Forum: Wirtschaft
Neuzulassungen: Deutsche verlieren Lust auf Autokauf
Getty Images

Die Deutschen halten sich beim Autokauf spürbar zurück: Im September fiel die Zahl der Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahr deutlich - damit setzt sich die Entwicklung der Vormonate fort. Die Autobranche hofft jetzt auf die Kauflust in Asien und den USA.

Seite 15 von 37
Willi Wacker 02.10.2012, 13:31
140. aha

Zitat von Niederbayer
Da kann man nur hoffen, das Sie nicht in einem Beruf arbeiten der Autos, Sofas, Fernseher oder Telefone herstellt. Wenn keiner was neues kauft, hat keiner Arbeit.
Wieviele Sofas, Fernseher oder Telefone werden denn so in Deutschland hergestellt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MikeNaeheHamburg 02.10.2012, 13:31
141. Liegt wohl eher daran ...

... dass ein Auto heute kein Prestigeobjekt mehr ist. Wenn ich mobil sein will, kaufe ich mir irgendeine Gurke mit einem Jahr TÜV und günstiger Versicherung. Oder nutze Car-Sharing, nehme die Bahn, das Rad, die Öffis oder gehe zu Fuß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sansiro222 02.10.2012, 13:32
142. Die Arroganz

der Neuwagenverkäufer bestimmter Firmen wie BMW, Daimler, VW und weitere soll überwiegend so unerträglich sein, dass viele Kunden genervt das Autohaus verlassen.
Stimmt der Dresscode nicht, geht sowieso schon mal gar nichts."An Oberflächlichkeit nicht zu überbieten" - erklärte neulich jemand, der in Gärtnerklamotten missachtet wurde, am nächsten Tag im dunklen Anzug erschien und ein wenig freundlicher behandelt wurde - allerdings nur hingegangen war, um zu erklären, dass er darauf jetzt auch pfeife!
Er entschied sich daraufhin für ein anderes Modell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
godfather58 02.10.2012, 13:33
143. Tja Leiharbeiter kauffen keine Neuwagen

weil Sie schlicht die Kohle dafür nicht haben. Das ist das Problem wenn man Deutschland pariell zum Niedriglohnland macht. Da verkauft man natürlich auch keine hochpreise Waren mehr. Iphones natürlich ausgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schoenblond 02.10.2012, 13:33
144.

Zitat von bunterepublik
Wen wundert es? Die Preise sind unerschwinglich, der wirkliche Mehrwert eines Neuwagens mehr als fraglich. Also ich brauche keinen. Für mich - und offensichtlich auch für immer mehr (zumindest merke ich das deutlich in meinem Umfeld) - ist ein Auto kein Life-Style-Produkt mehr, mit dem .....
Schön, wie Sie in Ihrem Schema drin sind, bzw. andere Menschen, ohne sie zu kennen in irgentwelche Schubladen stecken.
Somit erscheinen Sie mir keinen Deut besser, als die "Trendnutten" die Sie hier salopp verunglimpfen und über einen Kamm scheren.
Und nur weil es sich jemand leisten kann, einen Neuwagen zu fahren muß er wahrlich nicht "als neureichen Angeber, Empörkömmlinge mit Minderwertigkeitskomplex oder der Möchtegerns von Belang" abgestempelt werden.
Vielleicht hat derjenige auch nur eine gute Anstellung und das nötige Geld sich diesen Luxus leisten zu wollen und zu können. Es kann ja nicht jeder so ärmlich sein, wieder anscheinend jederman in diesem Forum, dass er sich nicht einen Neuwagen leisten kann (welche ja schon unter 10K € beginnen!).

