Forum: Wirtschaft
Niedrige Renten: So schützen Sie sich am besten vor Altersarmut
DPA

Was bleibt von der Rente? Für viele Menschen nicht viel. Gerade Geringverdienern und Teilzeitbeschäftigen droht die Altersarmut. Private Vorsorge kann helfen - doch auch dabei lauern Fallstricke.

Seite 1 von 43
Rassek 23.04.2016, 09:44
1. An der

Wirklichkeit vorbei !
Wir können bei diesen Löhnen nix ansparen !!! Wir können unsere Kinder auch nicht auf bessere Schulen schicken. Das soll so sein und ist kein Zufall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
INGXXL 23.04.2016, 09:48
2. Der best Schutz gegen

Alert Armut ist ein gutbezahlter Job bei einem Konzern der eine gute Betriebliche Altersversorgung hat. Der zweit beste Weg ist Beamter zu werden. Wer halbtags arbeitet muss es sich halt leisten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
El pato clavado 23.04.2016, 09:52
3. Wer jetzt schon nichts hat

hat auch im Alter nichts.Wo von denn auch.
Ich kann diese dämlichen Ratschläge nicht mehr hören

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emmimaus 23.04.2016, 09:55
4. Hartz lV

Am Ende wird sich zeigen, ob Hartz lV in der Lage sein wird, nicht leistungsfähige Rentner zu unterhalten. Zwangsläufig muss es ja dazu kommen. Oder man geht endgültig zum Kopfgeld für alle über. Aber am sinnvollsten halte ich die Abwandlung auf ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle. Schon allein durch das Einsparungspotential in der Verwaltung wären 2/3 des Aufkommens gesichert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaMü 23.04.2016, 09:58
5.

Reich heiraten? Super Tip.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 23.04.2016, 10:01
6. Mich wundert, dass....

....man "Die Renten sind sicher" nicht zivil-und strafrechtlich verfolgt. Die Aussage war erkennbar nicht durch die Personen zu halten, handelt es doch technisch um ein Schneeballsystem bei dem damals zu erkennen war, dass die es tragende Demographie weg brach. Ein Banker würde dafür ins Gefängnis landen und mit seinem privatem Vermögen haften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist1964 23.04.2016, 10:02
7. wie soll man denn als Geringverdiener

für das Alter vorsorgen??? Mit den Hungerlöhnen ist das ein Ding der Unmöglichkeit!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 23.04.2016, 10:05
8.

Manchmal meint man, manche Leute leben nicht auf dieser Welt. Als wenn es eine Frage der Geldanlage wäre und man lebt schwuppdiwupp im Alter in Saus und Braus.

Geringverdiener und Teilzeitbeschäftigten droht die Armut - jetzt!

Wenn jeder Schaden am Auto einen Purzelbaum von Aktionen incl. Kontoüberziehung darstellt und die Klassenfahrt der Tochter zum Finanzthema wird, ist es schwer, Rücklagen fürs Alter auch nur in Betracht zu ziehen.

Da nützen solche Tips denn auch nichts. Da gibts in der Familie maximal ein Sparbuch mit ein paar Hundertern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StromkundeHH 23.04.2016, 10:08
9. Ganz einfach

Immer die genialen Spartipps umsetzen, die hier regelmäßig zu lesen sind. Kostenfreies Konto nutzen, Darkehen widerrufen und ETF s kaufen. Dann klappt das schon im Alter....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 43