Forum: Wirtschaft
Neues Vergütungssystem: VW will offenbar Vorstandsgehälter deckeln
AP

Wider den Gehaltsexzessen: Der Volkswagen-Chef soll Medienberichten zufolge künftig nicht mehr als 10 Millionen Euro verdienen. Weitere Details zu dem neuen Vergütungssystem werden nun bekannt.

Seite 1 von 4
boxofrain 06.02.2017, 20:06
1. Harte Zeiten

kommen da auf die Volkswagen-Manager zu.
Aber, ich denke, wenn sich die Betroffenen hier und da etwas einschränken, werden sie über die Runden kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elvis79 06.02.2017, 20:26
2. Nur 10 Millionen

Hoffentlich wird das nicht zu knapp...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pascal3er2 06.02.2017, 20:38
3. VW-Chef soll künftig nicht mehr als 10 Millionen Euro verdienen

Lächerliche Symbol Politik. Zuerst möchte ich sehen, das der Winterkorn und alle vom Vorstand enteignet werden und mit der Kohle der Schaden repariert wird.

Dann möchte ich, das der Chef nicht mehr als 500.000€ jährlich bekommt.
Denn mehr braucht kein normaler Mensch. Es sei denn er treibt sich gern in Milieus herrum mit Nutten und Drogen. Dann gehört man nicht an die Spitze eines Konzern, sondern man gehört zur Theraphie geschickt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernie123 06.02.2017, 20:58
4. Moralapostel

jeder kann von Weiten gut reden,aber keiner würde in gleicher Position auch nur 1 Cent weniger bekommen wollen.
im Gegenzug wird wahrscheinlich noch geklagt,sollten bestehende Verträge nachträglich angepasst werden...scheinheilig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebtur 06.02.2017, 21:21
5. Reaktion statt Vision

Wieder einmal blanker Aktionismus nach schlechter PR (12 Mio. für ein Jahr). Hätte man auch vorher mit rechnen können, sofern man etwas Anstand und Moral besitzt. VW ist nicht nur zu eng mit der Politik verwoben, man scheint auch auch das Management voneinander abzugucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterPetroleum 06.02.2017, 22:26
6. leistungslose eliten

Weder leisten diese Manager was, das 10Millionen rechtfertigt, noch tragen sie Verantwortung, die 10Millionen rechtfertigt.
Aber unter der Erkenntnis das ein vollgefressener fetter Gaul nicht zur Arbeit zu motivieren ist, enthält man der Arbeiterklasse den erwirtschafteten Lohn und da man den Zaster nicht im Meer versenken will, krigens wenige die sich Manager schimpfen dürfen.
Man muss ja Spitzen schaffen um andere die im dunklen einkommenstal sitzen zur Arbeit zu motivieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ManRai 06.02.2017, 23:19
7. bekommen ist

nicht gleich verdienen. Niemand kann diese exorbitanten Bekommen erklären und verstehen. Recht man aus Spass mal das Bekommen von 10 M in VW Golf um - es ist eine lange Reihe, sehr lange und die müssen praktisch ohne Einnahmen verkauft werden um so ein Bekommen zu erreichen, ok klar Wirtschaft is komplizierter....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DoubleDeee 07.02.2017, 00:21
8. Ganz Einfach

Die Politik soll, dass höchste Gehalt auf 500 mal des niedrigsten Gehalts, welches in der Firma gezahlt wird, deckeln.

Aber unsere Politker werden sowas NIE machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 07.02.2017, 00:47
9.

Zitat von PeterPetroleum
Weder leisten diese Manager was, das 10Millionen rechtfertigt, noch tragen sie Verantwortung, die 10Millionen rechtfertigt. Aber unter der Erkenntnis das ein vollgefressener fetter Gaul nicht zur Arbeit zu motivieren ist, enthält man der Arbeiterklasse den erwirtschafteten Lohn und da man den Zaster nicht im Meer versenken will, krigens wenige die sich Manager schimpfen dürfen. Man muss ja Spitzen schaffen um andere die im dunklen einkommenstal sitzen zur Arbeit zu motivieren.
Wenn Manager, Konzerne wie Banken zu Selbstbedienung Laden
machen, wie auch bei der Deutsche Bank. Ohne Scham Millionen
in die Taschen stecken, noch dazu gigantische Verluste einfahren.
Dan stimmt etwas im System nicht.
Die freie Markt Wirtschaft, gewünscht von der Politik, frisst sich nun
wie Maden durch den Speck. Für die Laichen des Systems dürfen
Steuerzahler bezahlen.
Es wird zeit, das der Albtraum EU zu Ende geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4