Forum: Wirtschaft
Nikotinindustrie: Wie die Zigarettenlobby Europas Tabakgesetze entschärft
Getty Images

Schockbilder auf der Schachtel, Verbot von Menthol-Zusatz, Apothekenpflicht für die E-Zigarette - um die neuen EU-weiten Regeln für die Tabakindustrie tobt eine Lobbyschlacht. Nun zeichnet sich ab: Die Pläne werden in letzter Minute entschärft.

Seite 1 von 9
dieteroffergeld 03.10.2013, 14:39
1. Mal wieder ...

... setzen sich Lobbyisten durch, werden solche Beschlüsse auch durch "Spenden", also Korruption gefasst bzw. rasch einkassiert. Will man die verheerenden Folgen zurückdrängen, dann wäre neben der Schockaktion, eine nicht unerhebliche Verteuerung des "Genussmittels" Tabak, recht sinnvoll. Bei Jugendlichen ist der Rückgang der Raucherinnen und Raucher seit einigen Jahren signifikant. Aber wenn die tausende Lobbyisten in Brüssel in die Puschen kommen, dann schreckt so manche/r Politiker/in zusammen gelt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 03.10.2013, 14:40
2. das sind von uns gewaehlte abgeordnete, die wir mit unseren steuern bezahlen

wen vertreten diese leute??? wir benotigen mehr ehliche, unbestechliche und intelligente politiker, die die interessen der menschen wahrnehmen, denen sie verpflichtet sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veremont 03.10.2013, 14:44
3. Haarspalter

"Umstritten ist, ob die schlanken Zigarettchen künftig in breiteren, weniger eleganten Schachteln angeboten werden müssen."

Ich glaube die haben einen an der Waffel trallala... ;)
Und was soll die detaillierte Beschreibung des rauchenden Herrn Schmidt, soll ich wieder Lust auf Rauchen bekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lektorat Berlin 03.10.2013, 14:44
4. Na,

"Die Pläne werden in letzter Minute entschärft."

das wundert uns aber. Einfluss von Lobbyisten etwa? Damit war ja nun wirklich nicht zu rechnen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisfuchs 03.10.2013, 14:45
5. optional

Also Herr Engels sollte vielleicht mal verinnerlichen dass die Gesundheit von Millionen Menschen wichtiger ist als 800 spezielle Arbeitsplätze für ungelernte Arbeiter: denen würde ich sehr gerne von meinen Steuern den Ruhestand bezahlen, wenn das der Preis ist ohne durch Tabak verursachten Krebs in Deutschland zu leben. Aber ich nehme ohnehin an, dass die auch mies bezahlt sind, damit Herr Engels den Reibach macht mit der Sucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
futolapi 03.10.2013, 14:45
6. optional

Schockbilder von Leberzirrhose und durch Alkohol verusachter Krankheiten und Unfällen sollten auf jedem Maßkrug auf dem Oktoberfest flächendeckend aufgebracht sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr#seltsam 03.10.2013, 14:47
7. Dumme Hetze

Objektivität sieht anders aus. Und nur als kurze Info: In Australien sind die Zahlen der Raucher nicht zurück gegangen wegen der Werbeeinschränkungen, sondern mit den starken Steuererhöhungen. Wenn die Packung 20 Dollar kostet rauchen natürlich weniger. Aber auf die Steuereinnahmen können und wollen Staaten wie Deutschland nicht einfach verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato. 03.10.2013, 15:36
8. ...

Zitat von sysop
Schockbilder auf der Schachtel, Verbot von Menthol-Zusatz, Apothekenpflicht für die E-Zigarette - um die neuen EU-weiten Regeln für die Tabakindustrie tobt eine Lobbyschlacht. Nun zeichnet sich ab: Die Pläne werden in letzter Minute entschärft.
Es ist tragisch, dass die Tabbakindustrie eine Lobby braucht, um Bürgerrechte in ihrem Bereich zu verteidigen.

Wer die Gesetzesvorschläge hier völlig in Ordnung findet sollte diese mal auf andere Bereiche anwenden. Da ja "bald" wieder Weihnachten ist, warum keine Einheitsverpackung für Schokolade mit einem 75 Prozent der Verpackung umfassenden Schockbild von verfetteten Organen oder ähnlich Unapettitliches. Es geht hier nicht um die Frage ist Rauchen ungesund, dass weiß mittlerweile jeder, es geht um die Frage, ob wir ein liberales Gesellschaftsbild haben oder ob wir in ein Menschenbild zurückfallen wie vor 70 Jahren, wo der Staat sich anmaßt den Volkskörper zu formen und die Menschen zu ihrem Glück zwingt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crazypixel 03.10.2013, 15:42
9. Doppelmoral!

Die Bilderchen auf der Schachtel sind doch ein schlechter Witz und Volksverdummung da, falls mich diese stören, ich mir einfach ein Zigarettenetui zulege. Und was ist mit Alkohol wäre es nicht an der Zeit dass sich unsere Politiker im Bezug auf diesen so langsam vorbildlIch benehmen und sich von Saufgelagen wie dem Mùnchner Oktoberfest oder dem Cannstatter Wasen fernhalten und diese Saufereien nicht noch mit Fassanstich etc. bewerben. Warum dürfen Politiker in Vorständen von Brauereien/Schnapsbrennereien sitzen anstatt gegen die Volksdroge Nr.1 vorzugehen (74000 Alkoholtote jährlich in Deutschland). Warum sind die Kosten der Verfolgung von Kiffern, die zu einem großen Teil ihr Leben besser im Griff haben wie Trinker, größer als der Schaden den sie anrichten? In was für einer verlogenen Gesellschaft leben wir eigentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9