Forum: Wirtschaft
Niedersächsischer Betrieb: Behörden ermitteln in neuem Fleischskandal
Getty Images

Tonnenweise verschimmeltes Fleisch, das offenbar mit guter Ware vermischt wurde: Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt gegen einen Betrieb in Niedersachsen. Es besteht der Verdacht, dass massiv gegen Kennzeichnungspflichten verstoßen wurde.

Seite 1 von 12
77b1hts 06.11.2013, 14:09
1. und der name der Firma lautet?

Oder muss der wieder geschützt werden damit der Geschäftsbetrieb auch in Zukunft profitabel weiterlaufen kann? In was für einem Scheiß Land leben wir nur? Hey Grüne n Tipp an euch. Schreibt demnächst auf alle Wahlplakate "Wenn wir an der Macht sind werden die Namen dieser menschenverachtenden Verbrecher Firmen öffentlich gemacht" dann habt ihr 20% + x .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PH-sauer 06.11.2013, 14:10
2. Im Mittelalter...

Zitat von sysop
Tonnenweise verschimmeltes Fleisch, das offenbar mit guter Ware vermischt wurde: Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt gegen einen Betrieb in Niedersachsen. Es besteht der Verdacht, dass massiv gegen Kennzeichnungspflichten verstoßen wurde.
... hätte man bei einem solchen Ausmaß die Verantwortlichen in einen Käfig gesperrt, der an einem Galgen hängt und anschließend in der drunter liegenden Jauchegrube ertränkt. Nicht daß ich Befürworter der Todesstrafe bin, aber die derzeitigen Strafen sind nicht abschreckend genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ex-Kölner 06.11.2013, 14:11
3. Ja, ja - der Informantenschutz in Deutschland...

Zitat von sysop
Zwei ehemalige Mitarbeiter hätten heimlich mit ihren Handys Videos aufgenommen. Als sie ihrem Arbeitgeber illegale Machenschaften vorgeworfen hätten, seien sie gekündigt und bedroht worden.
Wer Mißstände ans Licht bringt, kann froh sein, wenn er nur den Job verliert und nicht Snowden heißt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
netseek 06.11.2013, 14:12
4. Trinity GmbH

Mal recherchiert ...

Im Geschäftsjahr 2011 wurden die Geschäfte durch den Kaufmann Alexander Jan Zantinge geführt. Hinsichtlich der Gesamtbezüge der Geschäftsführung wird von der Schutzklausel des § 286 Abs. 4 HGB Gebrauch gemacht.

http://www.trinitymeat.com/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiger56 06.11.2013, 14:15
5. den

des Alltags sei gedankt. Gleichwohl davon auszugehen ist, daß sie für diese Offenlegung in unsere Gesellschaft keine Belohnung sonderen eher Nachteile erfahren dürften. Hut ab - u. die Verantworlichen sollten dieses Gammelfleisch serviert bekommen. Gern mit Zugabe von Antibiotika - ich will ja verhindern - daß sie ggf. krank werden. Sorry aber Zynismus muß sein..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der-Gande 06.11.2013, 14:16
6. Und warum

wird nicht Ross und Reiter genannt? Wird da mal wieder was verschwiegen? Was macht die Politik dagegen? Gibt es denn keine Behörde, die mal einiges überwacht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aldrianssohn 06.11.2013, 14:17
7. Es waren eimal

real Supermärkte,welche vor Jahren Gammelfleisch verkauften.Das wurde bei den Behörden damals als nicht so wichtig aufgenommen,dsa Ergebnis dafür sieht man immer wieder

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vax10 06.11.2013, 14:21
8. Gammelfleisch und Steuerhinterziehung sind schon jahrelang Bestseller

Zitat von sysop
Tonnenweise verschimmeltes Fleisch, das offenbar mit guter Ware vermischt wurde: Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt gegen einen Betrieb in Niedersachsen. Es besteht der Verdacht, dass massiv gegen Kennzeichnungspflichten verstoßen wurde.
Zur Buße soll der Besitzer ein "Vater unser" und drei "Gegrüßet seist Du, Maria" beten und dann kann er weitermachen.

Wenn unsere Politiker wirklich das Wohl der Bürgerinnen und Bürger als vorrangiges Ziel ihrer Arbeit betrachten würden, gäbe es die Nahrungsmittelskandale und Vergehen gegen das Tierschutzgesetz nicht mehr - aus Angst vor einer erheblichen Strafe. Aber was passiert wirklich? Frau Grotelüschen kandidiert für den Bundestag...Und wird gewählt!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermes69 06.11.2013, 14:21
9. Bitte nun nicht in großem Erstaunen

ausbrechen.
Was abgeht weiß ein JEDER der sich informiert. Unsere schwarze Bundesregierung tut NICHTS, denn sie ist unterwandert von der Fleischlobby. Vor 2 Jahren noch wurde man als Spinner abgestempelt wenn man so etwas öffentlich gesagt hat. Und heute? Heute leider noch immer, aber zumindest werden die Stimmen lauter die diesen Mist nichtmehr mitmachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12