Forum: Wirtschaft
Neuer Protest-Anlauf: Deutschland probt den Aufstand gegen die Finanzmacht

In den USA protestieren Tausende gegen die Zocker von der Wall Street - jetzt planen Aktivisten auch in Deutschland Massendemos: Ab dem 15. Oktober wollen Kapitalismuskritiker öffentliche Plätze in der Republik besetzen.*Doch hat die Bewegung hierzulande überhaupt Chancen?

Seite 16 von 36
garfield 14.10.2011, 11:16
150. .

Zitat von willi worsig
Ich fürchte das wird schwierig, weil man wie bekannt in Deutschland den "Rasen nicht betreten darf." Sollte man den Protest erst einmal als "Angriff auf den Staat" deklarieren dann "Gnade uns Gott" Ich werde trotzdem hingehen!
Ich werde auch morgen gegen 12 in "Frangfodd" den Rasen betreten, auch wenn der bei der Hauptwache (Rathenauplatz) spärlich gesät ist.
Ich hab' die Faxen dicke von neoliberalem Geseiere, Obrigkeitskriecherei und Alternativlosigkeitsgeschwätz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colan 14.10.2011, 11:17
151. Demo?Na und?

Protest-Demo vor der EZB in Frankfurt? Ja bitte, wogegen denn? Ist der Notstand ausgebrochen?

Werfen sie morgen auch mal einen Blick ein paar Meter weiter auf die übervolle Frankfurter Shoppingmeile Zeil, wo mit Sicherheit wieder der "Normalbürger" seine Kohle mit vollen Händen ausgibt...dem ist das Lesen von "Finanztest", um zu erfahren wo es die höchsten Zinsen gibt, wichtiger als eine Demo am sonnigen Samstag...

..Jammern auf hohen Niveau...

Ich kann "leider" nicht teilnehmen, da der Job im Krankenhaus vorgehen muss. Schade nur das z.B.beim Thema "Pflegenotstand" in der Bevölkerung weniger Interesse vorhanden ist. Es gibt eben nur dann eine Unmutsäußerung wenn man mal 10 Minuten bei der ärztl. Versorgung warten muss.Die Pflegekräfte und Ärzte sind dann wohl mal eben auf ´ner Demo...


MFG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfgang@mxch.ch 14.10.2011, 11:19
152. Kleine Korrektur: Aufstand nur gegen die "korrupte" Finanzmacht

Es geht nicht um einen Aufstand gegen die Finanzmacht, sondern nur gegen den Teil davon, der gegen geltendes Recht verstösst: http://www.zeitkritik24.ch/index.php?id=26

Deutschland möchten nicht von Rettern gerettet werden die keine sind:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...791774,00.html
Allen voran garantiert nicht von Bilderbergerin Lagarde. Deutschland möchte Banker der alten Garde mit ethischem Codex.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miss_moffett 14.10.2011, 11:23
153. ...

Zitat von Tyrak
Immerhin hat der Ami stets seine Freiheit. Unter H4 gibt man einen Teil seiner Freiheit ab. Obendrein fällt man der inzwischen nahezu perfekten Stigmatisierung zum Opfer. Mit dem Gesellschaftsbild eines faulen, dauerbesoffenen Schmarotzer, der ein tolles Lotterleben führt, wird es fast unmöglich, jemals wieder nen gescheiten Job zu finden, um für sich selbst zu sorgen.......
Sie würden also diese "Freiheit" Harz4 vorziehen?
Dann versuchen Sie sich vorzustellen, Sie müssen ohne Krankenversicherung ein Kind großziehen und das einzige Medikament, dass Sie sich leisten können ist Aspirin aus dem Supermarkt.
Wenn Sie denken, dies befreit Sie, dann haben Sie keine Ahnung was man unter Freiheit versteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freesprit 14.10.2011, 11:23
154. Ich dachte

Zitat von ArnoNuem
Ich beobachte vielmehr, dass viele Menschen zonig sind und Zorn ist ein Triebmittel, sich einzumischen. Zorn ist etwas produktives, Wut etwas ohnmächtiges.
Zorn sei eine der sieben Todsünden!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Juergen Wolfgang 14.10.2011, 11:24
155. aha, uns gehts gut!

