Forum: Wirtschaft
Neue Serie: Was wurde eigentlich aus dem Pferdefleischskandal?
DPA

Pferd in der Lasagne, Pferd in den Tortelloni: Vor anderthalb Jahren ekelten sich Millionen Verbraucher über als Rind deklariertes Pferdfleisch in Lebensmitteln. Hat sich seitdem etwas geändert? Das Ergebnis einer Recherche ist bestürzend.

Seite 1 von 8
Milkyslice 16.07.2014, 13:20
1. nice

nette Serie :)

zum Thema: Die Leute wollen anscheinend verarscht werden, anders kann man das nicht erklären^^.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yast2000 16.07.2014, 13:21
2. Journalismus forscht...

Zitat von sysop
... Sie haben einen Preis bekommen, von "Jugend forscht". Und vielleicht ernähren sie sich und ihre Kinder einmal bewusster als viele Erwachsene von heute.
Wieso 'einmal'? Hoffentlich doch wohl immer... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MitKohlensäure 16.07.2014, 13:22
3. Scheinheiligkeit - pro Pferdefleisch ;)

Schon mal jemand etwas von einer Pferde-Massentierhaltung gehört? Schon mal ein Antibiotika-Skandal bei Pferden aufgedeckt worden?

Ganz ehrlich: Bei unseren Produktionsproblemen bei Geflügel, Rind und Schwein ist es völlig daneben, sich über das Pferdefleisch auszulassen, als wäre es ein Unding. Als ob der Verbraucher in Deutschland sonst so massives Interesse bezüglich der Inhaltsstoffe hätte.

Das Pferdefleisch ist mit großem Abstand unser kleinstes Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mdietric 16.07.2014, 13:26
4. Ilse Aigners Frühwarnsystem

Lies nach bei:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/pferdefleisch-skandal-aigner-will-fruehwarnsystem-a-883977.html

Tja, mal wieder ein x-Punkte-Plan von Frau Aigner, aus dem leider leider leider nichts geworden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 16.07.2014, 13:28
5. .

Zitat von MitKohlensäure
Schon mal jemand etwas von einer Pferde-Massentierhaltung gehört? Schon mal ein Antibiotika-Skandal bei Pferden aufgedeckt worden? Ganz ehrlich: Bei unseren Produktionsproblemen bei ....
Damit haben Sie sicher Recht, es gibt durchaus auch andere Probleme, aber kein Grund dieses Thema nicht aufzugreifen.

Es sollte gekennzeichnet sein, wenn irgendwo Pferd verarbeitet wurde, alles andere ist eine Täuschung des Verbrauchers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twister-at 16.07.2014, 13:29
6. Bezieht sich die Zahl beim Handel mit TK auf alles?

Dann ist diese Zahl im Artikel nicht aussagekräftig dafür, wie Menschen mit Fleisch-TK umgehen da ja TK alles von Fleisch über Suppen, Gemüse, Eis.. beinhaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 16.07.2014, 13:31
7. Der Verbraucher...

Der Verbraucher hat es wohl nicht anders verdient ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zereus 16.07.2014, 13:35
8.

Zitat von sysop
Pferd in der Lasagne, Pferd in den Tortelloni: Vor anderthalb Jahren ekelten sich Millionen Verbraucher über als Rind deklariertes Pferdfleisch in Lebensmitteln. Hat sich seitdem etwas geändert? Das Ergebnis einer Recherche ist bestürzend.
Mich wundert es ja immernoch, dass in den Tiefkühllasagne-Produkten und den Dosenravioli überhaupt Fleisch nachgewiesen werden konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Untergangsprophet 16.07.2014, 13:36
9. Interessante Serie

Problematisch war doch vor allem die falsche Deklaration. Von nennenswerten Gesundheitsrisiken war auch letztes Jahr nichts zu berichten. Insofern kein Wunder, dass die Diskussion im Sande verlaufen ist. Ich frage mich nur, ob der Aufschrei auch so emotional gewesen wäre, wenn statt Karotten plötzlich Pastinaken oder andere Lebensmittel ausgetauscht worden wären.
Wirklich ärgerlich ist, dass die Kennzeichnungspflciht immer noch so lasch ist. Wenn ich Pferd oder anderes auf dem Teller haben möchte, würde ich das gerne selbst vorher entscheiden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8