Forum: Wirtschaft
Neuer Apple-Chef Tim Cook: Auf Genie folgt Effizienzmaschine

Steve Jobs tritt ab, und die Tech-Welt ist in Aufruhr: Ist das jetzt das Ende des sagenhaften Apple-Erfolgs? Gemach, gemach. Nachfolger Tim Cook ist zwar kein Visionär - doch er ist am Aufstieg des profitabelsten IT-Konzerns der Welt maßgeblich beteiligt.

Seite 1 von 12
ratxi 25.08.2011, 14:46
1. Verdient

Zitat von sysop
Steve Jobs tritt ab, und die Tech-Welt ist in Aufruhr: Ist das jetzt das Ende des sagenhaften Apple-Erfolgs? Gemach, gemach. Nachfolger Tim Cook ist zwar kein Visionär - doch er ist am Aufstieg des profitabelsten IT-Konzerns der Welt maßgeblich beteiligt.
Die Zeit geht weiter.
Jobs hat sich den Ruhestand wirklich verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauagent 25.08.2011, 14:49
2. Was man braucht, was man brauchen muss !

Man muss schon lange suchen, um ein Unternehmen zu finden, das in einer herunter gekommenen Gesellschaft ohne Werte mit der gesamten Produktpalette Bedürfnisse weckt, die gar nicht vorhanden sind.

Ob Wackel-Handys oder Nagellack-PC´s, Steve Jobs hat letztlich alle Idioten in der westlichen Welt vereinnahmt, in dem er ihnen als Ersatz für ihren fehlenden Lebensinhalt Dekadenz und sinlnfreie Apps zum doppelten Preis als die Konkurrenz verkauft.

Konsequent hat er die Idee umgesetzt, sinnlose Spielzeuge als unentbehrliches menscnhliches Grundbedürfnis zu verkaufen.

In diesem Sinne hat er meine Hochachtung, weil er dieser kranken Gesellschaft gezeigt hat, dass man sie nach Belieben manipulieren kann. Gerne nehme ich den Titel des
Genius als Beschreibung diesbezüglich mit hinzu.

Die logische Weiterentwicklung eines Iphone 6 dürfte dann bereits das morgentliche Geschrei eines 2 Monate alten Babys serienmäßig an Bord haben, damit die Stress geplagten kinderlosen weiblichen NutzerInnen ein Gefühl von Mutterdasein am Arbeitsplatz in der virtuell vernetzten Psychogruppe diskutieren können. Der Mann kann derweil den Scanner seines veralteten Iphone 5 dazu nutzen die Heimkehr seiner besseren Hälfte zu versüßen, in dem er nachweist, dass das Reinigen der 6 virtuellen Windeln gemäß Scan - Ergebnis einwandfrei erledigt wurde.

So wird ein Telefon zum Sozialarbeiter der Familie und wenn einem das Geschrei und der ganze sozial belastende Quatsch auf den Zeiger geht, dann schaltet man das Baby einfach ab. Schöne neue sinnfreie Welt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kitu 25.08.2011, 14:54
3. Timmi

Mag ja sein, dass Tim Cook weiß, wie es profitabel geht.
das Problem ist eher, das weiß eigentlich jeder.

Was fehlen wird sind Jobs Visionen.
Profitabel, gut und schön. Aber kann er auch Geil?
Das ist es doch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MadMad 25.08.2011, 15:00
4. Geil

Zitat von Kitu
Mag ja sein, dass Tim Cook weiß, wie es profitabel geht. das Problem ist eher, das weiß eigentlich jeder. Was fehlen wird sind Jobs Visionen. Profitabel, gut und schön. Aber kann er auch Geil? Das ist es doch.
Naja, das "Geil" ist doch eher subjektiv, aber es stimmt schon. Der Einfluß von Steve Jobs war über sehr lange Zeit maßgeblich für Apples Erfolg und nur zu imitieren muss fast zwangsläufig scheitern.
Ich hoffe für Apple, dass Tim Cook seinen eigenen Weg findet, denn der muss nicht zwangsläufig "ungeil" sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rene_w 25.08.2011, 15:02
5. Es reicht.

Mich nervt es schon langsam, dass hier Jobs heute sowas von oft breit getreten wird.
Er ist EINER von VIELEN Wirtschaftsbossen, der zugegebenermaßen auch viel Glück in seinem Schaffen hatte. Aber von Genie o.ä., zu sprechen halte ich absolut für übertrieben oder bin ich dann ein Genie, wenn ich überteuerte, brauchbare Produkte mit seltsamen Einschränkungen massenhaft an den Mann bringen kann? Er war nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Es reicht langsam mi der Berichterstattung. Man könnte meinen, dass ein Jobs wichtiger wäre als so manch andere, aktuelle Geschehnisse in der Welt.

Welch bizarre Wirklichkeitsverzerrung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toecutter 25.08.2011, 15:14
6. @bauagent

Zitat von bauagent
Man muss schon lange suchen, um ein Unternehmen zu finden, das in einer herunter gekommenen Gesellschaft ohne Werte mit der gesamten Produktpalette Bedürfnisse weckt, die gar nicht vorhanden sind. etc etc pp
Ich habe wohl selten so viel blühenden Unsinn mit so eloquenter Wortwahl gelesen. Die Verpackung des Beitrages stimmt, der Inhalt ist einfach nur Quatsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hrothgaar 25.08.2011, 15:21
7. Ach du lieber Odin

Jobs als Gott zu bezeichnen ist schon ne Nummer!
Jetzt verstehe ich auch den Begriff "Apple-Jünger". Dann hörts auch schon auf. Unklar ist weiterhin: Was sind die Dogmen von Apple? Wo und was sind die Altäre? Heißt der Rachegott jetzt Cook? Komme ich ins Fegefeuer wenn ich das billig I-Phone 4 kaufe oder ist das nur Christen vorbehalten. Haben die "Jünger" 12 statt 10 Finger oder wird jeder Apple-Jünger per Gedankenkontrolle gesteuert (hat Apple bestimmt schon patentiert)?

Ahso, ich verstehe: Ich bin kein Jünger, da ich keine Apple-Produkte besitze (Eigentum erwirbt man an Apple-Produkten nie), also bin ich ein niemand und komme als Atheist ins Fegefeuer um dann später (1 Mio. Jahre) von Walhall aus gegen die Asiaten zu kämpfen, die nicht genehmigtes balsphemisches Material vom Himmel fallen lassen (alle nicht i-Produkte)um die "Jünger" in Versuchung zu führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kitu 25.08.2011, 15:24
8. Dann machen Sie doch mal.

Zitat von rene_w
... oder bin ich dann ein Genie, wenn ich überteuerte, brauchbare Produkte mit seltsamen Einschränkungen massenhaft an den Mann bringen kann?
Ja, wären Sie. Und wenns so simpel ist, warum machen sie es dann nicht einfach. Na los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mo2 25.08.2011, 15:24
9. Sofortrente

Gönnen wir ihm den Ruhestand, nicht dass es plötzlich heißt: iDied

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12