Forum: Wirtschaft
Neuer Flughafen in Istanbul: Erdogans tödliches Prestigeprojekt
AFP

Der türkische Präsident Erdogan will seine Wiederwahl auch durch gigantische Projekte sichern: Bald soll in Istanbul der größte Flughafen der Welt eröffnen. Den Preis dafür zahlen Arbeiter und Umwelt.

Seite 3 von 5
blogreiter 19.06.2018, 13:08
20. Zum Umsteigen gut geeignet

Also für Flüge in den mittleren Osten finde ich Istanbul gut. Nach meinen Erfahrungen mit Lufthansa fliege ich jetzt gern mit Turkish Airlines. Man kann sich an das Gewusel im jetzigen Hauptflughafen gewöhnen, man kennt die schnellen Wege. So kann ich Frankfurt meiden.
Allerdings finde ich manche Aktionen auch etwas überzogen.
Getan werden musste aber etwas, IST ist schon an die Grenzen belastet und es kommt bei schlechten Windverhältnissen schon zu Stockungen im Ablauf und alles verspätet sich.
Also schauen wir mal.

Beitrag melden
neurobi 19.06.2018, 13:12
21.

Zum einen liegt der Airport geografisch besser als die ME3 Airports, zum anderen verfügt TK noch über weit bessere Landrechte in den europäischen Staaten. Noch, weil man dort sicher nicht tatenlos zusehen wird, wie TK die dortigen Airlines attakiert.

Ich persönlich würde aus politischen Gründe sicher einen Bogen um die Türkei machen. Wenn es dort eine Veränderung ergibt und die Türkei sich wieder gesellschaftlich modernisiert, könnte ich mir schon vorstellen diese zu nutzen. Denn wirklich gern fliegen viele deutsche nicht über FRA.

Beitrag melden
cagraube 19.06.2018, 13:27
22. Der Rest Deutschlands,

Für München und Frankfurt sicher uninteressant. Wenn man in Leipzig, Dresden, Chemnitz und vielleicht in Berlin wohnt, stellt sich bei Flügen Richtig Asien/Pazifik die Frage:" Lange Zugfahrt nach München/ Frankfurt, Lufthansa Zubringer gegen Aufpreis nach Fra, Muc oder Turkish Airlines Zubringer nach Istanbul ohne Aufpreis. Dieser Flughafen ist kein Einzelprojekt! Turkish Airlines ist mit eingebunden und verstärkt deshalb seine Flotte. Ich gebe zu, Flüge über den neuen Flughafen mit Turkish Airlines sind moralisch zweifelhaft. Wenn aber sächsische Großstädte Bahn- und Flugtechnisch ins Abseits gestellt werden, sind Skrupel sinnlos.

Beitrag melden
persor 19.06.2018, 13:30
23. Beachtlich..

Was manche Foristen hier von sich geben. Ich glaube nicht dass viele wissen, dass im Umfeld dieses Flughafens und der dritten Brücke in Istanbul Flächen kurzfristig als Bauland ausgewiesen wurden. Unter anderem ist eine der Begünstigten die ehemalige Ministerpräsidentin Ciller,die über ihre Söhne riesige Grundstücke aufgekauft hat und als Dank sich jetzt für Erdoğan engagiert ;-)

Beitrag melden
goldstein.84 19.06.2018, 13:36
24. Lufthansa

ein misarabler Service bei total überhöhten Preisen - fliegen Sie mal mit Turkish Airlines, Qatar Airways oder Emirate´s dann sehen Sie was SERVICE ist und viel günstiger - da kann LUFTHANSA viel von denen lernen.

Beitrag melden
blogreiter 19.06.2018, 13:53
25.

Zitat von persor
Was manche Foristen hier von sich geben. Ich glaube nicht dass viele wissen, dass im Umfeld dieses Flughafens und der dritten Brücke in Istanbul Flächen kurzfristig als Bauland ausgewiesen wurden. Unter anderem ist eine der Begünstigten die ehemalige Ministerpräsidentin Ciller,die über ihre Söhne riesige Grundstücke aufgekauft hat und als Dank sich jetzt für Erdoğan engagiert ;-)
Kommt mir irgendwie bekannt vor - aber hier aus Mitteleuropa. Das hat nichts mit der Türkei zu tun. Man muss nur die richtige Partei aktivieren und alles ist gut.

Beitrag melden
lynx999 19.06.2018, 14:06
26. Turkish Airlines macht es möglich

Turkish Airlines fliegt ja heute bereits in Deutschland jede Landratspiste an, nur um Passagiere über Istanbul in die Türkei oder die weite Welt zu verbinden. Die niedrige Auslastungszahlen auf den Flügen lassen den Rückschluss zu, dass es sich hierbei um ein Zuschussgeschäft handelt. Sprich man bietet diese vielen Zubringerflüge an - nur um den 5-10 Umsteigepassagiere auf einem Flug abzugreifen. Mal sehen wie lange das so gut geht.

Beitrag melden
biesi61 19.06.2018, 14:07
27. Interessanter Umsteigepunkt für alle,

die von Lufthansa zum Umsteigen in Frankfurt oder München gezwungen werden sollen. So lange die Direktflüge von anderen deutschen Städten nach Asien von Lufthansa-Lobbyisten und willigen CSU-Verkehrsministern verhindert werden, ist so ein Umsteigepunkt interessant, der wenigstens keinen Umweg erfordert. Außerdem hat Türkish Airways einen wirklich exzellenten Bordservice. Und viel nerviger als in Frankfurt kann der Umstieg in Istanbul auch nicht sein.

Beitrag melden
Mr Bounz 19.06.2018, 14:22
28. Sicher? Gaaanz Sicher?

Zitat von sibbi78
Im Gegensatz zum Hochtechnologieland Deutschland wird dieser Flughafen aber sicherlich in absehbarer Zeit fertig werden und auch nicht den Finanzrahmen völlig sprengen!
Klar wird der Kalif irgendwann sagen, "So Flughafen fertig".
Aber was das heißt wird mn später sehen.
Vielleicht hat er die Brandschutzverordnungen einfach angepasst. (sieht man beim ersten Feuer)
Vielleicht hat er die Endabrechnung nach eigenem Gutdünken erstellt. (sieht man wenn wieder eine echte Regierung an der Macht ist)
Auch die tatsächlichen Betriebskoste werden erst später raus kommen und die Passagiere werden einfach von den anderen Flughäfen umgeleitet, damit der Kalif recht hat!!
Naja, ich bin nicht überzeugt!
Und bei so einem Projekt MUß die Bevölkerung eingebunden werden, sonst ist der Mensch der Dumme.
Bin hier in Frankfurt (10min vom Flugfhafen entfernt) mit der Rechtsstaatlichen vorgehensweise sehr zufrieden!

Beitrag melden
zgembozabuslic 19.06.2018, 14:23
29.

Ich kenne kein anderes Land das geografisch so zentral liegt wie die Türkei. Seit der Antike war diese Gegend ein bedeutender Knotenpunkt und das wird es immer so bleben. Wenn in 20 Jahren dieser Flughafen seine beste Zeit erreicht hat, wird sich niemand mehr an Erdogan erinnern. Es ist also folgerichtig, dass dort die größten Flughäfen der Welt entstehen müssen. Auch ohne Erdogan wäre es früher oder später so gekommen. Vielleicht nachhaltiger und unter humaneren Arbeitsbedingungen, zu verhindern war das aber nicht. Für Land Hessen und 80t Arbeitsplätze beim Fraport sehe ich aber keine Gefahr, der Kuchen ist groß genug und er wächst weiter.

Beitrag melden
Seite 3 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!