Zitat von Fabian G
ganz einfach. es wird keine derartige protest bewegung in deutschland geben. so sehr es sich auch diese typen wünschen. der grund liegt nicht darin, dass "die deutschen nicht den aufstand kennen". in deutschland hat es schon ein paar revolutionen gegeben. aber nur wenn die lage für die bevölkerung unerträglich war. wieso sollten die menschen in deutschland protestieren? die leute die sich hier mit der protestbewegung in den USA gleich fühlen sind nicht informiert. die leute gehen auf die straße weil: - sie sich bildung nicht leisten können - keine kranken versicherung haben - keine sozialhilfe bekommen - keine aufstiegsmöglichkeiten haben schauen wir uns dagegen doch mal deutschland an: - Krankenversicherung hat jeder hier. auch der harz 4 ler - bildung in deutschland ist sogar auf hochschulniveau für sehr sehr wenig geld möglich. hamburg z.b. schafft die gebühren ab. das was dann noch pro semester bleibt ist ein witz gegen das was ein ami zahlen muss - in den usa bekommst du 5 jahre sozialhilfe. dann nix mehr. in der zeit bist du auch nicht kranken versichert. hier bekommst du lebenslang sozialilfe (harz4) und darfst dann noch dazu verdienen. krankenversichert biste auch. - aufstiegsmöglichkeiten hast du in deutschland dadurch, dass bildung im vergleich günstig ist. wir deutschen haben keinen aber auch wirklich garkeinen grund zu jammern. wenn wir uns mal international vergleichen.... besser als in deutschland kannst du nur in skandinavischen ländern wohnen. wieso sollten die menschen also zu millionen auf die straße gehen? liebe leute, wir sind hier immer noch die profiteure der krise!!!
Aber Hallo!!
Ich würde mich in der Mittelschicht einordnen. Verdiene knapp 3500 Netto muss aber noch PKV davon zahlen (inklusive 2 Kids)
- Krankenversicherungsbeiträge steigen jährlich, bisher 1000,-€ monatlich
- Rente ist unsicher bzw. es wird immer weniger da man immer länger arbeiten soll oder eben mit Abschlag früher in Rente gehen darf, welch Hohn!!.
- Wohnung (Miete wird teurer)
- Haus bauen wird teurer
- Gründstücke erwerben wird teurer
- Gas, Öl und Strom wird teurer
- Wasser / Abwasser (Abwasser wird nach Flächenberechnung nun noch teurer) ansonsten wirds teurer
- Grundsteuer wird teurer
- Grunderwerbssteuer wird teurer
- Telefon / Internet wird teurer
- Benzin / Diesel wird teurer
- PKW Autobahngebühr soll dazu kommen
- Die Handwerkerleistungen werden teurer
- Lebenshaltungskosten (Lebensmitel, etc.) wird teurer
- Die DB will die Preise erhöhen um knapp 4%
- Kleidung wird teurer
- Versicherungsbeiträge (Hausrat, Gebäude, Unfall, Haftpflicht, etc.) wird fast jedes Jahr teurer
- Pflegeversicherung wird teurer
- Die Steuerlast insgesamt wird mehr!
- Ein Neuer PKW, wenn überhaupt, wird teurer
- Habe ich noch was vergessen????????

Aber das was weniger wird sollte man nicht vergessen!!!!
DAS SIND LÖHNE UND GEHÄLTER!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kulturoptimist 14.10.2011, 11:25
156. Proteste

Was ich hoffe ist, dass diese Proteste nicht zu einer links-rechts-extremen "Gegen Alles" Demo verkommen.
Einem Banker, Versicherungsstatistiker, was auch immer ist es egal, wenn ein paar Studenten/Schüler/Freizeitbeschenkte in bunten Klamotten mit ein paar ausgeklappten, beschrifteten Pappkartons durch die Straße ziehen, solange sein Auto in der Tiefgarage steht!

Hier ist schon richtig gesagt worden, dass Reaktionen erst erfolgen, wenn irgendwas kracht, bricht oder kaputt geht, was sehr schade ist!

Man hat keine wirkliche Mitgestaltungsmacht. Als ich noch in der FDP war, habe ich mir - wie die meisten an der Basis - wieder mehr sozial-liberale Ausrichtungen gewünscht.
Als WW dann endlich weg war, ich war schon ausgetreten, gab es nicht etwa die Möglichkeit, die Spitzenleute als Mitglied zu wählen! Genauso wie die Partei-Programmpunkte nie zu einer offenen Debatte standen.

