Forum: Wirtschaft
Neue Verzögerung: Griechische Regierung verpatzt Spareinigung
AFP

Eigentlich sollte das griechische Sparprogramm bereits seit vergangener Woche fertig sein - doch die Koalition in Athen kann sich einfach nicht einigen. Nun verlangen die linken Regierungsparteien offenbar wieder einen Aufschub der Kürzungen. Die Verhandlungen sind festgefahren.

Seite 1 von 6
matzi01 31.07.2012, 08:23
1. Wie kommt es nur

das mich so eine Meldung weder vor 2 Jahren noch heute wundert?
Weder vor 2 Jahren noch heute dürfte Deutschland für Griechische Schulden geradestehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 31.07.2012, 08:24
2.

Zitat von sysop
Eigentlich sollte das griechische Sparprogramm bereits seit vergangener Woche fertig sein - doch die Koalition in Athen kann sich einfach nicht einigen. Nun verlangen die linken Regierungsparteien offenbar wieder einen Aufschub der Kürzungen. Die Verhandlungen sind festgefahren.
Wo bleibt Junckers Lob für die "Bemühungen" der Griechen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffel1 31.07.2012, 08:32
3. Na, das bringts doch nicht !

Wie lange wollen sich die zahlenden EU-Mitglieder noch von den Griechen an der Nase hrumführen lassen ? Das ist doch mehr als durchschaubar ! Wenn die Troika nicht mehr Zeit gibt, dann nehmen sich die Griechen diese Zeit eben selbst, indem sie Entscheidungen vor sich her schieben - und das schon die letzten Jahre !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eindooferdeutschersteuerz 31.07.2012, 08:35
4. Bitte nicht soviel Druck fuer die neue Regierungskoalition

Es kommt doch nun eine Banklizenz fuer den ESM, warum machen wir üblen Nordeuropäer den armen Griechen denn soviel Druck ... Geld ist doch künftig wieder genug da, das Füllhorn steht bereit. Unsere Rente ist bereits bei 67 vergezurrt, ggf. koennen wir Sie doch bei uns auf 70 anheben. Das waere auch noch eine weitere Alternative ... Sollte man mal bei Draghi & Co reinpitchen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SpieFo 31.07.2012, 08:36
5. Jetzt muß es der Letzte docjkapieren:

Zitat von sysop
Eigentlich sollte das griechische Sparprogramm bereits seit vergangener Woche fertig sein - doch die Koalition in Athen kann sich einfach nicht einigen. Nun verlangen die linken Regierungsparteien offenbar wieder einen Aufschub der Kürzungen. Die Verhandlungen sind festgefahren.
Sie können es nicht und sie wollen es auch nicht.
Also raus aus dem Euro.

Wir Bürger haben die Schnautze gestrichen voll, wie unser Vermögen an die verschwendet werden soll!

Wir werden deren Bockmist bezahlen müssen, wenn das so weitergeht.
Auch hier reichts jetzt:
Rettungsfonds ESM soll Banklizenz bekommen - SPIEGEL ONLINE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fakeaccount 31.07.2012, 08:37
6. Kann doch mal vorkommen

Zitat von sysop
Eigentlich sollte das griechische Sparprogramm bereits seit vergangener Woche fertig sein - doch die Koalition in Athen kann sich einfach nicht einigen. Nun verlangen die linken Regierungsparteien offenbar wieder einen Aufschub der Kürzungen. Die Verhandlungen sind festgefahren.
dass vereinbarte Ziele, Auflagen und Fristen ausnahmsweise nicht eingehalten werden können (/Ironie)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.e.r. 31.07.2012, 08:38
7. Aufschub um ein paar hundert Jahre nicht realistischer ?

Wer die Entwicklung der Finanz- und Wirtschaftspolitik der letzten 150 Jahre in Griechenland auch nur halbwegs kritisch betrachtet, wird ziemlich schnell zu Schluss kommen, dass es ohne grossen Knall eher nochmals ein paar hundert Jahre dauern könnte bis sich etwas Grundlegendes ändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
masc672 31.07.2012, 08:40
8. MAcht nichts

Zitat von sysop
Eigentlich sollte das griechische Sparprogramm bereits seit vergangener Woche fertig sein - doch die Koalition in Athen kann sich einfach nicht einigen. Nun verlangen die linken Regierungsparteien offenbar wieder einen Aufschub der Kürzungen. Die Verhandlungen sind festgefahren.
das Geld kommt bald diekt und in unbegrenzten Ausmaß aus den Pressen der EZB.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfgangkalder 31.07.2012, 08:47
9. Vertrauen?

Ich stimme den Rösler und anderen Politikern zu...
lieber eine Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6