbart wurden.
Im Dezember 2011 berichteten mehrere Medien, dass Oettinger in seiner Funktion als EU-Energiekommissar den Ausbau der Kernenergie in Europa vorantreibe. Demnach sehe der unter Oettinger erarbeitete „Energiefahrplan 2050“ der EU einen Neubau von 40 Kernkraftwerken bis 2030 vor. Auch Subventionen analog der Einspeisevergütung für Erneuerbare Energien seien demnach für Kernkraftwerke denkbar. Die bestehenden Zweifel in der europäischen Öffentlichkeit sollen laut Energiefahrplan mit neuen Technologien ausgeräumt werden."
Da ich nicht annehme, dass die jetzigen EU-Kommissare ohne Abstimmung mit Kanzlerin Merkel handeln, bereitet sie hier möglicherweise ihre nächste 180-Grad-Wende vor. Wenn Gabriel nicht endlich diese unselige Koaltition platzen lässt, kann er seine SPD gleich mit der CDU fusionieren.

Beitrag melden
echoanswer 17.05.2016, 07:48
116. Wie will sich Frau Merkel dann verhalten?

Bezahlen wir dann Schadensersatz wegen Gewinnausfall an die AKW-Betreiber? Gibt es dann eine AEG-Umlage? Wahrscheinlich ja, denn das Volk kann und darf keinen Vorteil davon haben. Man glaubt wirklich, dass die EU ein einziges Irrenhaus ist.

Beitrag melden
shark 17.05.2016, 07:51
117. Richtig so

Wenn auch die Fr. Merkel mit ihren erneuerbaren Energien vielleicht recht hat, so muss man man doch - wie viele andere nichteuropäische Länder- auf die Atomkraft zurückgreifen um eine gesicherte Energieversorgung herzustellen.

Beitrag melden
thomas.diemisere 17.05.2016, 07:51
118. Grüne?

Bisher war man als EU-Kritiker ja immer ein Rechter oder gar ein Brauner. Ich bin gespannt, wie die links-günen Atomgegner diesen Spagat hinbekommen...

Beitrag melden
tinchen2 17.05.2016, 07:52
119. Absurd

Was hat Deutschland mit der EU noch gemein? Nichts, absolut nichts. Wir steigen aus der Atomenergie aus und die anderen wieder ein. Wir hatten dadurch bis dato nur Verluste und wollten ein Signal setzen, die anderen EU Mitglieder schert das überhaupt nicht, bis mal wieder ein "Unfall" passiert.

Beitrag melden
Seite 12 von 103
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!