Forum: Wirtschaft
Neue Ziele auch im Ausland: Deutsche Post und ADAC verdoppeln Fernbus-Angebot
DPA

Die Bahn-Konkurrenz legt nach: Deutsche Post und ADAC wollen ihr Angebot nach SPIEGEL-Informationen in den kommenden Monaten massiv ausbauen. Erstmals sollen die Postbusse auch Ziele im Ausland ansteuern.

Seite 2 von 7
shiwo 22.06.2014, 15:54
10.

Zitat von ernstmoritzarndt
Die Deutsche Post AG sollte sich lieber damit beschäftigen, die tägliche Zustellung von Briefen in den Hamburger Geschäftszentren zu organisieren. Wenn sie das alles im Griff hat, kann sich ja mit den Autobussen anfangen.
wer schreibt denn noch Briefe ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shiwo 22.06.2014, 15:54
11.

Zitat von lachina
Leider fährt keine dieser Buslinien bisher nach Schleswig- Holstein, das nördlichste ist Hamburg. Das ändert sich dann vielleicht, wenn Kopenhagen auf dem Fahrplan steht.
wichtig sind die Kerngebiete der Bundesrepublik. We will schon nach Schleswig Holstein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badbanker 22.06.2014, 16:16
12. Benzin scheint einfach noch zu billig zu sein,

sonst wuerde sich nicht halb Deutschland staendig darueber Gedanken machen, sinnlos von A nach B zu reisen. Also rauf mit den Preisen, ist gut fuer die Umwelt und es faehrt nicht jeder alleine mit dem Auto durch die Gegend oder zur Arbeit, das heisst keine Staus. Dann kann man auch endlich mal wieder schneller fahren, wenn die Strassen nicht so voll sind. 5 Euro pro Liter waere angemessen. Die Autos verbrauchen ja auch nur noch 3 Liter auf 100km und nicht mehr 12... kann Benzin auch 4 malteurer werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RandomName 22.06.2014, 16:23
13. Vieleicht nicht schlecht...

Mehr Konkurrenz belebt das Geschäft. Grundsätzlich sollte aber der Transport von Personen UND Gütern zum größten Teil auf der Schiene erfolgen. Der Unterschied in der Effizienz ist einfach zu groß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannohonk 22.06.2014, 16:37
14.

Zitat von RandomName
Mehr Konkurrenz belebt das Geschäft. Grundsätzlich sollte aber der Transport von Personen UND Gütern zum größten Teil auf der Schiene erfolgen. Der Unterschied in der Effizienz ist einfach zu groß...
Ganz genau und deshalb ist der Unterschied im Preis auch überhaupt nicht nachzuvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manni.baum 22.06.2014, 16:39
15. bleibt zu hoffen

Zitat von hannohonk
... dass der Konkurrenzdruck der Bahn ordentlich einheizt.
dass es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Niveau im Kopf und im Portemonnaie und die Oberlärmer und Obervermüller vom Zug auf den Bus umsteigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pfalzgraf 22.06.2014, 16:41
16. Warum sind die Busse so günstig?

... weil sie weder Trassen- noch Stationsgebühren zahlen müssen und Autobahnmaut ebenfalls keine. Solange der Wettbewerb zwischen der Schiene einerseits und Straßenverkehr bzw. Luftfahrt (keine Kerosinsteuer) derart verzerrt wird, braucht man sich nicht wundern, dass die Normal-Bahnpreise vergleichsweise teuer sind.
Falls die Autobahngebühr für alle kommt, wird es interessant, ob es dann auch bahn-ähnliche Tarife "Täglich außer heute, nur bei Vollmond und Schuhgröße 43" gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harryholdenwagen 22.06.2014, 16:48
17.

Ich finde es gut, dass die Bahn durch solche Angebote unter Druck gerät. Aber ich finde den Weg zurück auf die Straßen falsch. Warum denn jetzt wieder die Straßen mit den Bussen vollstopfen.

Das Netz der Busse ist auch noch nicht optimal und ich komme mit der Bahn noch immer günstiger weg. Für meine Strecke, die ich immer fahre würde es 16 Euro kosten allerdings muss ich erst mal zum Startpunkt mit dem Zug fahren (und bezahlen) und dann noch vom Zielpunkt eine Stunde mit der Bahn fahren (und bezahlen). Am Ende ist das teurer und dauert noch eine Stunde mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der_zu_spät_geborene 22.06.2014, 16:56
18. Jaja, die Effizienz...

...der Bahn. Wenn die so effizient wäre, wäre die Preise niedrieger, die Züge auch nur annäherend Pünktlich und die guten Angebote würden nicht dauernd beendet oder kaputtgemanaged (Autozug, ICE in weniger frequentierten Landesteil wie dem Saarland undundund)

Gewinn würde die Bahn dann auch machen und evtl. könnte Sie dann genug Personal haben.

Utopien, ich weiss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mainzelmännchen 1 22.06.2014, 17:05
19. Pofalla wird der Bahn ab 2015...

...die unliebsame Konkurrenz schon vom Hals halten, zu einem Jahressalär von 1 Million, ob der dabei immer den richtigen Ton finden wird ist nicht bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7