Nicht einmal in der angeblich so vorbildlich basisdemokratischen Grünen-Partei ist das so.

Von CDU und SPD muss man gar nicht erst anfangen.

Bleibt die Linke, aber ich bin ja keine 15 mehr.

Dennoch muss etwas passieren, denn so kann es nicht weitergehen! Spannend bleibt es auf jeden Fall!

Zitat von
Mit dem Gesellschaftsbild eines faulen, dauerbesoffenen Schmarotzer, der ein tolles Lotterleben führt, wird es fast unmöglich, jemals wieder nen gescheiten Job zu finden, um für sich selbst zu sorgen...
Daran liegt es nicht, wenn man keinen Job findet. Der Möchtegern-Gangsta-Look, den viele Bewerber aus diesem Millieu selbst zu Vorstellungsgespräch nicht ablegen, wäre da so ein Punkt.
Artikuliert sprechen (als deutscher Muttersprachler!) sollte man auch hinkriegen. Und wenn man dafür zum Logopäden geht!

Hilfsangebote gibt es genug. Aber wahrnehmen muss man die selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ebberger 14.10.2011, 11:25
157. Suum cuique (Altes römisches Sprichwort)

Zitat von HappyLuckyStrike
"ich bin es GERN" - und der ist bestimmt nicht dabei, Kurt. Der es liebt, der Bank sein Geld zu geben, für absolut 0 Prozent, damit sie damit wild herumspekuliert. Und GERN 12 und .....
Wenn Sie für Ihr Guthaben bei der Bank 0% Zinsen bekommen, aber für ein Darlehen 12% Zinsen bezahlen, braucht man sich über Ihren IQ und das darauf gründende Statement nicht mehr zu wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whiteelephant1 14.10.2011, 11:27
158. wie wahr.....

Zitat von u.loose
Bleibt nur die Frage zu klären, wie die "Mehrheit" der Bevölkerung zukünftig bei der Stange gehalten werden kann, wenn ein Staat keine Billionen Schulden zu Befriedigung der Bevölkerung mehr machen kann. Da heißt es dann wohl Gürtel enger schnallen bis die 2 Billionen Schulden an die Gläubiger zurück gezahlt wurden und danach muss man dann wohl von den laufenden Einnahmen leben. Ulrich
Ich stimme dem voll zu. Wir sind es doch selbst schuld, dass die Staatsverschuldung so hoch ist. Wir fallen auf Versprechen der Politker hinein, die uns alles finanzieren wollen ohne das Geld hierfür zu haben. Hauptsache man kann steuerliche Vorteile für sich nutzen (km-Pauschale, Kindergeld (wozu brauchen Leute mit über 200t Einkommen Kindergeld?), Arbeitszimmer absetzen usw.). Sparen soll man immer bei den Anderen.
Auch wir werden irgendwann, wie es von den Griechen gefordert wird, den Gürtel enger schnallen und auf ein paar Bonbons verzichten müssen. Aber wer will das schon. Da kommt auchj schon der nächste Heilsbringer (Piraten-Partei) und will kostenlosen ÖPNV. Wie blöd sind die Menschen und wer soll das bezahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 14.10.2011, 11:27
159. Einfach nur billig !

Zitat von pragmat
Bekämpft den Kapitalismus! Weist die reichen Kapitalisten in ihre Schranken! Gebt dem Volk die Macht wieder! Die Straße frei den...! Zahlt eure Schulden bei den Verbrechern nicht! Rettet Europa/Deutschland vor der internationalen Hochfinanz! Das sind doch alte Parolen. Fehlt nur noch der Anti-Semitismus. aber der wird schon noch durch einen passenden Gegner ersetzt, wenn es soweit ist.
Was haben Sie anstelle von Parolen zu bieten. Nichts!!!
Die Menschen brauchen eine Gegenwart und Zukunft!
Und Sie helfen dabei, diese zu verspielen.
Nah, vielleicht bekommen Sie ja das nächste Bundesverdienstkreuz dafür.
Und reden Sie bloß nicht von Anti-Semitismus. Ich sehe Sie in der Tradition der Leute, die diesen in perversister Form praktizierten. Die haben alle in den gebrauchten Ländern eine gesicherte Heimat gefunden. Im sächsischen Landtag stimmen CDU, FDP und NPD inzwischen auch gemeinsam ab.
Ja, es kommen harte Zeiten auf uns zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 36