Forum: Wirtschaft
Nobelpreisträger Shiller über Trump: "Gebt ihm seine Mauer"
REUTERS

Top-Ökonom Robert Shiller sagt: Die nächste Wirtschaftskrise wird auch herbeigeredet. Hier verrät er, was Donald Trump richtig macht - und warum ihm die Demokraten im Mauerstreit ruhig nachgeben können.

Seite 16 von 16
albrechtdurer 27.01.2019, 17:14
150. Blasiert

Wenn jemand mit so schwammigen, undifferenzierten Ansichten den Nobelpreis in Wirtschaft erhält, dann kann man sich nur wundern, zum einen über das korrupte Nobelpreiskomitee in Schweden, zum anderen über die blasierten und realitätsfremden Intellektuellen an den amerikanischen Eliteuniversitäten, die, übermäßig hochdotiert, an den durchschnittlichen Amerikanern vorbeiforschen, 2016 in der Illusion, dass so jemand wie Trump nie gewählt werden würde. Dem Mann seine Mauer zu geben, ist eine unüberlegte, ja regelrecht dumme Aussage, ohne die Folgen zu bedenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chillervonnatur 28.01.2019, 16:36
151. Fragwürdig

"Das erinnert mich an die späten Zwanzigerjahre. Damals begann das Narrativ von der technologisch bedingten Arbeitslosigkeit. Als sie dann aus möglicherweise anderen Gründen tatsächlich stieg, machten die Menschen die Technologie dafür verantwortlich, was zu sinkendem Konsum führte." Zumindest in der späten Weimarer Republik waren die "Narrative" aber ganz andere, Juden, Kommunisten, die Entente waren Schuld, obwohl tatsächlich viel auf Industrialisierung, Wirtschaftskrise und den Wegfall alter Industrien beruhte. Bitte zurück auf die Schulbank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Ingenieur 28.01.2019, 22:16
152. Interessant, wie

so viele Foristen genau wissen, dass eine Mauer gar nicht funtionieren kann. Frage mich, warum dann Kalifornien eine Mauer hat, und warum sie nicht schon abgebrochen wurde. Eine Mauer allein kann natuerlich nicht alle illegale Einwanderung verhindern. Es braucht auch Visamonitoring und e-verify.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 16