Frage mich nun wer erbärmlicher ist? Sie oder die von Ihnen herabwürdig betitelten Menschen.
Gut, ich geb's zu, es war eine rhetorische Frage, die keiner Antwort bedarf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meergans 02.10.2012, 13:33
145. Weil

Zitat von gurkietier
Warum müssen ständig Umsätze gesteigert werden? Also warum nicht mit dem zufrieden geben was die Autoindustrie verdient anstatt auf immer mehr Umsatz hoffen? Geht alles zu Lasten der Umwelt etc...
nämlich weil das auto das sie heute kaufen
von der industrie
mit den beiden autos vorfinanziert wird
die morgen gekauft werden MÜSSEN
das glauben Sie nicht?...........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docbien 02.10.2012, 13:33
146. Kein Wunder

wenn sich die Bevölkerung in wenige Bonzen und ein Heer an Prekariat aufspaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willi Wacker 02.10.2012, 13:33
147. um Abschreiben zu können

Zitat von juergenwolfgang
Bei mir ist es für einen Mittelklassewagen ein Ganzes Jahreseinkommen, Nettoeinkommen wohlgemerkt! Ich kann ja keine Leasingraten oder den Kaufpreis steuerlich abschreiben wie das alle Unternehmer machen können.
muss der kleine Unternehmer erst einmal ausreichende Einnahmen erwirtschaften...
Ein, sagen wir mal Lehrer, stellt sich das alles immer so einfach vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 02.10.2012, 13:35
148. Deutsche können sich keine Neuwagen mehr leisten

Zitat von sysop
Die Deutschen halten sich beim Autokauf spürbar zurück: Im September fiel die Zahl der Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahr deutlich - damit setzt sich die Entwicklung der Vormonate fort. Die Autobranche hofft jetzt auf die Kauflust in Asien und den USA.
Wie soll sich der Deutsche auch noch ein Neufahrzeug leisten können?
Sein Geld landet im ClubMed und bei der Eurorettung.
Porsche Cayenne sieht man nur noch im reichen Griechenland oder Spanien (die werden mit unseren Steuergeldern subventioniert).
Hier werden die Autos immer älter (10-15 Jahre sind die Regel).
Und e-Mobile sind einfach zu teuer! Sie kosten das doppelte eines Autos mit konventionellen Antrieb.

Merkel träumt von 1.000.000 E-Autos im Jahre 2020.
Das geht völlig an der Realität vorbei!
Warum fährt sie keinen als Dienstwagen? Ach so; die sind ja zu klein und nicht gepanzert! Da ist ein A8 doch besser.
Aber das (dumme) Volk soll umsteigen!

Vorteile eines E-Mobils:
■ kein CO2-Ausstoß
■ keine Geruchsbelästigung
■ leise

Nachteile:
■ geringe Reichweite (ca. 100km)
■ kaum Stomtankstellen
■ lange Ladezeiten
■ teure Akkus (ca. 15.000€)
■ Lebensdauer eines Akkus ca. 3 Jahre
■ zum Aufladen ist eine Garage mit Stromanschluß erforderlich
■ 80% des Stromes wird mit konventionellen Kraftwerken erzeugt
■ Strom wird zum Luxusgut und wird immer teurer dank EEG
■ Der Kaufpreis ist doppelt so hoch wie für ein konventionelles Auto
■ wir müssen heute schon mit Blackouts rechnen
■ keine "Spontanfahrten" möglich, während der Ladezeit
■ für Urlaubsfahrten ungeeignet
■ nur als 2. und/oder 3. Wagen geeignet

Sollten Sie einmal gezwungen sein, einen Umweg fahren zu müssen oder im Stau stehen, besteht die Gefahr des liegenbleibens.

"Wie zum Beleg dafür teilte Toyota mit, man habe die Weiterentwicklung von batteriebetriebenen Autos gestoppt. General Motors und Opel haben die Produktion ihres Stromautos ausgesetzt."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willi Wacker 02.10.2012, 13:37
149. arrrggh

Zitat von Willi Wacker
Da sind schon ganz andere gestorben... Im Technikmuseum Sinsheim wird ein _deutsches_ Hybridelektorauto ausgestelllt - Baujahr 104!
1904!

zu früh abgeschickt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 37